20.03.2019

15.12.2017

Leben & Wohnen

memo AG: Nachhaltige Ideen fürs Fest

In den Wochen vor Weihnachten sind die Menschen in Deutschland in Kauflaune. Rund 465 Euro gibt jeder einzelne laut ifes-Institut für Geschenke aus. Immerhin jeder Zweite gibt an, dabei auf Umweltschutzaspekte zu achten. Aber was hat der Handel hier zu bieten? Auf memolife.de zum Beispiel – dem Privatkunden-Shop der memo AG – finden Verbraucher ein großes Angebot an nachhaltigen Alternativen – nicht nur zum Weihnachtsfest.

Immer mehr Verbraucher wollen nachhaltig konsumieren. Das belegen verschiedene Studien wie die des imug-Instituts aus dem Jahr 2016. Beispiele dafür sind die steigende Nachfrage nach Bio- und Fairtrade-Produkten oder aber Trends wie Carsharing, Slow Food, usw. Doch gerade in der Vorweihnachtszeit geht es oftmals hektisch zu: Eilig werden die letzten Dekoartikel und Geschenke besorgt und verpackt, Kaufentscheidungen werden nicht überlegt, sondern spontan und emotional getroffen. Dabei geht häufig – trotz guter Vorsätze – der Nachhaltigkeitsgedanke verloren. Was nach den Feiertagen bleibt, sind enorme Müllberge, ein hoher Energieverbrauch und ein schlechtes Gewissen.

Umso wichtiger erscheint es deshalb, dass der Handel Verbrauchern entsprechende Impulse und Anregungen bietet. Das gilt für den täglichen Einkauf im Supermarkt ebenso wie für Einkäufe zu besonderen Anlässen wie Weihnachten. Vor allem der Online-Handel spielt hierbei eine wichtige Rolle, da immer mehr Menschen ihre Einkäufe im Internet tätigen. Die memo AG, der fränkische Versandhändler, bietet zum Beispiel solche sozial- und umweltverträglichen Produktalternativen. Das Sortiment des Onlineshops memolife umfasst inzwischen rund 17.000 Artikel für alle Lebensbereiche, darunter Pflege- und Kosmetikprodukte, Schreibwaren, Möbel, Bekleidung und Lebensmittel.

Der memo-Weihnachtsshop.

Was wäre die Weihnachtszeit ohne den Duft von Orangen, Zimt und Lebkuchen? Ein Blick in den memolife-Weihnachtsshop zeigt, dass es auch im Bereich Lebensmittel zahlreiche nachhaltige Alternativen zum Genießen und Verschenken gibt. Hier finden sich unter anderem Tees aus biologischem Anbau oder Gewürzmischungen, die frei von Aromazusätzen sind und klimafreundlich produziert wurden. Sie suchen weitere Ideen und Tipps, wie sich die Weihnachts- und Winterzeit nachhaltiger gestalten lässt? Besuchen Sie den memolife-Weihnachtsshop!

"Immer mehr Menschen stellen den 'Massenkonsum' in Frage und suchen nach Möglichkeiten, nachhaltig, bewusst und ressourcenschonend zu konsumieren. Nachhaltigkeit und entsprechender Konsum sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen und es gibt immer mehr Menschen, denen die Themen Umwelt, Klima, Ernährung und Gesundheit wichtig sind. Unser Angebot richtet sich genau an diese Zielgruppe", sagt Uwe Johänntgen, Gesamtleiter Marketing der memo AG.

Kosmetik- und Körperpflegeprodukte zählen laut ifes-Institut in diesem Jahr zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken. Hier hält memo eine große Auswahl an Produkten bereit, die im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Bodylotions und Duschgels vegan und tierversuchsfrei sind und unter fairen Produktions- und Handelsbedingungen hergestellt wurden. Dazu zählen zum Beispiel die Fair Squared Produkte, die auf memolife.de auch im Geschenkset angeboten werden.

Nachhaltiger Konsum kann auch heißen, weniger zu verbrauchen, ein Geschenk selbst zu basteln oder beispielsweise auf eine Geschenkverpackung zu verzichten. Eine umweltfreundliche Alternative zu Cellophan und Co. sind etwa Geschenkpapiere aus Recyclingpapier oder Geschenkbänder aus Naturbast, wie sie memo anbietet.

Wer zur Beleuchtung und Dekoration seiner Wohnung oder des Weihnachtsbaums auf energiesparende LED-Lichterketten zurückgreift, schont die Umwelt zusätzlich. Das zeigt sich im Vergleich zwischen einer herkömmlichen Lichterkette und einer Lichterkette mit LED-Lämpchen: Während ein herkömmlicher Lichtschlauch mit einer Länge von zehn Metern in der Zeit vom 1. Advent bis zum 6. Januar im Dauerbetrieb rund 130 Kilowattstunden verbraucht, verbraucht eine vergleichbare Lichterkette mit 35 LED-Lämpchen im gleichen Zeitraum nur etwa 30 Kilowattstunden. Schließlich wirkt sich der geringere Stromverbrauch auch positiv auf den eigenen Geldbeutel aus. memo hat neben LED-Lichterketten auch weitere Dekoleuchten wie die earth friendly starlightz Leuchtsterne im Angebot.

Sämtliche Produkte der memo AG werden sorgfältig auf ihre ökologischen und ökonomischen Eigenschaften, ihre soziale Verträglichkeit und ihre Qualität geprüft und ausgewählt. Zu den Kriterien zählen zum Beispiel die Langlebigkeit, das Material und die Recyclingfähigkeit eines Produkts, aber auch die Arbeitsbedingungen bei dessen Herstellung. Das Unternehmen informiert seine Kunden transparent und verständlich über alle relevanten Produktdaten, die nachhaltigen Eigenschaften und darüber, wie der Artikel von anderen Käufern bewertet wurde. Das ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Verbraucher ihr eigenes Konsumverhalten überdenken und sich bewusst für ein nachhaltig(er)es Produkt entscheiden können.

Quelle: UmweltDialog
 

Related Posts

0  Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche