Alter im Cache 2018-04-25 05:15:37
Alter ohne Cache: 2018-04-25 08:44:08
  • toom schafft Einweg-Tragetaschen ab

    toom schafft Einweg-Tragetaschen ab

    Plastiktüten schädigen die Umwelt, verschmutzen zunehmend die Weltmeere und benötigen viele hundert Jahre, um zu verrotten. toom, ein Unternehmen der REWE Group, verzichtet nun auf jegliche Einweg-Tragetaschen. Für Kunden hält die Baumarktkette in ihren Märkten bundesweit verschiedene Mehrwegvarianten bereit. weiter >

  • CWS-boco präsentiert Sanitär- und Hygiene-Lösungen

    CWS-boco präsentiert Sanitär- und Hygiene-Lösungen

    Der Spezialist für Waschraumhygiene, CWS-boco, hat auf der IFH/Intherm 2018 vom 10. bis zum 13. April 2018 maßgeschneiderte Sanitärlösungen für unterschiedlichste Anforderungen präsentiert: Senioren haben andere Wünsche als Kinder, ein Restaurant legt andere Schwerpunkte als eine Klinik. CWS-boco hat auf der Messe gezeigt, dass es für jeden die passenden Produkte gibt. Die IFH/Intherm ist Süddeutschlands bedeutendste Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und erneuerbare Energien.weiter >

  • Hausgemachten Ökostrom sinnvoll nutzen

    Hausgemachten Ökostrom sinnvoll nutzen

    Selbst mit einer Solaranlage Strom erzeugen und nutzen, das wollen immer mehr Deutsche. Im letzten Jahr ist die Zahl der heimischen Solaranlagen um rund ein Viertel gestiegen. Dazu geführt haben vor allem die sinkenden Kosten für die Anlagentechnik. Heute lässt sich eine typische Solaranlage auf einem Einfamilienhaus bereits für rund 14.000 Euro und weniger errichten – vor fünf Jahren war das noch rund doppelt so teuer.weiter >

  • Fake-Shops im Internet – worauf man achten sollte

    Fake-Shops im Internet – worauf man achten sollte

    Einkaufen im Internet ist inzwischen Alltag für viele Verbraucher in Deutschland. Ob Bekleidung, Elektrogeräte, Bücher oder auch die Reisebuchung – für fast alle Bereiche des täglichen Lebens gibt es unzählige Online-Shops. Die Waren lassen sich bequem von zu Hause aus oder von unterwegs bestellen. Doch neben vielen seriösen Online-Shops gibt es auch unseriöse Angebote durch sogenannte Fake-Shops.weiter >

  • Fair Handeln vergrößert sich deutlich

    Fair Handeln vergrößert sich deutlich

    Die Messe Fair Handeln in Stuttgart bewegt sich weiter auf Erfolgskurs. Als „Geschenk“ zu ihrem zehnjährigen Bestehen bekommt sie in diesem Jahr eine eigene Halle und vergrößert ihre Fläche damit deutlich. Rund 150 Aussteller aus dem In- und Ausland thematisieren vom 5. bis 8. April in der Messehalle 7 „Faires und global verantwortungsvolles Handeln“ in seiner ganzen Bandbreite.weiter >

  • Was essen wir im Jahr 2030?

    Was essen wir im Jahr 2030?

    Zum bereits zehnten Mal richtet das Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung der Universität Witten/Herdecke die „ZNU-Zukunftskonferenz“ aus. Das Thema ist die Ernährung der Zukunft.weiter >

  • Schauspieler Thomas Darchinger zu Gast beim HELDENMARKT

    Schauspieler Thomas Darchinger zu Gast beim HELDENMARKT

    Der HELDENMARKT – die Messe für alle, die was besser machen wollen – macht am 17. und 18. März Station im MVG Museum in München Station. Neben einer Vielzahl von Ausstellern, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen eine echte Alternative zum herkömmlichen Überangebot unserer Konsumgesellschaft bieten, gibt es auch dieses Jahr eine Reihe besonderer Programm-Highlights. weiter >

  • HELDENMARKT schließt sich Freizeitmesse in Nürnberg an

    HELDENMARKT schließt sich Freizeitmesse in Nürnberg an

    Der HELDENMARKT – die Messe für alle, die was besser machen wollen – kommt am 3. und 4. März erstmalig nach Nürnberg. Ein Wochenende lang hat sich Deutschlands führende Verbrauchermesse für einen nachhaltigen Lifestyle der großen Freizeitmesse Nürnberg angeschlossen, die wie gewohnt über fünf Tage läuft. weiter >

  • Öko-Office: Umweltverträglich drucken

    Öko-Office: Umweltverträglich drucken

    "Denken Sie an die Umwelt, bevor Sie diese Mail ausdrucken". Solche mahnenden Sätze sollen zu einem bewussteren Umgang mit Ressourcen anregen. Neben dem Papierverbrauch spielt in puncto Nachhaltigkeit auch die Druckertechnik eine große Rolle.weiter >

  • Stromverbrauch 2018 nachhaltig senken

    Stromverbrauch 2018 nachhaltig senken

    Selbst wenn der Jahreswechsel schon Vergangenheit ist: Der Vorsatz, 2018 den eigenen Stromverbrauch zu senken, zahlt sich gleich doppelt aus, wenn er verwirklicht wird. Strom sparen ist zum einen ein Betrag zum Umweltschutz. Solange Strom immer noch größtenteils aus fossilen Brennstoffen erzeugt wird, entsteht bei der Produktion CO2, welches als Hauptursache für den Klimawandel gesehen wird. Zweitens besteht bei den Stromkosten in den meisten Haushalten großes Einsparpotenzial.weiter >

  • Umweltfreundliche Grillkohle aus Abfall von Kokosnüssen

    Umweltfreundliche Grillkohle aus Abfall von Kokosnüssen

    Jedes Jahr werden weltweit etwa 60.000 Tonnen Kokosnüsse geerntet. Doch so begehrt Fruchtwasser und -fleisch sind, so überflüssig ist vielerorts die Schale – die deswegen oft lediglich ein Nebenprodukt der Ernte ist und als Abfall beseitigt wird. Dabei weist sie gerade als Brennstoff herausragende Eigenschaften auf. Diesen Umstand macht sich das Münchner Start-Up McBrikett GmbH zunutze. Es entwickelt und produziert Briketts, die gänzlich aus Kokosschalen bestehen.weiter >

  • Energiesparen in der Küche

    Energiesparen in der Küche

    Rund ein Drittel der in Privathaushalten verbrauchten Energie entfällt durchschnittlich auf die Küche und damit mehr als in jedem anderen Raum. Wer das Thema Energiesparen ernst nimmt, sollte sich also unbedingt einmal konzentriert mit der eigenen Küche beschäftigen. Im Ergebnis wird damit nicht nur ein Beitrag zum Umweltschutz und Nachhaltigkeit erbracht. Auch die Energiekosten dürften spürbar sinken. weiter >

  • Tipps für weniger Müll im Alltag

    Tipps für weniger Müll im Alltag

    Glas, Plastik, Pappe – Müll ist omnipräsent in Deutschland. Das Bewusstsein für die enorme Müllproduktion und Lebensmittelverschwendung ist allerdings noch ausbaufähig. Auch bei der Mülltrennung haben deutsche Haushalte noch Nachholbedarf. Einen Haushalt ohne Müll zu führen, ist allerdings fast unmöglich und eine gigantische Herausforderung. Dennoch lässt sich durch kleine Veränderungen das ökologische Bewusstsein steigern.weiter >

  • HELDENMARKT am 3. & 4. Februar zurück in Hamburg

    HELDENMARKT am 3. & 4. Februar zurück in Hamburg

    Fairtrade-Koks, japanisches Luxuswasser, ein Appell, den restlichen Thunfisch zu kaufen, bevor er endgültig ausstirbt … Wer in den nächsten Wochen mit offenen Augen durch Hamburg läuft, wird zwangsläufig auf Plakate mit irrsinnigen Werbebotschaften stoßen. Hinter den Plakaten steckt der HELDENMARKT, der am ersten Februar-Wochenende bereits zum fünften Mal in Hamburg stattfindet. weiter >

  • Der HELDENMARKT - Für alle, die was merken

    Der HELDENMARKT - Für alle, die was merken

    Nachhaltig und vor allem gesund leben, ohne auf irgendetwas verzichten und sich verbiegen zu müssen - und das am besten alles zur selben Zeit, alle Ideale gleichzeitig und nicht nacheinander erfüllt sehen. Ein schwieriges Unterfangen? Nein, es ist sogar ziemlich einfach!weiter >

  • Papierhandtuch-Abfall geht in die Millionen

    Papierhandtuch-Abfall geht in die Millionen

    Nach dem Händewaschen in öffentlichen Waschräumen greift man meist zum Papierhandtuch. Deutschlandweit landen dadurch jährlich 66.800 Tonnen Papier im Müll. Allein in den städtischen Einrichtungen von München werden täglich 300.000 Papierhandtücher verbraucht. Die Papiere werden nicht recycelt und gehen damit dem Papierkreislauf für immer verloren. Dabei gibt es Alternativen.weiter >

  • Umweltfreundlich durch den Winter kommen

    Umweltfreundlich durch den Winter kommen

    Bei Schnee, Eis oder Nieselregen zieht es die einen nach draußen an die Winterluft, die anderen machen es sich lieber zu Hause gemütlich. Ansatzpunkte für umwelt- und sozialverträgliches Handeln gibt es in beiden Fällen. Die Verbraucher Initiative hat einige Beispiele zusammengestellt.weiter >

  • Nachhaltiges Weihnachtsshopping? In vielen Onlineshops nicht leicht

    Nachhaltiges Weihnachtsshopping? In vielen Onlineshops nicht leicht

    Wie leicht wird es Verbrauchern gemacht, die im Internet nachhaltige Produkte einkaufen wollen? Ein neues Ranking der 100 umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland zeigt nun, welche Anbieter in Deutschland am besten über die Umwelt- und Sozialverträglichkeit ihres Produktsortiments informieren. weiter >

  • Tipps für ein klimafreundliches Weihnachten

    Tipps für ein klimafreundliches Weihnachten

    Weihnachtszeit - das bedeutet Plätzchenduft, Geschenke, gemütliche Familienzeit und das beste Essen des Jahres. Für unser Klima gibt es an Weihnachten häufig wenig zu feiern: Berge von Fleisch werden verzehrt, Tonnen von Abfall produziert und sehr viel Heizenergie benötigt. Hans-Martin Kochanek, Leiter des NaturGuts Ophoven, wünscht sich einklimafreundlicheres Weihnachtsfest, dem man mit diesen Tipps ein wenig näher kommen kann.weiter >

  • Weihnachtsbäume: 76 Prozent mit Pestiziden belastet

    Weihnachtsbäume: 76 Prozent mit Pestiziden belastet

    Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat die Nadeln von 17 Weihnachtsbäumen von einem unabhängigen Labor auf Rückstände von knapp 140 Pestiziden untersuchen lassen. Bei 13 der analysierten Bäume, also bei 76 Prozent, wurde das Labor fündig. Insgesamt wurden bei dem Test neun verschiedene Pestizide gefunden, von welchen fünf zu den gefährlichsten zählen, die derzeit in der EU eingesetzt werden. weiter >

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Aktuelles UmweltDialog-Magazin

Twitter
Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
CSR Eventkalender
CSR Eventkalender
Anzeige
Meist gelesen
Aktuellste
  • Wichtige Akteure

    28.02.2014  Akteure der Nachhaltigkeit

    Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Akteure der Nachhaltigkeit. Bitte nutzen Sie zur Auswahl auch die Reiter, um weitere Akteure aus Politik, Verbänden und Wirtschaft anzuzeigen. weiter >

  • Hochschulkompass

    28.02.2014  Hochschulkompass

    Hier finden Sie eine Übersicht über Bachelor- und Masterstudiengänge mit Schwerpunkt Nachhhaltigkeitweiter >

  • Merck und IDF klären gemeinsam über Diabetes auf
    Soziales

    13.04.2018  Klose , Ulrich Merck und IDF klären gemeinsam über Diabetes auf

    Immer mehr Menschen leiden an Diabetes. Die „International Federation of Diabetes“ (IDF) und das Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck wollen mit gemeinsamen Aktivitäten das Bewusstsein für die Gefahren der „Zuckerkrankheit“ erhöhen. Das Augenmerk richtet sich dabei vor allem auf Entwicklungs- und Schwellenländer. – Von Ulrich Klose – weiter >

CSR Eventkalender
Alter im Cache 2018-04-25 05:15:39
Alter ohne Cache: 2018-04-25 08:44:08