Blickpunkt Miele Logo neu

Miele hat den Anspruch, weltweit die hochwertigsten Einbaugeräte herzustellen und auf allen Märkten der Welt als das absolute Spitzenprodukt für den Haushalt zu gelten. Deshalb ist die fortwährende Innovation Grundlage des unternehmerischen Handelns. Denn nur, wer „immer besser“ wird, kann auf Dauer Erfolg haben. Miele hat das Prinzip der Nachhaltigkeit in allen Unternehmensbereichen und in allen Aspekten der Wertschöpfung verankert. Mit der Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie, dem umfassenden Miele Erfolgssystem und einem kontinuierlichen Stakeholderdialog ist das Unternehmen gut aufgestellt, um den zentralen globalen Herausforderungen entgegen zu treten. Die Handlungsfelder sind klar definiert, der Anspruch überall derselbe: Immer besser. ©Miele 


Auf einen Blick

Icon Name
 
 

Miele & Cie. KG

 
 
Icon Branche
 
 

Hausgeräte

 
 
Icon Sitz
 
 

Gütersloh

 
 
Icon Gründung
 
 

1899

Icon Umsatz
 
 

5,43 Mrd. Euro (2022)

 
 
Icon Carbon Footprint
 
 

12.2 Mt CO2e (2022)

 
 
Icon Mitarbeitende Neu
 
 

23.322 (2022)

 
 

Quelle: Miele & Cie. KG

CSR-Engagement von Miele

Miele Nachhaltigkeitsbericht.
Blickpunkt Miele Engagement für die Region
Blickpunkt Miele Kita IdeenReich

Miele bei UmweltDialog

  • Homeoffice bei Miele: Die Weichen für die Zukunft sind gestellt

    Homeoffice bei Miele: Die Weichen für die Zukunft sind gestellt

    Wer nicht jeden Tag in die Firma fährt, spart Zeit, Geld, entlastet das Klima und kann Beruf und Familie besser miteinander vereinbaren. Vorteile, die auch nach der Corona-Pandemie erhalten bleiben sollen. Mit einer deutschlandweiten Regelung bietet Miele seinen Mitarbeitenden nun die Möglichkeit, zwischen zwei flexiblen Modellen zu wählen – und je nach Arbeitsaufgabe und -gebiet bis zu 80 Prozent der Arbeitszeit im Homeoffice zu arbeiten.

  • Miele erntet in Gütersloh Sonnenkraft vom Dach

    Miele erntet in Gütersloh Sonnenkraft vom Dach

    Miele baut die Eigenerzeugung von Ökostrom weiter aus. Am Hauptsitz in Gütersloh errichtet das Unternehmen mit rund 2.400 PV-Modulen die zweitgrößte Dach-Photovoltaikanlage der Stadt.

  • Miele: Geothermie am Standort Gütersloh

    Miele: Geothermie am Standort Gütersloh

    Miele baut den Anteil regenerativer Energieerzeugung für den Standort Gütersloh weiter aus. Noch in diesem Jahr startet das Unternehmen damit, geothermische Energie auf seinem Werksgelände zu gewinnen. Ziel des Vorhabens, für das insgesamt 175 Spezialbohrungen durchgeführt werden, ist die erneuerbare Erzeugung von Wärme und Kälte für die Miele-Verwaltungsgebäude. Damit spart das Unternehmen mehr als vier Millionen Kilowattstunden (kWh) Wärme aus fossilen Quellen ein – und damit rund 600 Tonnen CO2.

  • Miele-Geschirrspüler erhält Green Product Award

    Miele-Geschirrspüler erhält Green Product Award

    Seit 2013 werden mit dem Green Product Award Produkte und Dienstleistungen prämiert, die sich in besonderer Weise durch Design, Innovation und Nachhaltigkeit auszeichnen. In diesem Jahr zählt auch ein Geschirrspüler von Miele dazu.

  • Vernetzbare Geräte für mehr Effizienz und Nachhaltigkeit im Laboralltag

    Vernetzbare Geräte für mehr Effizienz und Nachhaltigkeit im Laboralltag

    Mit innovativen Produkten präsentiert sich Miele ab dem 9. Mai wieder auf der Fachmesse Labvolution in Hannover. Im Mittelpunkt stehen neue, vernetzbare Laborspüler der Generation SlimLine mit vergrößertem Innenraum und dem System EasyLoad, das eine einfache Beladung bei noch mehr Flexibilität und höherer Kapazität ermöglicht.

  • Nachhaltig aufbereiten mit Miele

    Nachhaltig aufbereiten mit Miele

    Bei der Aufbereitung von zahnärztlichen Instrumenten trägt ein reduzierter Verbrauch von Strom und Wasser zur Schonung von Ressourcen und zur Kostensenkung bei. Medizingeräte von Miele verbinden deshalb Leistungsfähigkeit und Ökonomie – dem Unternehmensanspruch entsprechend, Produkte und Dienstleistungen mit den geringstmöglichen Auswirkungen auf die Umwelt zu entwickeln.

  • Miele gründet seinen eigenen Inkubator

    Miele gründet seinen eigenen Inkubator

    Bei der Suche nach spannenden neuen Geschäftsmodellen und deren Umsetzung sind agile Start-ups gegenüber großen Unternehmen oft im Vorteil. Doch der Weg von der Idee zum marktreifen Business ist in aller Regel lang und voller Hürden. Um die Entwicklung und Realisierung innovativer Lösungen aus der Belegschaft weiter zu fördern und schneller zu realisieren, hat Miele nun seinen eigenen Inkubator gegründet.

  • Miele und TU Dortmund fördern nachhaltige Start-ups

    Miele und TU Dortmund fördern nachhaltige Start-ups

    Wie lässt sich Nachhaltigkeit in Geschäftsmodelle überführen? Wie gelangen sinnvolle Ideen in die Praxis? Miele und die TU concept GmbH, Tochtergesellschaft der Technischen Universität Dortmund (TU Dortmund), haben ein Programm für unternehmerischen Nachwuchs ins Leben gerufen, um Antworten auf diese Fragen zu finden – die „tu.CREATE x Miele Challenge 2023“.

 
 
 
 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

 
 
Facebook
Xing
Pinterest
Instagram
 
 
 

Nachhaltige Produkte und Lösungen von Miele

Blickpunkt Miele Powerwash 2.0
Blickpunkt Miele Miele@home
Blickpunkt Miele Staubsauger C3 Red EcoLine

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche