Alter im Cache 2017-10-19 13:02:49
Alter ohne Cache: 2017-10-19 13:02:49
Donnerstag, 19.Oktober 2017

11.08.2010

develoPPP.de-Ideenwettbewerbe laufen wieder

Gesucht sind Unternehmen, die mit ihren Investitionen zur nachhaltigen Entwicklung in Entwicklungs-, Schwellen- und Transformationsländern beitragen. Mit develoPPP.de fördert das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) innovative Ideen von Unternehmen und beteiligt sich finanziell an der Umsetzung vor Ort.

Foto: waterloss-reduction.com
Foto: waterloss-reduction.com
Ab dem 15. August 2010 laden DEG, GTZ und sequa wieder zur Teilnahme an Ideenwettbewerben für Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft ein. Stichtag für die Abgabe der Projektvorschläge ist der 30. September 2010. Die Themen der Durchführungsorganisationen im aktuellen Wettbewerb sind:

• DEG: „Energie“ und „Ressourcen- und Klimaschutz“ sowie der offene Wettbewerb „Innovative Ideen“

• GTZ: „Agrobusiness / Erhalt der biologischen Artenvielfalt“ und „Wasser / Abwasser“ sowie der offene Wettbewerb „Innovative Ideen“

• sequa: „Berufliche Bildung, Ausbildung und Qualifizierung“

Mit Energie, Ressourcen- und Klimaschutz, Agrobusiness, Wasser und Ausbildung liegen die thematischen Schwerpunkte in solchen Bereichen, in denen unsere Partnerländer besonders von Stärken der deutschen Wirtschaft profitieren können. In den offenen Wettbewerben „Innovative Ideen“ von DEG und GTZ sind die Unternehmen aufgerufen, ohne thematische Einschränkung eigene Akzente zu setzen. Damit behält develoPPP.de das Ohr am Puls der Wirtschaft und ermöglicht Maßnahmen auch in Bereichen, die bisher noch nicht im Fokus standen.
 
Ausführliche Informationen zum Verfahren der Ideenwettbewerbe sowie Links zu den Teilnahmeunterlagen finden Sie unter www.develoPPP.de oder direkt bei den Durchführungsorganisationen.

Projektbeispiel: Strategische Allianz reduziert Trinkwasserverluste

Täglich kontaminieren rund zwei Millionen Tonnen Abwässer die weltweiten Trinkwasserreserven. Als Folge sterben Jahr für Jahr nach UN Angaben über 1,5 Millionen Kinder an Krankheiten, die sich auf eine schlechte Wasserqualität zurückführen lassen. Betroffen sind vor allem Entwicklungsländer. Hier Abhilfe zu schaffen ist ein Ziel der Deutschen Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (gtz). Eine neue Entwicklungspartnerschaft (PPP) in Zusammenarbeit mit dem Abwassertechnologiehersteller VAG-Armaturen zeigt Lösungsansätze. [Mehr...]
 
Quelle: Eschborn

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-10-19 13:02:49
Alter ohne Cache: 2017-10-19 13:02:49