Alter im Cache 2017-08-21 04:33:58
Alter ohne Cache: 2017-08-21 04:33:58

21.10.2004

Reinemachen bei Lufthansa: Voller Glanz, halber Verbrauch

Rund 100.000 Speisen und Snacks werden täglich an der zentralen Verkehrsdrehscheibe der Lufthansa in Frankfurt zubereitet. Dazu ist eine fast unvorstellbare Menge an Geschirr und Tabletts nötig, die nach den jeweiligen Flügen gewaschen und gereinigt werden müssen. LSG Sky Chefs betreibt dafür spezielle Spülautomaten.

Jede dieser Maschinen füllt den Platz einer Dreizimmerwohnung, verbraucht aber ungleich mehr Wasser, Energie und Spülmittel. Tag und Nacht sind diese “Giganto Cleaner” im Einsatz. Ihren Wasserverbrauch nahmen LSG Ingenieure jetzt unter die Lupe. Dabei ermittelten sie gegenüber den Herstellerangaben vielfach überhöhte Verbrauchwerte. “Im Mittel lagen die Abweichungen bei rund 20 Prozent”, so Michael Engsberg, Facility Manager der LSG.

Allein das Nachjustieren der Maschinen bescherte der LSG einen großen Erfolg: Bedeutende Mengen Trinkwasser, Abwasser, dessen Behandlungskosten, Energie und Spülmittel werden heute eingespart. “Rund 260.000 Euro jedes Jahr!” freut sich LSG Umweltbeauftragter Walter Vreden. “Und von den rund 60 Betrieben in Europa sind bislang erst etwa 20 Prozent optimiert.”

Gewaschen werden auch Flugzeuge - normalerweise mit Wasser. Doch Ingenieure der Lufthansa Technik haben bereits 2001 ein alternatives Trockenreinigungsverfahren entwickelt. Hierbei wird mit einer Art Mop eine schnelltrocknende Reinigungsflüssigkeit auf die Flugzeughaut aufgetragen. Die Einwirkzeit beträgt rund 15 Minuten. Danach wird das eingetrocknete Reinigungsmittel mitsamt dem gelöstem Schmutz wieder abgenommen. Dieses Verfahren spart nicht nur Trinkwasser, sondern in erheblichem Maße auch Abwasser- und Wasserbehandlungskosten. Die Mops werden wieder verwendet.
 
Quelle: UD

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-08-21 04:33:58
Alter ohne Cache: 2017-08-21 04:33:58