Alter im Cache 2016-05-28 05:59:53
Alter ohne Cache: 2016-05-28 05:59:53
Miele ist für EU-Energielabel bei Dunstabzugshauben gut aufgestellt zoom
Das neue Energielabel rückt den Energieverbrauch der Dunstabzugshauben in den Mittelpunkt. Anfang 2015 sind bereits 22 Modelle von Miele in die Energieeffizienzklassen A+ oder A eingestuft.

04.02.2015

Miele ist für EU-Energielabel bei Dunstabzugshauben gut aufgestellt

Ab Januar 2015 gilt auch für Dunstabzugshauben ein EU-Energielabel. Miele bietet seinen Kunden neue und bewährte Modelle, die in jeder Hinsicht überzeugen – mit bestmöglicher Energieeffizienz ohne Abstriche bei Leistung und Komfort.

Das neue Energielabel rückt den Energieverbrauch der Dunstabzugshauben in den Mittelpunkt, wobei die Klassifizierung von A bis G reicht. Hersteller können ihre Produkte allerdings schon jetzt nach den verschärften Kriterien einstufen, die erst ab 2016 verbindlich sind (Effizienzklassen A+ bis F). Miele macht von dieser Option Gebrauch. Im Ergebnis sind Anfang 2015 bereits 22 Modelle in die Energieeffizienzklassen A+ oder A eingestuft.

Darüber hinaus gibt das Label Auskunft über den durchschnittlichen jährlichen Energieverbrauch, die Gebläseleistung („fluiddynamische Effizienzklasse“), die Beleuchtung (Beleuchtungseffizienzklasse), den Grad der Fettabscheidung (Fettfiltereffizienzklasse) und die Geräuschentwicklung (Schallleistungspegel). „Kunden sind gut beraten, wenn sie diesen Kriterien ebenso viel Aufmerksamkeit schenken, wie der Energieeffizienzklasse“, sagt Miele-Produktmanager Fred Grundmann.

Denn mit Kompromissen bei Kriterien wie der Gebläseleistung oder der Ausleuchtung des Kochfeldes sei es ein Leichtes, beim Stromverbrauch Bestnoten zu erzielen. Dies entspräche allerdings nicht der Miele-Philosophie. „Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass ihre Hauben nicht nur sparsam sind, sondern auch effektiv und leise arbeiten, leicht zu reinigen sind und das Kochfeld hell ausleuchten“, so Grundmann weiter.

Anzeige

Dunstabzugshauben verbrauchen wenig Strom

In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu wissen, dass Dunstabzugshauben nicht zu den großen Energieverbrauchern im Haushalt zählen. So geht das Energielabel bei einem Modell der Energieeffizienzklasse A+ und einem Preis von 30 Cent/kWh von jährlichen Stromkosten in Höhe von 9,30 Euro aus. Bei Effizienzklasse B wären es 20,10 Euro. Bei der Berechnung ist berücksichtigt, dass die Haube täglich für 60 Minuten in Betrieb ist, das Licht sogar zwei Stunden am Tag an ist.

Maßgeblichen Einfluss auf den Stromverbrauch einer Dunstabzugshaube haben das Gebläse und die Beleuchtung. Aktuell sind 70 Prozent aller Miele-Dunstabzugshauben mit einer langlebigen LED-Beleuchtung ausgestattet, die ein warmweißes Licht erzeugt, das als angenehm empfunden wird. Ein Viertel aller Miele-Geräte hat bereits ein Gleichstromgebläse (DC-Gebläse) an Bord. Diese Motoren sind deutlich energieeffizienter, in der Herstellung allerdings auch wesentlich teurer als Wechselstromaggregate. In Zukunft werden sukzessive weitere Dunstabzugshauben auf DC-Gebläse umgestellt.

Con@ctivity 2.0

Mit einer weiteren Besonderheit tragen Miele-Dunstabzugshauben zu einem möglichst geringen Stromverbrauch bei. Das Stichwort dazu heißt Con@ctivity 2.0 und beschreibt die Vernetzung von Dunstabzug und Kochfeld. Bei dieser Technologie meldet das Kochfeld die aktuellen Leistungseinstellungen an die Haube, die die Saugleistung dann automatisch dem tatsächlichen Kochgeschehen anpasst. In der Praxis läuft das Gebläse so immer in der passenden Stufe und verbraucht nicht mehr Energie als notwendig.

Selbst wenn man einmal vergessen sollte, die Haube nach dem Kochen auszuschalten, geschieht das nach kurzer Zeit automatisch. Wer auf Con@ctivity 2.0 setzt, findet bei Miele inzwischen eine große Auswahl. Weltweit sind fast 2.500 Kombinationen von Dunstabzugshaube und Kochfeld möglich.

Wie wirkungsvoll eine Haube ihre Arbeit verrichtet, drückt sich nicht zuletzt in der Fettfiltereffizienz aus. Miele verwendet zehnlagige Metallfettfilter, die Fettpartikel binden und damit gleichzeitig auch der Raumluft entziehen. Mehr als drei Viertel aller Miele-Hauben erhalten für die Fettfiltereffizienz die Höchstnote A oder ein B. Zur Reinigung werden die Metallfettfilter einfach in den Geschirrspüler gegeben.

Miele-Dunstabzugshauben gehören außerdem zu den leisesten Produkten auf dem Markt. Für das Label wird der Geräuschpegel in Form einer Schallleistungsmessung (in db (A) re 1pW) in der höchsten normalen Betriebsstufe ermittelt. Miele wendet verschiedene Maßnahmen zur Geräuschreduzierung an. Für das Gebläse kommen Schalldämmmatten zum Einsatz. Außerdem wird der Haubeninnenraum, das so genannte CleanCover, so glatt wie möglich gestaltet, um Luftverwirbelungen gering zu halten.

 
Quelle: UD/cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2016-05-28 05:59:53
Alter ohne Cache: 2016-05-28 05:59:53