16.06.2019
Telefonica Zentrale lang.

Verantwortung für Mitarbeiter, Umwelt und Gesellschaft ist zentraler Bestandteil des unternehmerischen Denkens und Handelns von Telefónica Deutschland. Die Telekommunikationsbranche nimmt in der digitalen Transformation eine Schlüsselrolle ein. Die Aufmerksamkeit des Unternehmens gilt daher einerseits dem enormen Potenzial der Digitalisierung, andererseits aber auch den Herausforderungen und Risiken für ein nachhaltiges Leben und Wirtschaften. Bei allen Unternehmungen ist es dem Unternehmen besonders wichtig, die Digitalisierung im Sinne der Menschen zu gestalten. Um das zu gewährleisten, steht das Unternehmen im ständigen Austausch mit seinen Stakeholdern wie Kunden, Mitarbeitern, Partnern, und politischen Entscheidungsträgern." ©Telefónica Deutschland 

Kennzahlen

Name: Telefónica Deutschland
Branche: Telekommunikation
Umsatz: 7,3 Mrd. Euro (2018)
Mitarbeiter: ca. 9.000 (2018)
Sitz: München
Gründungsjahr: 1995 (als Viag Interkom)

Quelle: Telefónica Deutschland

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Corporate Governance, Datenschutz, Risiko- und Krisenvorsorge, Lieferkettenmanagement
Ökologie Umweltreporting, Klimastrategie, Umweltrisiken / Managementsysteme, Energieeffizienz
Soziales Digitale Teilhabe, Mitarbeiterentwicklung, Schutz von Arbeits- und Menschenrechten, Einfluss der IKT auf die Gesellschaft

Quelle: RobecoSAM, The Sustainability Yearbook, Branche Telekommunikation

CSR-Engagement von Telefónica Deutschland

CR-Bericht Telefónica Germany.
Blickpunkt Telefónica Responsible Business Plan
Blickpunkt Telefónica Corporate Digital Responsibility

CSR-Nachrichten von und über Telefónica Deutschland

Telefónica Deutschland bei UmweltDialog
  • Telefónica Initiative Think Big: „Das Konzept geht auf“

    Telefónica Initiative Think Big: „Das Konzept geht auf“

    Mit der Initiative „Tink Big“ hat sich Telefónica Germany der Förderung Jugendlicher verschrieben: Bei der Entwicklung eigener Projekte erhalten sie beratende und finanzielle Unterstützung. Bis 2015 sollen so deutschlandweit mehr als 50.000 Jugendliche erreicht werden. UmweltDialog hat mit dem Leiter der Unternehmenskommunikation, Roland Kuntze, über Think Big gesprochen. Unter anderem darüber, was sich Telefónica von der Initiative verspricht - für die Jugendlichen und für das Unternehmen selbst. Mehr dazu erfahren Sie in diesem Interview.

  • Gemeinsamkeiten sind stärker als Unterschiede

    Gemeinsamkeiten sind stärker als Unterschiede

    „Ich wurde nie wirklich als Deutscher angesehen. Im besten Fall war ich nur ein gut integrierter Ausländer“, sagt der 20-jährige Baran Keskin. Er ist Mitbegründer des Projekts „WorldCitizen“, welches deutlich macht, dass die Gemeinsamkeiten der Menschen auf der Welt stärker sind als ihre Unterschiede. Das Projekt wird im Rahmen der Initiative für Jugendliche „Think Big“ von Telefónica Germany unterstützt. WorldCitizen steht außerdem im Mittelpunkt der nun gestarteten Social Campaign des Unternehmens, die zeigt, wie aus Ideen junger Menschen Großes werden kann. Telefónica will so noch mehr junge Menschen motivieren, sich für ihr Umfeld einzusetzen, und sein soziales Engagement in der Öffentlichkeit bekannt machen.

  • Think Big Sommercamp 2011: Jugendliche entwickeln Leuchtturm-Projekte

    Think Big Sommercamp 2011: Jugendliche entwickeln Leuchtturm-Projekte

    50 Jugendliche hatten sich eine Woche lang in einer Jugendherberge in Mölln zu einem Treffen der besonderen Art versammelt. Mit zahlreichen Ideen waren sie im Rahmen der Initiative "Think Big" in Klausur gegangen. Gesucht waren Großprojekte in den Bereichen Sport, Musik und Gesellschaft. Für jedes dieser "Leuchtturm-Projekte" gibt es 10.000 Euro Unterstützung und einen Projektpaten, der bei der Umsetzung mit Rat und Tat zur Seite steht. Die Initiatoren Telefónica Germany und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) haben in diesem Jahr bereits über 160 lokale Vorhaben unterstützt.

  • Telefónica Germany sponsert Gründerinitiative enable2start

    Telefónica Germany sponsert Gründerinitiative enable2start

    Starthilfe für gute Ideen: Telefónica Germany sponsert auch in diesem Jahr die Gründerinitiative enable2start, doch in diesem Jahr wird noch eins draufgesetzt. Die Gewinner dürfen außerdem ihre Projekte bei einem Pitch für das weltweite Venture-Capital-Programm von Telefónica S. A. vorstellen. Zusätzlich erhalten alle fünf Sieger je ein Gründerpaket im Wert von bis zu 5.000 Euro: den Tarif o2 on Business und eine Lösung aus dem o2 Portfolio, die zu ihrer Geschäftsidee passt.

  • Jugendprogramm Think Big gibt Startschuss für „Kiezfest der Kulturen“

    Jugendprogramm Think Big gibt Startschuss für „Kiezfest der Kulturen“

    Mit strahlendem Gesicht kommt Maryam aus der „Servicestelle Jugendbeteiligung“, ein Think Big-Projektpartner in Berlin. Soeben hat die 24-Jährige grünes Licht für ein Projekt bekommen, das die Menschen in Berlin Kreuzberg enger zusammen bringen soll: Gemeinsam mit ihren Freunden will die junge Erwachsene dort ein großes Sommerfest der Begegnungen organisieren. Das Geld von Think Big plant das junge Organisationsteam dabei gezielt einzusetzen: für Hip Hop-Workshops, Showeinlagen und multikulturelles Essen. Das Kiezfest der Kulturen ist das einhundertste Projekt von Think Big, einem Programm von Telefónica Germany und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS).

  • Gold für Gesundheitsmanagement bei Telefónica

    Gold für Gesundheitsmanagement bei Telefónica

    Bayerns Arbeitsministerin Christine Haderthauer hat Telefónica Germany mit dem Zertifikat „Ganzheitliches Betriebliches Gesundheitsmanagement System" (GABEGS) der Qualitätsstufe Gold ausgezeichnet. Sie übergab den Preis auf dem Telefónica Germany Corporate Sports & Family Day in München. Bereits 2008 erhielt Telefónica Germany erstmals die begehrte Auszeichnung und erhält nach drei Jahren als zweites Unternehmen die Auszeichnung Gold für die Re-Zertifizierung.

  • Einiges erreicht: Telefónica Germany stellt Nachhaltigkeitsbericht vor

    Einiges erreicht: Telefónica Germany stellt Nachhaltigkeitsbericht vor

    Zugang zu Kommunikation ist eine wichtige Voraussetzung für eine aktive Teilhabe an der Gesellschaft. Als einer der größten Kommunikationsanbieter hierzulande bedeutet das für Telefónica Germany nicht nur gute Wachstumsaussichten, sondern auch eine große Verantwortung. Denn nur wer Zugang zu entsprechenden Kommunikationskanälen hat, kann am modernen Leben partizipieren. Mithilfe innovativer Lösungen ist es Telefónica in der Vergangenheit dabei gelungen, Barrieren abzubauen und die Eigenverantwortung gerade junger Menschen zu steigern. UmweltDialog stellt den neuen Nachhaltigkeitsbericht des Unternehmens vor und beleuchtet wichtige Initiativen und Ansätze.

 
 

Twitter

 
 
 

YouTube

 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

Nachhaltige Produkte und Lösungen von Telefónica Deutschland

Blickpunkt Telefónica Geschäftskunden-Service Bestnoten
Blickpunkt Telefónica Connected Car Demo
Blickpunkt Telefónica Internet Guide für Kinder
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche