Alter im Cache 2017-10-23 17:20:40
Alter ohne Cache: 2017-10-23 17:20:40

27.02.2013

Fünfte bundesweite Ausschreibung der „Ich kann was!“-Initiative startet

Seit dem 20. Februar 2013 können sich engagierte Projekte und Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit um eine Förderung der „Ich kann was!“-Initiative bewerben. Mitmachen können alle, die mit ihrer Projektarbeit 9- bis 14-Jährige aus einem sozial schwierigen Umfeld für den weiteren Lebensweg stärken. Durch die geförderten Projekte soll jungen Menschen die Möglichkeit eröffnet werden, die eigenen Talente und Fähigkeiten zu entdecken, zu entfalten und einzusetzen.

Foto: Deutsche Telekom
Foto: Deutsche Telekom

Ob in einem Theaterprojekt, einem multikulturellen Kochprojekt oder einem Projekt zur Gewaltprävention - auch in der fünften Ausschreibungsrunde der „Ich kann was!“-Initiative geht es vor allem darum, Mädchen und Jungen wichtige Kompetenzen zu vermitteln, die sie befähigen, ihren Lebensweg selbstbestimmt und erfolgreich zu gestalten.

Der diesjährige Jahresschwerpunkt "Fairständnis - Respektvoll miteinander umgehen" soll insbesondere einen fairen und verantwortungsvollen Umgang miteinander fördern. Dazu gehören Kompetenzen wie Mitgefühl, Teamfähigkeit, Kommunikationskompetenz, gegenseitige Akzeptanz und Respekt, aber auch Mut sowie die Fähigkeit, Verantwortung zu übernehmen. Damit bewegt sich der Jahresschwerpunkt wieder eng an den realen Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen. In diesen sind Liebe und Freundschaft zentrale Themen, ebenso aber auch Gewalt und Mobbing. Immer geht es im Zentrum um Kommunikation, um ein erfolgreiches Miteinander, aber häufig auch um eine nicht gelingende Verständigung. Mit dem Jahresthema möchte die „Ich kann was!“-Initiative dazu beitragen, Wege eines wertschätzenden Umgangs miteinander aufzuzeigen und zu festigen, und damit auch Impulse im präventiven Bereich zu setzen. Die Initiative freut sich über Bewerbungen, die diesen Schwerpunkt in ihren Projekten aufgreifen.

Die diesjährige Ausschreibung endet am 2. April 2013. Anschließend wird die Jury der „Ich kann was!“-Initiative beraten, welche Projekte und Einrichtungen der Kompetenz fördernden Kinder- und Jugendarbeit eine Unterstützung von bis zu 10.000 Euro erhalten. Interessierte Einrichtungen können sich ausführlich im Internet unter www.initiative-ich-kann-was.de über die Förderrichtlinien informieren. Dort finden sich auch weitere Informationen zur Initiative sowie eine Übersicht aller bereits geförderten Projekte.

Die „Ich kann was!“-Initiative, 2009 von der Deutschen Telekom gegründet und im Jahr 2011 von Mitarbeitern des Unternehmens in einen Verein überführt, hat sich zur Aufgabe gemacht, wichtige Schlüsselkompetenzen wie Konfliktfähigkeit und Selbstorganisation in der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit zu fördern. Mittlerweile wurden mehr als 350 Projekte bundesweit mit gut 2,5 Millionen Euro unterstützt. Auch in diesem Jahr stellt die Deutsche Telekom mehr als 500.000 Euro zur Verfügung.

 
Quelle: UD / cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-10-23 17:20:40
Alter ohne Cache: 2017-10-23 17:20:40