Alter im Cache 2017-09-24 10:40:50
Alter ohne Cache: 2017-09-24 10:40:50
Sonntag, 24.September 2017

18.07.2012

Sieben Schüler mit Bayer-Stipendium zu Nachhaltigkeits-Camp in die USA

Attraktive Bildungsmaßnahme in den Sommerferien: Sieben Schüler aus Deutschland erhalten ein Stipendium der "Bayer Science & Education Foundation" für ein 2-wöchiges Seminar zum Thema Nachhaltigkeit in Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania. Die so genannten "Climate Fellows" in diesem Jahr sind: Paul Schulze (16 Jahre) aus Berlin, Anna-Lena Eickelberg (16 Jahre) aus Brunsbüttel, Krishyanthy Sritharen (16 Jahre) aus Essen-Borbeck, Madita Eh (15 Jahre) und Sören Flintrop (16 Jahre) aus Köln, Elisabeth Rohbeck (16 Jahre) aus Schwalmtal sowie Yannik Cormaux (15 Jahre) aus Tönisvorst. Ein unabhängiger Stiftungsrat wählte die Nachwuchsforscher aufgrund ihres besonderen Umwelt-Engagements aus insgesamt 46 Bewerbungen aus. Das jährliche "Bayer-Sustainability Camp" ist Teil des Nachhaltigkeitsprogramms des Konzerns.

Eine von sieben "Climate Fellows": Krishya Sritharen vom Städtischen Mädchengymnasium in Borbeck, Foto: Bayer
Eine von sieben "Climate Fellows": Krishya Sritharen vom Städtischen Mädchengymnasium in Borbeck, Foto: Bayer

Vom 21. Juli bis 2. August 2012 werden die Jugendlichen sich in der Umgebung der USA-Zentrale von Bayer mit den Themen Klima- und Gewässerschutz sowie biologische Artenvielfalt beschäftigen. Ursprünglich für seine Stahlproduktion bekannt, hat Pittsburgh in den vergangenen Jahrzehnten unter Bewältigung großer Umwelt-Herausforderungen einen Strukturwandel hin zu einem modernen Industrie- und Dienstleistungsstandort vollzogen. Zum Programm gehören neben Vorträgen und Gesprächen mit Experten insbesondere auch Exkursionen mit zahlreichen Experimenten in der freien Natur. So werden die Jugendlichen unter anderem verschiedene Flussläufe - in Pittsburgh fließen die Flüsse Allegheny und Monongahela zum Ohio River zusammen - befahren, Wasser- und Bodenproben sammeln und deren Qualität untersuchen.

Seit 2008 profitierten bereits 36 Schüler aus Deutschland vom "Climate Fellowship"-Programm der Bayer-Stiftung. Die Stipendien decken alle anfallenden Reise- und Aufenthaltskosten ab. „Die Stipendiaten setzen sich in Schule und Freizeit intensiv mit Umweltschutz und Nachhaltigkeit auseinander und engagieren sich in besonderer Weise - dies war ausschlaggebend für ihre Auswahl", sagt Thimo V. Schmitt-Lord, Vorstand der Bayer-Stiftung. „Beim Bayer Sustainability Camp können die Teilnehmer in praxisnahen Projekten ihre Interessen und Talente weiterentwickeln, sich untereinander austauschen und Kontakte zu US-amerikanischen Schülern knüpfen."

Am Nachhaltigkeits-Camp nehmen neben den sieben deutschen außerdem noch fünf US-amerikanische Schüler teil. Die Organisation übernimmt die Bayer Science & Education Foundation gemeinsam mit der Bayer USA Foundation sowie dem amerikanischen Bildungsträger RiverQuest.

 
Quelle: UD / cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-09-24 10:40:50
Alter ohne Cache: 2017-09-24 10:40:50