Alter im Cache 2017-03-29 03:35:10
Alter ohne Cache: 2017-03-29 03:35:11

25.08.2004

DHL: Schnell, sicher und spritsparend ans Ziel

Sie gehören fest zu unserem Straßenbild: die ginstergelben Transporter und Menschen auf gelben Fahrrädern. Die Rede ist von den Brief- und Paketzustellern der Deutschen Post World Net. Täglich sind über 90.000 von ihnen im Einsatz. Für die Brief- und Paketzustellung sind über 40.000 Fahrzeuge ständig auf Deutschlands Straßen unterwegs. Um Unfälle und den Spritverbrauch zu reduzieren, startete das Unternehmen Projekte wie „Fit unterwegs“ und „Unfallfrei. Auf allen Wegen“.

Das Kerngeschäft der Deutschen Post ist eindeutig: Sendungen müssen zum Empfänger - und das so schnell wie möglich. Die Zeit immer im Nacken. Unabdingbare Voraussetzung dafür ist Mobilität. Aber sie hat auch ihren Preis: „Die Kosten, die unserem Unternehmen durch Kraftstoff-verbrauch, Instandhaltung von Fahrzeugen aber auch durch Kfz-Unfälle entstehen, sind nicht unerheblich“, so Hans-Peter Stein, in der Zentrale der Deutschen Post zuständig für die betriebliche Fuhrparksteuerung im Unternehmensbereich DHL EXPRESS Deutschland. Alleine im Bereich DHL EXPRESS legen die deutschen Paketzusteller jährlich ca. 140 Mio. Kilometer zurück. Das bedeutet nicht nur, dass enorme Spritkosten verursacht werden, sondern auch Unfälle unvermeidlich sind.

Das Programm „Fit unterwegs“, ein Konzept des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR), soll dieser Situation Abhilfe verschaffen. Über einen Zeitraum von sechs Monaten bekamen 268 DHL-Paketzustellkräfte in Seminaren die Tipps und Kniffe des Spritsparens gezeigt: vom Überprüfen des Reifendrucks über das Fahren bei niedriger Drehzahl bis hin zum schnellen Hochschalten nach dem Anfahren. Im Schnitt konnte so der Spritverbrauch um fünf Prozent gesenkt werden. Und nicht nur das: Auch eine vorausschauende und unfallverhütende Fahrweise wurde den Seminarteilnehmern vermittelt. Auch hier waren die Zahlen sehr erfreulich: Die Unfälle konnten um 20 Prozent reduziert werden. Mittlerweile ist aus dem Programm eine Dauereinrichtung geworden. Hans-Peter Stein betont: „Die bundesweiten Schulungen laufen seit Mai 2003. In ca. drei Jahren werden dann alle Zustellkräfte an einem Seminar teilgenommen haben.“

Doch nicht nur über die Schulungen wird Arbeitsschutz bei der Deutschen Post vermittelt. Erst kürzlich wurde der Videofilm „Sicher kuppeln macht Sinn“ mit dem „European Award“ von DuPont Safety Resources“ ausgezeichnet. Ein Film, der Fahrern von Lastwagen speziell beim Ankuppeln von Anhängern eindringlich auf die Unfallgefahren hinweist. Beispielhaft ist auch die Aktion „Unfallfrei. Auf allen Wegen“. Mit Plakaten und Broschüren möchte das Unternehmen den Blick der Mitarbeiter für die Gefahren am Arbeitsplatz schärfen. Thema ist neben der Verkehrssicherheit auch auf Sturz- und Stolperfallen am Arbeitsplatz und in der Freizeit hinzuweisen.
 
Quelle: UD

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-03-29 03:35:10
Alter ohne Cache: 2017-03-29 03:35:11