Alter im Cache 2017-08-21 01:10:08
Alter ohne Cache: 2017-08-21 01:10:08

19.07.2011

Deutsche Post DHL mit Sommercamps für Jugendliche

Die Deutsche Post DHL bietet auch in diesem Jahr wieder das umfassende zweiwöchige Sommercamp Camp4us an, in dem die Fähigkeiten und individuellen Stärken von Jugendlichen gefördert werden. Das Konzept wird vom weltweit führenden Post- und Logistikkonzern in Partnerschaft mit der Bildungsinitiative Teach First Deutschland sowie der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) als Partner für die pädagogische Umsetzung getragen. Die Deutsche Post DHL hat außerdem bekannt gegeben, das gemeinsame Engagement mit Teach First Deutschland in Nordrhein-Westfalen in 2012 fortzusetzen.

Foto: Teach First Deutschland
Foto: Teach First Deutschland

In diesem Jahr finden in Deutschland im Juli vier Sommercamps statt, in denen insgesamt 240 Jugendliche aus siebten und achten Klassen die Gelegenheit haben, Ferienspaß zu erleben und gleichzeitig in spannenden Projekten zu arbeiten. Themenübergreifend spielt dabei die Auseinandersetzung mit der persönlichen Zukunft und der anstehenden Berufsplanung eine wichtige  Rolle. Bildung ist einer der Schwerpunkte des gesellschaftlichen Engagements der Deutschen Post DHL und fest in der Unternehmensstrategie verankert. Die Sommercamps finden in diesem Jahr in Augustusburg, Bad Lausick, Mölln und Müden statt.

„Camp4us ist ein einmaliges Projekt: Hier können die Jugendlichen losgelöst vom Alltag neue Interessen entdecken, ihre Stärken ergründen und vor allem viel Motivation für die vor ihnen liegenden Herausforderungen erfahren. Das Projekt ist so erfolgreich, dass wir es in diesem Jahr auf weitere Camps ausgeweitet haben und es wird auch in der Zukunft ein fester Bestandteil unseres Bildungsangebots für junge Menschen sein", sagt Jürgen Gerdes, Konzernvorstand BRIEF der Deutschen Post DHL.

Auch Ulf Matysiak, pädagogischer Leiter von Teach First Deutschland, ist überzeugt von den Sommercamps: „Die Camp4us Sommercamps sind für Schülerinnen und Schüler, aber auch für Teach First Deutschland Fellows ein Gewinn. Die Schüler gehen gestärkt zurück in den Schulalltag, die Fellows sammeln im Kontext ihrer pädagogischen Qualifizierung wertvolle Erfahrungen für ihre bevorstehenden Schuleinsätze."

„Es gibt nichts motivierendes, als seine eigenen Fähigkeiten zu entdecken und in zwei Wochen gemeinsam mit anderen etwas Tolles auf die Beine zu stellen. Unser Konzept aus Projektlernen, Zukunftsorientierung und Freizeiterlebnis wirkt bei den Jungen und Mädchen der Sommercamps noch lange nach, wie uns Eltern bestätigen", fasst Heike Kahl, Geschäftsführerin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, die Wirkung von Camp4us zusammen.

Neben Teach First Deutschland Fellows - persönlich und fachlich herausragende Hochschulabsolventen aller Studienrichtungen - und pädagogisch qualifizierten Mitarbeitern der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, sind Volunteers der Deutschen Post DHL für die Projektbetreuung in den Camps zuständig und unterstützen darüber hinaus die Campleitung. Auch in den Freizeiten kümmern sie sich mit attraktiven Angeboten um die Jugendlichen. In den Projekten geht es um Themen wie Fremdsprachen, Kreativität und Kunst, Sport und Gesundheit, Umwelt und Natur sowie Medienarbeit. Dabei ist es wichtig, dass die angesprochenen Themen für die Schülerinnen und Schüler einen relevanten Gesellschafts- und Praxisbezug haben. Die Mädchen und Jungen erwerben im Rahmen von Camp4us wichtige Schlüsselqualifikationen, um danach mit Motivation und Selbstvertrauen in das neue Schuljahr zu starten.

Deutsche Post DHL und Teach First Deutschland: Weitere Kooperation

Das Unternehmen und die Bildungsinitiative werden sich nach einer erfolgreichen, zweijährigen Pilotphase auch in der Zukunft für bessere Bildungschancen für benachteiligte Jugendliche einsetzen. Durch die positive Entscheidung des Nordrhein-Westfälischen Landtags und der Landesregierung, kann die Deutsche Post DHL jetzt auch den zweiten Jahrgang aktiv mit pädagogischen Weiterbildungsmaßnahmen, einem eigenen Fellowtag und einem Mentoring Programm begleiten. So unterstützt das Unternehmen den Einsatz an den Schulen als auch die persönliche Weiterentwicklung der Fellows. Die Deutsche Post DHL ist außerdem größter finanzieller Förderer von Teach First Deutschland.

Fellows - „Lehrkräfte auf Zeit“

Teach First Deutschland gewinnt herausragende Hochschulabsolventen aller Studienrichtungen dafür, zwei Jahre als „Lehrkräfte auf Zeit“ - genannt: Fellows - an Schulen in sozialen Brennpunkten zu arbeiten. Fellows fördern Schüler individuell und bringen neue Angebote an die Schulen. Im Unterricht arbeiten sie mit erfahrenen Pädagogen, leiten Teilungsgruppen oder unterstützen die Schüler mit Gruppenarbeiten und Einzelförderung. Darüber hinaus bereichern sie die Ganztagsangebote der Schulen mit neuen Ideen und Projekten. Neben Schülerinnen und Schülern an Schulen in Nordrhein-Westfalen, sind die Fellows auch in Berlin, Hamburg, Baden-Württemberg und Thüringen im Einsatz.

Deutsche Post DHL ist seit dem Start von Teach First Deutschland im Februar 2009 als größter Unterstützer der gemeinnützigen Initiative aktiv. Durch die Ausweiterung des Programms arbeiten heute rund 100 Fellows für gerechtere Bildungschancen. Deutsche Post DHL unterstützt die Organisation Teach First Deutschland, als auch die Durchführung der zweiwöchigen Sommercamps CAMP4us, die die persönliche und fachliche Weiterentwicklung von Schülerinnen und Schülern zum Ziel haben. Die Fellows arbeiten hier mit ausgebildeten Pädagogen zusammen und sammeln so Erfahrungen für ihre Aufgaben in den Schulen.

Darüber hinaus richtet die Deutsche Post DHL einen speziellen Fellow-Tag in der Konzernzentrale in Bonn aus und fördert durch das Volunteering von Mitarbeitern sowohl das Teach First Deutschland-Programm als auch die Schüler und Fellows. Idee und Konzept von Teach First Deutschland stammen aus den USA.

Deutsche Post DHL setzt sich als international führender Logistikkonzern und einer der größten Arbeitgeber seit vielen Jahren weltweit dafür ein, die Chancen von Kindern und Jugendlichen auf Bildung zu verbessern. Das Thema ist neben dem Klimaschutz (GoGreen) und dem Katastrophenmanagement (GoHelp) einer der drei Schwerpunkte des gesellschaftlichen Engagements des Unternehmens.


Bewerbungsfrist für den neuen Fellow-Jahrgang: 8. August 2011:
Hochschulabsolventinnen und -absolventen aller Studienrichtungen können sich noch bis zum 8. August 2011 für eine Teilnahme am Fellow-Programm in NRW und zum gleichen Zeitpunkt auch in Baden-Württemberg bewerben. 

 
Quelle: UD / cp

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-08-21 01:10:08
Alter ohne Cache: 2017-08-21 01:10:08