Alter im Cache 2017-09-26 12:41:52
Alter ohne Cache: 2017-09-26 13:05:27
Dienstag, 26.September 2017
  • ALDI SÜD verkauft Obst und Gemüse mit Schönheitsfehlern

    ALDI SÜD verkauft Obst und Gemüse mit Schönheitsfehlern

    Viele Lebensmittel gelangen aufgrund optischer Makel nicht in die Regale der Supermärkte und werden aussortiert. Um auf diese Form der Lebensmittelverschwendung aufmerksam zu machen, bietet ALDI SÜD Möhren und Äpfel der Klasse II an. Die „Krummen Dinger“, wie sie bei ALDI SÜD gekennzeichnet werden, können Schönheitsfehler aufweisen. In puncto Geschmack stehen sie ihren makellosen Artgenossen aber in nichts nach. Die Bio-Karotten werden ab Ende August, die Äpfel ab Ende September bei ALDI SÜD erhältlich sein.weiter >

  • Ungenießbar! Rechte beim Lebensmittelrückruf

    Ungenießbar! Rechte beim Lebensmittelrückruf

    Sobald der Verdacht auf fehlerhafte Lebensmittelprodukte besteht, hat der Hersteller es zumeist sehr eilig, die Mangelware wieder vom Markt zu nehmen. Verbrauchern stellen sich dabei allerdings einige Fragen: Kann der Supermarkt den Umtausch von zurückgerufenen Lebensmitteln verweigern? Welche Rechte hat man, wenn ein Lebensmittelprodukt bereits zu sich genommen wurde? Und was passiert im Ernstfall: wer haftet? Die Antworten zu all diesen Fragen sowie weitere Informationen liefert im Folgenden Markus Mingers, Rechtsanwalt und Inhaber der Kanzlei Mingers & Kreuzer.weiter >

  • Superfood: Ökologisch wenig wertvoll

    Superfood: Ökologisch wenig wertvoll

    Bei dem Begriff "Superfood" handelt es sich schlicht um ein Marketingwort, denn Wunder können Lebensmittel nicht bewirken, so super sie auch sein mögen. Das Wort umfasst vielmehr Nahrung, von deren Verzehr die Gesundheit besonders profitiert. Dass Superfood wie Avocados, Goji-Beeren oder Chia-Samen ökologisch fragwürdig ist, verschweigt die Werbung. Schließlich stammt ein Großteil der als Superfood deklarierten Lebensmittel aus fernen Ländern und muss eine weite Strecke zurücklegen, um in unsere heimischen Supermärkte zu gelangen. Dabei liegen gesunde, regionale und saisonale Produkte quasi direkt vor unserer Tür.weiter >

  • ALDI führt zertifizierte Milch mit Tierschutzlabel ein

    ALDI führt zertifizierte Milch mit Tierschutzlabel ein

    Die Unternehmensgruppen ALDI Nord und ALDI SÜD bieten künftig ausgewählte Milchprodukte mit dem anerkannten Tierschutzlabel „Für Mehr Tierschutz“ an und bieten damit Kunden eine klare Orientierung. weiter >

  • iglo: 20 Jahre Engagement für nachhaltige Fischerei

    iglo: 20 Jahre Engagement für nachhaltige Fischerei

    Die unabhängige Naturschutzorganisation Marine Stewardship Council (MSC) feiert in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag. Zusammen mit dem WWF (World Widelife Funds) hob iglo in 1997 die Organisation aus der Taufe und schuf damit einen einzigartigen Standard für die nachhaltige Bewirtschaftung der Meere. Zum Tag der Fische am 22. August ist das Bewusstsein für die Süß- und Salzwasserbewohner wieder stärker in den Fokus gerückt. weiter >

  • Sei keine Flasche, trink Leitungswasser!

    Sei keine Flasche, trink Leitungswasser!

    Der menschliche Körper verbraucht in der Regel zweieinhalb Liter Flüssigkeit am Tag. Der logische Schluss daraus ist, dass wir ihm die gleiche Menge auch wieder zuführen. Das beste Getränk dafür ist Wasser. Und wir Deutschen sind sehr gut darin. Jährlich werden 11,5 Millionen Liter abgefülltes Wasser konsumiert. Das ist ein Verbrauch von 142 Liter pro Person. Damit liegt Deutschland weltweit auf dem vierten Platz , nach Mexiko, Thailand und Italien. Trotzdem hat diese gute Quote einen bitteren Beigeschmack. Das Wasser kommt aus Flaschen. Jeden Tag werden 33 Millionen Plastikflaschen benutzt. – Von Pauline Seiler – weiter >

  • Gesundes Frittieren: Filtafry zeigt, wie es geht

    Gesundes Frittieren: Filtafry zeigt, wie es geht

    Frittiertes Essen hat einen schlechten Ruf: Schnitzel, Pommes und Co. aus der Fritteuse gelten als fettig und damit ungesund. Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit – nicht die Zubereitung, sondern die verwendeten Fette entscheiden darüber, wie ungesund frittiertes Essen ist. Das Unternehmen Filtafry bietet hier gesundheitsbewusste und damit nachhaltige Services: Dazu unterstützt es Gastronomen bei der Nutzung und Entsorgung von Frittieröl. Außerdem erhalten Köche eine Beratung über schonendes und effizientes Frittieren. – Von Julia Arendt – weiter >

  • ALDI macht Schluss mit Einwegtüten

    ALDI macht Schluss mit Einwegtüten

    ALDI Nord und ALDI SÜD werden zukünftig auf Einwegtüten verzichten. Damit wird ALDI der erste große Lebensmitteleinzelhändler in Deutschland, der seinen Kunden ausschließlich Mehrwegtragetaschen an der Kasse anbietet. weiter >

  • Warum gefiltertes Leitungswasser oft besser ist als Mineralwasser

    Warum gefiltertes Leitungswasser oft besser ist als Mineralwasser

    Wenn man der Fernsehwerbung Glauben schenken darf, ist Mineralwasser ein essentieller Bestandteil für ein gesundes Leben. Und für die Brunnen bzw. Abfüller scheint die Rechnung tatsächlich aufzugehen. Allein in Deutschland gibt es um die 200 verschiedene Marken, von denen eine Vielzahl nicht nur regional, sondern auch bundesweit angeboten wird. Dazu kommen dann noch international vertriebene Premium-Marken aus den verschiedensten Ländern, wie etwa Frankreich, Italien oder gar von den Fidschi-Inseln.weiter >

  • Deutschland liebt leidenschaftlich – seinen Filterkaffee

    Deutschland liebt leidenschaftlich – seinen Filterkaffee

    Der Duft eines frisch gebrauten Kaffees beim Aufwachen macht glücklicher als die ans Bett gebrachte Tasse. Diese und weitere erstaunliche Fakten rund um das Lieblingsgetränk der Deutschen enthält der sechste Tchibo Kaffeereport „Kaffee in Zahlen“. Er wirft zugleich einen Blick über den Tassenrand: Befragt wurden insgesamt rund 3.000 Menschen aus Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien und der Schweiz. Was sie bei der Leidenschaft zum schwarzen Gold eint – und wo die Unterschiede liegen, verrät der rund hundertseitige Report. weiter >

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Newsletter

Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
CSR Eventkalender
CSR Eventkalender

Aktuelles UmweltDialog Magazin

Twitter
Meist gelesen
Aktuellste
  • Tchibo setzt mit Mehrwegbecher Zeichen gegen Ressourcen-Verschwendung
    Ökologie

    18.09.2017  Tchibo setzt mit Mehrwegbecher Zeichen gegen Ressourcen-Verschwendung

    Mit einer Kaffee-Einweg-Becher-Installation („Mach die Welt ein bisschen Becher“) in der Hamburger Innenstadt will Tchibo ab sofort auf die Umwelt-Thematik aufmerksam machen - und zum Umdenken anregen. Denn: Nach wie vor verbrauchen die Deutschen stündlich bis zu 320.000 Einweg-Becher. Diese landen im besten Fall im Mülleimer, verunreinigen jedoch oft auch öffentliche Plätze. Und nicht nur die Verschmutzung wiegt hier schwer, auch die Herstellung der Becher kostet wertvolle Ressourcen. Dabei muss unsere „Coffee To Go Kultur“ keine „Wegwerfkultur“ sein. weiter >

  • Wichtige Akteure

    28.02.2014  Akteure der Nachhaltigkeit

    Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Akteure der Nachhaltigkeit. Bitte nutzen Sie zur Auswahl auch die Reiter, um weitere Akteure aus Politik, Verbänden und Wirtschaft anzuzeigen. weiter >

  • Nachhaltigkeit von Unternehmen: Berichterstattung im Wandel
    CSR Nachrichten

    30.08.2017  Nachhaltigkeit von Unternehmen: Berichterstattung im Wandel

    Die Hamburger Agentur für Finanz- und Unternehmenskommunikation Kirchhoff Consult AG hat zum vierten Mal in Folge die Nachhaltigkeitsberichterstattung der DAX 30-Unternehmen untersucht. Gegenstand der Untersuchung waren dabei separate Nachhaltigkeitsberichte, kombinierte/integrierte Berichte und GRI-Bilanzen, in denen über Nachhaltigkeitsinformationen berichtet wird. Im Vergleich zu den letzten Jahren wurde dieses Jahr die Datenerhebung um einige Aspekte ausgebaut und liefert somit weitere Erkenntnisse über die Umsetzung des Reportingstandards GRI G4 hinaus. Mit dem gewählten Stichtag des 10. August 2017 konnten erstmals alle DAX 30-Unternehmen mit ihrer aktuellen Publikation berücksichtigt werden.weiter >

CSR Eventkalender
Alter im Cache 2017-09-26 12:41:54
Alter ohne Cache: 2017-09-26 13:05:27