Alter im Cache 2017-08-23 08:21:20
Alter ohne Cache: 2017-08-23 08:21:20

29.01.2004

Opel stiftet Innovationspreis der deutschen Wirtschaft

Zum ersten Mal hat die Adam Opel AG den Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft in der Kategorie Mittelstand gesponsert. Der Preis geht an die Schollglas GmbH, die Spezialglas für einen besonders sicheren Notausstieg für Busse und Bahnen herstellt. Mit der Stiftung des Innovationspreises unterstreicht die Adam Opel AG ihr Engagement für mittelständische Unternehmen.

Der 24. Innovationspreis der deutschen Wirtschaft wurde am vergangenen Wochenende im Rahmen einer Gala mit rund 3.000 geladenen Gästen aus Wirtschaft und Politik in der Alten Oper in Frankfurt verliehen. Die Preisträger in den Kategorien Mittelstand, Start-ups und Großunternehmen nahmen die Auszeichnung aus den Händen von Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn entgegen.

Mit der Stiftung des Innovationspreises unterstreicht die Adam Opel AG ihre soziale Verantwortung und ihr besonderes Engagement für den Mittelstand.
Dr. Uhland Burkart, Vorstand Vertrieb und Service, sagte bei der Preisverleihung: "Der Mittelstand in Deutschland ist dynamisch und flexibel - ideale Voraussetzungen für einen kurzen Weg von der Idee zum Produkt. Das sichert Arbeitsplätze und schafft neue. Kleine und mittelständische Unternehmen beschäftigen in Deutschland 70 Prozent aller Arbeitnehmer und acht von zehn Auszubildenden. Diese Kreativität und Leistungskraft fördert Opel aus Überzeugung und Tradition. Schließlich ist dem Unternehmen der Pioniergeist in die Wiege gelegt, seit Adam Opel selbst 1880 sein erstes Patent anmeldete."

Das rettende Fenster

Preisträger des Innovationspreises der deutschen Wirtschaft in der Kategorie Mittelstand ist 2004 die Schollglas GmbH aus Isernhagen bei Hannover. Sie erhält den Preis für einen besonders einfach und sicher zu öffnenden Notausstieg für Schienenfahrzeuge und Busse. Er ist in die Scheiben oder Dachfenster integriert. Nach einem kräftigen Schlag auf eine Markierung - etwa mit dem Absatz eines Stöckelschuhs - birst die Verglasung der Doppelscheibe, die aus einem neuartigen Leichtglas besteht. Dabei fliegen jedoch keine Splitter umher. Das Glas haftet fest an einer hauchdünnen transparenten Kunststoffschicht zwischen den Scheiben.

An der Schlagstelle ragt ein Stück des Verbundglases heraus - so als wäre ein Reißverschluss ein Stück aufgezogen worden. In einer Notsituation brauchen Fahrgäste oder Rettungskräfte nur beherzt dagegen zu drücken. Schon klappt die Scheibe entlang einer vorgegebenen Naht - der Sollbruchstelle - heraus und rollt sich auf. Der Weg nach draußen ist frei. Es entstehen weder scharfe Kanten noch kann sich jemand schneiden, wenn er an der Scheibe zerrt.

Klaudia Martini, Vorstand Unternehmenskommunikation der Adam Opel AG sagt zum Engagement beim Innovationspreis der deutschen Wirtschaft: "Wir wollen zeigen, dass Unternehmen aus dem deutschen Mittelstand die Märkte immer wieder mit neuen Produkten begeistern und den Wirtschaftstandort Deutschland nach vorn bringen. Bei Opel sind mittelständische Unternehmen hoch geschätzte Zulieferer."
 
Quelle: UD

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-08-23 08:21:20
Alter ohne Cache: 2017-08-23 08:21:20