Alter im Cache 2016-07-25 22:00:47
Alter ohne Cache: 2016-07-26 10:19:40

09.12.2014

LED - Lichtblick für Nachhaltigkeit

Energiesparende Leuchtmittel, die den neuen EU-Rahmenrichtlinien unterliegen, sollen einen geringeren Energieverbrauch gewährleisten und somit die Umwelt schützen. Damit liegt eine zu erzielende Nachhaltigkeit im Vordergrund, die in Zeiten des Klimawandels und der globalen Erderwärmung immer mehr an Bedeutung gewinnt. Diese neuen Leuchtmittel verbrauchen im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen bis zu 95 Prozent weniger Energie.

Der europäische Markt verspricht längst eine Vielzahl von verschiedenen Energiesparlampen, die allesamt ihre Vor- und Nachteile aufweisen. Dies gilt zum Beispiel für Halogenlampen, die zwar in der Herstellung günstig, dafür jedoch nur eine mittlere Lebensdauer und eine geringe Energieersparnis haben oder auch Natriumdampflampen, welche wiederum viel Energie einsparen, jedoch nur selten dimmbar sind. Hier das richtige Leuchtmittel herauszufiltern, fällt nicht immer leicht.

Eine gute Alternative zur alten Glühlampe bilden jedoch die sogenannten Leuchtdioden - kurz LEDs. Mit einer Energieersparnis von bis zu 89 Prozent gehört dieser Lampentyp zu den absoluten Vorreitern. Zwar sind die Produktionskosten höher als bei anderen Alternativlampen, doch dafür zeichnen LEDs eine extrem hohe Lebensdauer aus. Auf lange Sicht würde sich eine solche Anschaffung also lohnen. Ob LED-Lampen, Röhren oder Streifen, ob für eine Innen- und Außenbeleuchtung oder das eigene Fahrzeug: Dieser Lampentyp ist für praktisch alle Bereiche einsetzbar.

Mit Lightify in eine umweltschonende Zukunft

Dass man auf technische Spielereien und angenehme Lichtverhältnisse nicht verzichten muss, wenn man die Umwelt schonen und die eigenen Energiekosen senken möchte, beweist die neue Erfindung von OSRAM. Lightify, so nennt sich dieses neue Produkt und ermöglicht seinen Kunden eine kabellose und intelligente Lichtsteuerung.

Wie das funktionieren soll? Über das eigene Smartphone oder Tablet wurde es ermöglicht die Beleuchtung seines Hauses sowohl innen, als auch außen fernzusteuern - egal ob von zu Hause oder unterwegs. Voraussetzung für die Steuerung über Smartphone oder Tablet ist das Herunterladen der passenden Lightify App. Anschließend kann man die Beleuchtung in seinen eigenen vier Wänden entweder von zu Hause aus über den Router oder von unterwegs über die Internet Cloud fernbedienen.

Anzeige

Insgesamt lassen sich so bis zu 50 verschiedene Komponenten in Gruppen oder individuell steuern. Ein anderer sehr schöner Effekt liegt in der Möglichkeit die Farbtemperatur, je nach Tageszeit und benötigtem Licht, anpassen zu können. Ist es Nacht und man möchte ein wenig entspannen oder erwartet man Gäste und es bedarf etwas mehr Licht?

Lightify ermöglicht es die jeweiligen Lichtverhältnisse immer ganz an die eigenen Bedürfnisse anpassen zu können und das im gesamten Haus. Individuell integrierbare Funktionen ermöglichen es zum Beispiel, eigene Lichtszenen zu kreieren. Vice versa bedeutet, dass sich das Licht nach einem Selbst richtet und es nicht mehr der Verbraucher ist, der sich anpassen muss.

 
Quelle: UD/na

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2016-07-25 22:00:47
Alter ohne Cache: 2016-07-26 10:19:40