Alter im Cache 2017-12-13 19:06:58
Alter ohne Cache: 2017-12-13 19:26:36
Mittwoch, 13.Dezember 2017
Nachhaltige Produktinnovationen aus Deutschland in China zoom
Die Skyline von Shanghai, China

23.11.2017

Nachhaltige Produktinnovationen aus Deutschland in China

Die Initiatoren von ecoXpansion unterstützen Unternehmen bei der Markteinführung grüner Innovationen in China. Die Marktchancen für nachhaltige Produktinnovationen sind in China überdurchschnittlich hoch. Denn Chinas aktueller wirtschaftlicher Fünfjahresplan legt den Fokus auf grüne Produkte: 10.000 davon sollen in den kommenden Jahren auf die offizielle Einkaufsliste der Regierung gesetzt werden.

Die beiden Berliner Kommunikationsagenturen White Lobster und Tinkerbelle haben sich zusammengeschlossen und die Initiative ecoXpansion gegründet. Mit gebündelter Erfahrung in den Bereichen Nachhaltigkeit, Innovation und Designentwicklung unterstützt ecoXpansion kleine und mittlere Unternehmen durch Vorträge, Workshops und individuelle Beratung.

„Gerade an grünen Innovationen aus Deutschland sind wir sehr interessiert. „Made in Germany“ zählt hier weiterhin als wichtiges Prädikat“, bestätigt Herr Xie Boon, Präsident des größten Patent- und Lizenzhändlers in China, WTOIP.

Durch ein internationales Netzwerk von Institutionen und Experten begleitet die Initiative Projekte von der Innovationsentwicklung bis hin zur Markteinführung. Die Branchen Consumer Electronics, Interior-Design, neue Materialien, Bekleidung und Mobilität sind für China besonders interessant, ecoXpansion arbeitet dabei branchenoffen.

Anzeige

„Durch unsere Aktivitäten und Partnerschaften in China mit dem Green Product Award erleben wir den Bedarf an Produkt- und Service-Innovationen. Für den permanent wachsenden Pool an Best-Practices grüner Produktinnovationen sind unsere regelmäßigen Ausstellungen in China und Deutschland erste, wichtige Touchpoints für Unternehmen“, so Nils Bader, Geschäftsführer von White Lobster und Gründer des Green Product Awards. Aktuell wird außerdem die Gründung zweier Green Design Center in Shaoxing und Shijazhuang vorbereitet. 

„Es geht uns um eine Win-Win-Win-Situation für deutsche kleine und mittlere Unternehmen, für Chinas Nachfrage – und fürs Klima. Indem wir deutsche Mittelstands-Unternehmen und ihre nachhaltigen Produktideen mit dem chinesischen Marktpotenzial verbinden, können grüne Produkte ihre Wirkung für den Klimaschutz voll entfalten“, bekräftigt Oliver Oest, Geschäftsführer der Kommunikationsagentur Tinkerbelle.

 
Quelle: UD/pm

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette
Alter im Cache 2017-12-13 19:06:58
Alter ohne Cache: 2017-12-13 19:26:36