Alter im Cache 2017-10-18 09:17:04
Alter ohne Cache: 2017-10-18 09:17:04

29.10.2012

Vodafone verstärkt Engagement im Energiesektor

Erst Anfang Juni hatte Vodafone mit 24.000 intelligenten Stromzählern eines der größten Smart Metering Projekte auf Mobilfunkbasis im eigenen Haus erfolgreich implementiert und so durch eine deutlich erhöhte Transparenz Energieeinsparungen im zweistelligen Prozentbereich erzielt. Nun bringen die Düsseldorfer mit EnergyNet ihr erstes TÜV-zertifiziertes Energiemanagement Produkt für Geschäftskunden auf den Markt. EnergyNet schafft auf Gebäudeebene über sogenannte Energieblöcke Transparenz und Kostenkontrolle - und ermöglicht Unternehmen, ihre Energieausgaben nachhaltig zu reduzieren. Neben der Politik können so auch Firmen durch sorgsameren Umgang mit knappen Ressourcen ihren Teil zur Energiewende beitragen.

Foto: Vodafone
Foto: Vodafone
Alexander Saul, Direktor des Firmenkundengeschäfts bei Vodafone: „Telekommunikation und Energie sind Lebensadern unserer Gesellschaft und Wirtschaft. Beide wachsen inzwischen stark zusammen. Intelligente Kommunikationslösungen tragen heute immer stärker zur Energiewende bei - sei es durch Effizienzsteigerungen beim Verbrauch oder durch den Umstieg von Atom auf andere Energiegewinnungsformen. Schon allein deshalb legt Vodafone einen klaren Fokus auf diesen Wachstumsmarkt. Mit eigenen Maßnahmen sowie neuen Produkten gehen wir schonender mit unseren wertvollen Ressourcen um.“
 
Die Energiepreise in Deutschland steigen weiter. Und für viele Unternehmen wirkt sich dies empfindlich auf ihre Kostenstruktur aus. Diese Entwicklung trifft inzwischen nicht nur energieintensive Unternehmen. Auch für Bereiche wie Handel, Hotelgewerbe und Bürogebäude sind Energiekosten mittlerweile zum Wettbewerbsfaktor geworden.
 
Genau hier setzt Vodafone an: EnergyNet ermöglicht Unternehmen auf einfache Weise ohne den Kauf und Betrieb teurer Software einen detaillierten Blick in ihre eigene Energiewelt. Dort misst und analysiert eine im Vodafone Rechenzentrum gehostete intelligente Anwendung die Verbräuche - und das bis auf jeden einzelnen Verbrauchszähler genau. Kosten wie für Licht, Wasser, Kühlung und Wärme werden damit absolut transparent. Intelligente Berichte werten diese Kosten auf Zähler-, Energieblock-, Abteilungs- und Gebäude-Ebene detailgetreu aus und erlauben auch die Bestimmung des CO2 Footprints eines Unternehmens. Die Vodafone Energy Cloud Solution versendet diese dann je nach Wunsch aufs Smartphone, Tablet oder den PC der jeweiligen Empfänger.
 
Neben der Analyse im übersichtlichen Dashboard erhalten Kunden auch konkrete Benchmarks ihrer eigenen Energieausgaben im Vergleich zu anderen Unternehmen. Auswertung und Benchmarking von Filialen und nationalen und internationalen Standorten ermöglichen dann die Rentabilität und Implementierung wirkungsvoller Energieeffizienzmaßnahmen wie Nacht- und Wochenendabschaltung von Klimaanlagen, Tageslichtsteuerung und LED-Birnen-Implementierung oder sinnvolle Nutzung von Abwärme. So hilft EnergyNet Unternehmen,  Energiekosten um bis zu 30 Prozent zu reduzieren. Zudem schafft es die Basis für die neue Energiemanagement-Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001, zum Beispiel durch den TÜV Rheinland, der die Vodafone EnergyNet Lösung zertifiziert hat. Nach erfolgreichen Tests und der Implementierung am Standort Eschborn zeigt Vodafone EnergyNet der Öffentlichkeit erstmalig im Rahmen der Vodafone Enterprise Innovation Tour.
 
Quelle: UD / cp

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-10-18 09:17:04
Alter ohne Cache: 2017-10-18 09:17:04