Blickpunkt Merck Zentrale neu

Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, ist in den Bereichen Healthcare, Life Science und Electronics tätig. Rund 58.000 Mitarbeiter arbeiten daran, im Leben von Millionen von Menschen täglich einen entscheidenden Unterschied für eine lebenswertere Zukunft zu machen: Von der Entwicklung präziser Technologien zur Genom-Editierung über die Entdeckung einzigartiger Wege zur Behandlung von Krankheiten bis zur Bereitstellung von Anwendungen für intelligente Geräte – Merck ist überall.

Kern der Nachhaltigkeitsstrategie von Merck ist es, Wissenschaft und Technologie zu nutzen, um Fortschritt für die Menschen zu erreichen. Damit unterstützt das Unternehmen auch die Lösung der Probleme, die in den 17 weltweiten Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (UN Sustainable Development Goals, SDGs) beschrieben sind. Ziel ist es, wirtschaftlich erfolgreich zu sein und durch die Geschäftstätigkeit einen positiven Wertbeitrag für die Gesellschaft erzielen.


Kennzahlen

Name: Merck
Branche: Pharma und Chemie
Umsatz: ca. 17,5 Mrd. € (2020)
Mitarbeiter: rund 58.000 in 66 Ländern weltweit
Sitz: Darmstadt
Gründungsjahr: 1668

Quelle: Merck

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Corporate Governance, Innovationsmanagement, Risiko- und Krisenvorsorge, Lieferkettenmanagement
Ökologie Umweltreporting, Klimastrategie, Ressourceneffizienz, Produktverantwortung
Soziales Mitarbeiterentwicklung, Berufliche Gesundheits- und Sicherheitsstandards, Talentmanagement

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement von Merck

BP Merck Kachel Nachhaltigkeitsbericht 2020
BP Merck Kachel Nachhaltigkeitsstrategie
BP Merck Kachel Gesellschaftliches Engagement

Merck bei UmweltDialog

  • Merck belegt Rang vier im Access to Medicine Index 2018

    Merck belegt Rang vier im Access to Medicine Index 2018

    Merck hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen im Access to Medicine Index (ATMI) 2018 den vierten Platz belegt. Damit hat Merck seinen Rang unter den fünf bestplatzierten Unternehmen gegenüber dem letzten Index aus dem Jahr 2016 gehalten.

  • Multiple Sklerose aus Perspektive der Angehörigen

    Multiple Sklerose aus Perspektive der Angehörigen

    Merck, ein Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat die Veröffentlichung der Ergebnisse einer vom Unternehmen geförderten globalen Umfrage unter pflegenden Angehörigen von MS-Patienten sowie die Premiere des Dokumentarfilms Seeing MS from the Inside Out bekannt gegeben. Die Produktionsleitung des von Merck finanzierten Films übernahm Shift.ms, ein soziales Netzwerk für Menschen mit MS.

  • Grüne Chemie: Merck macht’s möglich

    Grüne Chemie: Merck macht’s möglich

    C8H10N4O2. Chemie ist abstrakte Formeln, die viele nicht verstehen. Dabei begegnet sie uns ständig im Alltag in unzähligen Konsumgütern. Etwa in Mobiltelefonen, Medikamenten oder in Verpackungen. Das Unternehmen Merck zeigt, dass man chemische Produkte auch umweltfreundlich und „grüner“ gestalten kann.

  • Merck ruft „Future Insight Prize“ ins Leben

    Merck ruft „Future Insight Prize“ ins Leben

    Merck hat einen neuen Forschungspreis ins Leben gerufen. Das Unternehmen wird den mit bis zu einer Millionen Euro dotierten „Future Insight Prize“ über die kommenden 35 Jahre jährlich vergeben.

  • Digitale Services für Patienten in China

    Digitale Services für Patienten in China

    Das Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck hat eine Vereinbarung zur strategischen Zusammenarbeit mit dem im Gesundheitssektor tätigen chinesischen Online-Unternehmen Alibaba Health unterzeichnet. Ziel der Kollaboration ist der verbesserte Zugang zu Gesundheitsleistungen für Patienten und deren Familien in China.

  • Merck entkoppelt Emissionen und Umsatz

    Merck entkoppelt Emissionen und Umsatz

    Steigender Umsatz gleich steigende Emissionen? Ein Naturgesetz ist das nicht. Dem Wissenschafts- und Technologiekonzern Merck gelingt es, beide Faktoren voneinander zu entkoppeln. Dennoch wartet beim Klimaschutz noch viel Arbeit, wie der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht zeigt. Anlässlich des 350. Firmenjubiläums betonte Merck-Chef Stefan Oschmann, das lange Bestehen verdanke man einem traditionell festen Wertekanon.

  • Merck: CR-Bericht zeigt umfassendes Engagement

    Merck: CR-Bericht zeigt umfassendes Engagement

    Merck hat jetzt seinen Corporate-Responsibility(CR)-Bericht 2017 veröffentlicht. Verantwortungsvolles Handeln ist in der Unternehmenskultur von Merck verankert und legt den Grundstein nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolgs. Dazu gehört es, die Interessen von Mitarbeitern, Kunden und Kapitalgebern sowie der Gesellschaft zu achten. Erstmals wurde ein nichtfinanzieller Bericht gemäß dem neuen CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz integriert.

  • Kooperation für bezahlbare Impfstoffe

    Kooperation für bezahlbare Impfstoffe

    Merck hat jetzt eine Partnerschaft mit dem Jenner Institute der Universität Oxford angekündigt, um robustere und skalierbare Herstellungsprozesse für Impfstoffe zu entwickeln. Diese Partnerschaft sowie Pläne zur Entwicklung einer Impfstoff-Produktionsanlage in Ghana sind nur die neuesten Beiträge des Unternehmens zu dem übergeordneten Ziel, durch erschwinglichere und leichter verfügbare Impfstoffe die Gesundheit der Menschen weltweit zu verbessern.

 
 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

 
 
Facebook
Xing
Linkedin
Instagram

Nachhaltige Produkte und Lösungen von Merck

Blickpunkt Merck Kampf gegen Bilharziose
Blickpunkt Merck Grüne Chemie
Blickpunkt Merck Flüssigkristallfenster

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche