Alter im Cache 2016-07-31 02:52:05
Alter ohne Cache: 2016-07-31 03:34:01
Bremst der niedrige Ölpreis die nachhaltige Mobilität aus?

22.01.2016

Bremst der niedrige Ölpreis die nachhaltige Mobilität aus?

Alle Bemühungen um energieeffizient und vor allem nachhaltige Mobilität argumentieren traditionell mit knapper werdendem Öl und steigenden Preisen. Doch derzeit erleben wir mit einer Ölschwemme das genaue Gegenteil und Experten sagen voraus, dass dies über viele Jahre so bleiben könnte. Das destabilisiert nicht nur Länder und Firmem, die vom Öl abhängig sind, sondern stellt vielleicht sogar Nachhaltigkeitsbemühungen in Frage.

Rohöl wird häufig als "schwarzes Gold" bezeichnet. Bisher versprach es stets Reichtum und Macht. Aber viel zu oft macht es diejenigen, die darüber verfügen, auch träge, selbstgefällig und korrupt. Das ist der Fluch des schwarzen Goldes. Etliche Ölstaaten sind auf eine Welt mit dauerhaft niedrigen Rohölpreisen nicht vorbereitet.

Geschweige denn auf eine Welt, die ohne Öl auskommen will. So gesehen könnte die gegenwärtige Krise für die Förderländer eine letzte Warnung sein: Bei der Klimakonferenz in Paris beschloss die Staatengemeinschaft im Dezember, sich auf den Weg in eine Zukunft ohne Klimagase zu machen. Für die Ölstaaten heißt das, dass sie sich neu erfinden müssen - ökonomisch wie politisch.

Anzeige

Doch auf Unternehmen reagieren. Vor allem die Automobilbranche muss ich fragen, ob Konsumenten weiterhin auf sprintsparende geschweige denn elektrische Modelle setzen.

Jürgen Pieper, Autoexperte beim Bankhaus Metzler, warnt gegenüber dem Deutschlandradio: "Ich denke auch in den letzten zwei Jahren hat man die Forschungsgelder eher zurückgefahren. Man sieht auch beispielsweise bei BMW, dass nach dem i3 und dem i8 erst einmal nichts mehr kommt. Auch da hat man die Aktivitäten ganz klar erst einmal auf Halten gestellt. Bei all den anderen sieht das ähnlich aus.“

Der Volkswagen-Skandal verschiebt dabei die Achsen der Mobilität zusätzlich, sagt Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung: „Diesel hat zumindest für den privaten Autoverkehr nicht mehr diese Zukunft, die man in der Vergangenheit ihm zugesprochen hat, denn wir haben die Probleme der Feinstaub- und Stickoxid-Emissionen, die wir nicht in den Griff bekommen. Wir brauchen nachhaltige Mobilitätskonzepte gerade auch im privaten PKW-Verkehrsbereich.“

 
Quelle: UD/pm

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2016-07-31 02:52:05
Alter ohne Cache: 2016-07-31 03:34:01