Alter im Cache 2016-05-30 19:15:57
Alter ohne Cache: 2016-05-30 20:16:57
UNIVERSUM-Ranking: Wunschadresse Audi
„Vorsprung durch Technik“ steht bei den deutschen Nachwuchsakademikern hoch im Kurs. Im aktuellen Ranking des UNIVERSUM-Instituts hat Audi erneut Top-Platzierungen erreicht. Für die ...
Energierechnung der Industrie um ein Zehntel gesunken
Deutschlands Industrie zahlt derzeit monatlich rund 320 Millionen Euro weniger für Energie als noch 2010 – vor allem dank des teils drastischen Rückgangs von Öl- und Gaspreisen. Gemessen an ...
Mit T-Shirt-Kauf Kindern in Brasilien helfen
RuaCor: So heißt eine Initiative verschiedener Studenten der Leuphana Universität Lüneburg, die mit dem Verkauf selbst entworfener T-Shirts arme Kinder in Brasilien unterstützen möchte. Der ...
Empathisch sein heißt nicht unbedingt verstehen
Menschen, die sich gut in andere hineinfühlen können, müssen diese nicht unbedingt auch gut verstehen. Im Gegenteil: Überbordendes Einfühlen kann das Verstehen sogar beeinträchtigen. Das ...
 
 
UNIVERSUM-Ranking: Wunschadresse Audi
„Vorsprung durch Technik“ steht bei den deutschen Nachwuchsakademikern hoch im Kurs. Im aktuellen Ranking des UNIVERSUM-Instituts hat Audi erneut Top-Platzierungen erreicht. Für die künftigen Ingenieure ist das Unternehmen zum neunten Mal in Folge Wunscharbeitgeber Nummer eins. Bei den IT-Studenten ist Audi bester Automobilhersteller. Das UNIVERSUM-Ranking gilt mit rund 45.000 Teilnehmern als größte Absolventen-Studie Deutschlands.
1
Energierechnung der Industrie um ein Zehntel gesunken
Deutschlands Industrie zahlt derzeit monatlich rund 320 Millionen Euro weniger für Energie als noch 2010 – vor allem dank des teils drastischen Rückgangs von Öl- und Gaspreisen. Gemessen an der gesamten Wirtschaftsleistung der Industrie liegt die relative Energiekostenbelastung um 21 Prozent niedriger. Seit Mitte 2015 zeichnet sich dabei nach den besonders deutlichen Rückgängen der beiden Vorjahre eine zumindest vorläufige Stabilisierung ab. Die energieintensiven Branchen profitieren dabei am stärksten vom Verfall der Öl- und Strompreise. Dies hat die erstmalige Auswertung des neuen Energiekostenindikators ergeben, den Experten des Öko-Instituts und des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) im Auftrag der European Climate Foundation (ECF) berechnen.
2
Mit T-Shirt-Kauf Kindern in Brasilien helfen
RuaCor: So heißt eine Initiative verschiedener Studenten der Leuphana Universität Lüneburg, die mit dem Verkauf selbst entworfener T-Shirts arme Kinder in Brasilien unterstützen möchte. Der Erlös geht an die in Recife ansässige NGO Movimento Pró-Criança, welche mit ihrer außerschulischen Betreuung Kinder und Jugendliche vor dem Abrutschen in die Kriminalität bewahrt. Damit der praktische Teil des Projekts starten kann, benötigt RuaCor Spenden. Die Initiative ist im Rahmen der weltweit tätigen Studenten-Organisation Enactus entstanden.
3
Empathisch sein heißt nicht unbedingt verstehen
Menschen, die sich gut in andere hineinfühlen können, müssen diese nicht unbedingt auch gut verstehen. Im Gegenteil: Überbordendes Einfühlen kann das Verstehen sogar beeinträchtigen. Das hat eine neue Studie von Psychologen der beiden Universitäten Würzburg und Leipzig gezeigt.
4
CSR Management Alle Artikel >
 
Unternehmen Alle Artikel >
 
Wirtschaft Alle Artikel >
 
Politik Alle Artikel >
 
Umwelt Alle Artikel >
 
Verbraucher Alle Artikel >
 
Wissen Alle Artikel >
 

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Aktuelles UmweltDialog Magazin

Magazin  CSR Reporting
CSR Eventkalender

Newsletter

Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
Twitter

CSR Reporting Tool

CSRmanager
Meist gelesen
Aktuellste
  • 09.05.2016  UmweltDialog-Magazin

    Dieses Mal mit dem Schwerpunktthema "CSR-Berichtspflicht":weiter >

  • CSR-Reporting – Pflicht oder Chance?
    CSR Nachrichten

    18.05.2016  CSR-Reporting – Pflicht oder Chance?

    Ab 2017 kommt die EU-Berichtspflicht zu Umwelt- und Sozial-Themen, auch CSR-Reporting genannt. Diese gilt für kapitalmarktorientierte Unternehmen und Banken und Versicherungen mit mehr als 500 Mitarbeitern. Viele betroffene Organisationen sehen darin nur eine weitere Auflage, die es zu erfüllen gilt. CSR-Reporting bietet für Unternehmen aber auch Chancen, wenn es in die richtige Strategie eingebunden ist. Das zeigt die aktuelle Ausgabe des UmweltDialog-Magazins „CSR-Reporting – Pflicht oder Chance?“. Das Magazin umfasst 56 Seiten und ist als Onlineversion und als gedruckte Ausgabe erhältlich. weiter >

  • Klimawandel als Ursache von Migration
    Klima

    05.05.2016  Klimawandel als Ursache von Migration

    Die öffentliche Diskussion zu Themen wie Europa, Migration und die anhaltende Flüchtlingskrise konzentriert sich zu oft auf politische und wirtschaftliche Aspekte. Dass sowohl der "Arabische Frühling" als auch der Bürgerkrieg in Syrien seine Wurzeln letztendlich im Klimawandel bzw. einer von ihm ausgelösten Dürrewelle findet, bleibt dabei meist unerwähnt. Wie die Österreichische Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb, Leiterin des Zentrums für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit an der Universität für Bodenkultur in Wien erklärt, bringt ein Frieden in Syrien daher noch lange keine Lösung des Flüchtlingsproblems.weiter >

Video

Alter im Cache 2016-05-30 19:16:00
Alter ohne Cache: 2016-05-30 20:16:57