Alter im Cache 2017-04-28 04:32:43
Alter ohne Cache: 2017-04-28 04:32:43

02.09.2004

ThyssenKrupp: Startschuss für Ideenpark der Technik

Automobilbau, Nanotechnologie, Solarenergie und Raumfahrttechnik. Nur einige wenige Themen, die es vom 2. -4. September AufSchalke zum Anfassen gibt, dann, wenn sich das Gelände rund um die Arena als Ideenpark der Technik präsentiert. ThyssenKrupp und seine Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft, Sport, Politik laden Familien ein, in die spannende Welt der Technik einzutauchen. Zahlreiche Ausstellungen, prominente Bühnengästen und Mitmach-Aktionen bieten Technologien zum Verstehen und mitmachen.

Der Hauptteil des Ideenparks steht unter dem Motto „Zukunft Technik entdecken“. Auf einer Fläche von drei Fußballfeldern können Kinder, Jugendliche und Erwachsene Technik "hautnah" erleben, sich über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten informieren sowie spannende Diskussionen und Vorträge verfolgen. Das Ziel der Veranstaltung bringt Ekkehard Schulz, Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp AG, auf den Punkt: "Deutschlands Zukunft als Technologiestandort lässt sich nur durch Innovationen nachhaltig sichern. Dazu brauchen wir quer durch alle Gesellschaftsschichten eine positive Grundhaltung gegenüber der Technik. Wir müssen begreifen, dass Innovationen gerade für die berufliche Zukunft junger Menschen die besten Chancen bietet".

An 21 Stationen können Besucher erleben, wie Innovationen zustande kommen und die Menschen hinter der Technik treffen - Wissenschaftler, Ingenieure, Anwender. So präsentiert etwa das deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Köln Originalteile der Ariane-Rakete und bietet die Möglichkeit an Quizfragen teilzunehmen, ja sogar Astronautennahrung auszuprobieren. Aber nicht nur das: Zahlreiche Prominente führen die Besucher in die Geheimnisse ihrer technischen Welt ein: So etwa Bob-Weltmeisterin Susi Erdmann. Sie zeigt die Kufen- und Karosserietechnik eines WM-Bobs und lässt Besucher ihre persönliche Startzeit ermitteln. Auch die Arena mit seinem beweglichen Dach ist eines der technischen Highlights.

Ein umfangreiches Bühnenprogramm präsentiert aktuelle Themen in Form von Talkrunden, Podiumsdiskussionen und Vorträgen, moderiert von bekannten Journalisten wie Heiner Bremer oder Ranga Yogeshwar. Zu den Teilnehmern des Programms auf der Erwachsenen-bühne zählen hochrangige Wissenschaftler, Wirtschaftsvertreter sowie Politiker. Schwerpunkt auf der jungen Bühne ist das Thema Technik und Bildung. Professoren aus Bochum und Dresden halten im Rahmen der "Schüler-Uni" interessante Vorlesungen. Jugend forscht-Gewinner erzählen, was aus Ihnen geworden ist. Zudem berichten zahlreiche Studenten und Professoren, Auszubildende und Ausbilder sowie Schüler und Lehrer aus erster Hand über ihre Erfahrungen mit der "Zukunft Technik".

Unter dem Motto "Zukunft Technik fördern" präsentieren sich in einem anderen Bereich des IdeenParks zahlreiche Partner mit ihren Aktivitäten. So sind hier unter anderem die Technischen Universitäten aus Aachen, Berlin, Bochum und Dresden mit vielen spannenden Forschungsprojekten vertreten. Eine Beratung in Sachen Lehrstellen sowie eine Ausbildungs-börse bietet die IHK Nordwestfalen und das Ausbildungszentrum von ThyssenKrupp.

Gerade Kindern und Jugendlichen bietet der IdeenPark eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Welt der Technik zu entdecken. Zahlreiche Attraktionen zeigen, wie spannend die Alltagstechnik sein kann und was hinter komplexen Technologien steckt.
 
Quelle: UD

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-04-28 04:32:43
Alter ohne Cache: 2017-04-28 04:32:43