Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Produktion

Detox-Programm bei HAVEP

Um seine Nachhaltigkeitsziele voranzubringen, befasst sich der Spezialanbieter von Arbeitsbekleidung HAVEP zurzeit mit einem Detox-Programm. Das Unternehmen setzt sich dafür ein, den Gebrauch von Chemikalien in der Produktion zu verringern. So soll die Umweltfreundlichkeit gefördert und die Gesundheit und Sicherheit entlang der Herstellungskette gesichert werden.

16.01.2020

 
 

HAVEP will eine positive Veränderung bewirken. Positiv für Kunden, Mitarbeiter und Partner, für die Umwelt und für die kommenden Generationen. Darum entscheidet das Unternehmen sich für nachhaltige Lösungen wie die Wiederverwertung von Schnittresten als Füllung für Boxsäcke oder Textilabfällen für seine superstrapazierfähige Attitude Jeans, aber auch für die Einführung existenzsichernder Löhne in seinen Werkstätten. Und nun kommt hinzu, dass Textilprodukte gewählt werden, bei denen man die Gewissheit hat, dass während der Produktion keine schädlichen Stoffe verwendet wurden.

Anzeige

Transparent in der Produktionskette Dank BLUESIGN

Woher weiß HAVEP, dass mit Sicherheit während der Herstellung dieser Textilien keine schädlichen Stoffe eingesetzt wurden? Diese Garantie hat das Unternehen dank des BLUESIGN-Labels. Dieses Label wird von Bluesign Technologies verwaltet und ist weltweit anerkannt. Das BLUESIGN-Label bezieht sich auf verschiedene Facetten der Textilproduktion. Kontrolliert wird nicht nur die Verwendung von schädlichen Stoffen im gesamten Herstellungsprozess, sondern auch der Energie- und Wasserverbrauch. Überdies werden soziale Kriterien geprüft, die auf den ILO-Konventionen für die Textilverarbeitung beruhen.

SGS, eine unabhängige Organisation, führt regelmäßig (und unangekündigt) Audits durch, um die Qualität des Labels zu gewährleisten. Neben dem BLUESIGN-Label bestehen verschiedene andere Ökolabel für den Textilsektor. Bei HAVEP hat man sich jedoch dafür entschieden, nur mit weltweit anerkannten Systemen wie Cradle to Cradle, BLUESIGN und Oeko-Tex zu arbeiten.

Zeit für ein Detox-Programm: So reduziert HAVEP den Einsatz von Chemikalien in der Produktionskette

HAVEP X Carrington Textiles

HAVEPs Textilpartner Carrington Textiles ist nicht nur weltweit agierender Marktführer für Berufsbekleidungsstoffe, sondern seit 2016 auch BLUESIGN-zertifiziert. 90 Prozent der Kleidungsstücke aus der neuen Shift-Kollektion werden mit BLUESIGN-zertifiziertem Gewebe von Carrington Textiles gefertigt. Somit ist diese Arbeitskleidung nicht nur robust und stilvoll, sondern sie leistet auch einen Beitrag zu einer besseren Umwelt. Als nächstes wird der Spezialanbieter von Arbeitsbekleidung mehrere seiner bestehenden Kollektionen ebenfalls aus Stoffen mit dem BLUESIGN-Label produzieren. Auf diese Weise vergrößert das Unternehmen seinen positiven Einfluss. 

Haben Sie ebenfalls eine Idee, wie HAVEP in seiner Produktionskette noch mehr Nachhaltigkeit erzielen kann? Teilen Sie Ihre Lösung hier!

Quelle: UD/cp
 

Related Posts

Newsletter

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche