Business Case

Wasser-, Strom- und Papierverbrauch reduzieren mit Dyson

Zukunftsorientiertes Bauen bedeutet nachhaltiges Bauen und bestimmt ganz klar die aktuellen Bautrends 2022. Bei seinen Bauprojekten setzt NEXT OFFICE daher auf Dyson Produkte. Warum? Sie passen zu den modernen Anforderungen.

27.05.2022


„Baumaterialien, Energie- und Ressourcenverbrauch: Die Bereitschaft steigt, negative Umweltauswirkungen von Gebäuden zu minimieren“, sagt Andreas Horvath von NEXT OFFICE. Oftmals müssten Kunden dadurch am Anfang etwas mehr investieren. Am Ende seien die Kosten aber häufig deutlich geringer.

Wasser, Strom und Papierhandtücher und damit hohe Betriebskosten einsparen

Um modernen Anforderungen gerecht zu werden, setzt NEXT OFFICE bei seinen Bauprojekten auf Dyson Produkte. „Hygiene ist mittlerweile mehr Wert, genauso wie Berührungslosigkeit. Wer außerdem den Nachhaltigkeitsgedanken hat und auf Papier verzichten möchte, der setzt meines Erachtens am besten auf Dyson Händetrockner“, erklärt Horvath. „Sie gehören für den Bauingenieur in einen modernen Waschraum.“

Dyson Airblade Wash+Dry Händetrockner
Dyson Airblade Wash+Dry Händetrockner

Dyson Airblade Händetrockner haben eine bis zu 85 Prozent geringere CO2-Belastung als Papierhandtücher und Warmluft-Händetrockner, was durch Ökobilanzen des Massachusetts Institute of Technology und des Carbon Trust bestätigt wird. Sie tragen dazu bei, jedes Jahr weltweit Milliarden von Einweg-Papierhandtüchern einzusparen. Die wassersparende Edelstahlarmatur inklusive Händetrocknerfunktion ist bei Planern und Architekten sehr beliebt, da sie nicht nur mit ihrem zeitlosen Design überzeugt, sondern mit einem wassersparenden Perlator ausgestattet ist (1,9 Liter pro Meter). Nachhaltigkeit wird damit immer stärker priorisiert.

Nicht nur Wasser- und Papierersparnis sind wichtige Themen. Bei der aktuellen Entwicklung kommt es besonders auf energieeffiziente Technologie an. Auch hier können die Dyson Airblades punkten: Sie verbrauchen pro Nutzung – je nach Modell – 2,52 bis 4,52 Watt pro Trocknungsvorgang.

Im Vergleich zu Papierhandtüchern, die für den einmaligen Gebrauch produziert wurden, sind Dyson Airblade Händetrockner auf Langlebigkeit ausgelegt. Über 90 Prozent der Komponenten sind recycelbar. (Recycling nach dem D3E-Standard). Und sollte das Gerät einmal defekt sein, so bietet Dyson einen Aufarbeitungsservice über Partner an.

Das alles beeinflusst die Betriebskosten erheblich: Im Vergleich zu Papier können Betreiber mit dem Umstieg zu Dyson Airblade Händetrocknern bis zu 99 Prozent ihrer Betriebskosten sparen. 19 Euro Betriebskosten pro Jahr sind möglich. Insbesondere bei den aktuell hohen Papierpreissteigerungen lassen sich Investitionen in papierfreie Händetrocknungslösungen sehr schnell amortisieren.

Anzeige

Beitrag der Dyson Airblade Händetrockner zu BREEAM-Punkten

Nachhaltige Zertifizierungen, wie DGNB oder BREEAM, sind bei Planern und Architekten nicht mehr wegzudenken. Sie geben Planungssicherheit, berücksichtigen wirtschaftliche, ökologische und soziokulturelle Aspekte, senken die Betriebskosten und optimieren den gesamten Lebenszyklus der Gebäudeperformance. Auch deswegen steigt die Nachfrage nach Dyson Airblade Händetrocknern. So kann beispielsweise die wassersparende Dyson Wash+Dry Armatur mit Händetrocknerfunktion mit bis zu zehn BREEAM Punkten in den Kategorien „Umweltpolitik“, „Legionellen Management“ und „Wiederverwendungs- und Recyclinganlagen“ zur Zertifizierung beitragen. Die Dyson Airblade Händetrockner sind weiterhin beim DGNB Navigator gelistet.

Partnerschaften

Um den Kunden nachhaltige, aber auch innovative Designs zu bieten, ist Dyson eine starke Partnerschaft mit LUCEM eingegangen. LUCEM stellt lichtleitende Betonbauteile her, wie z.B. für Waschtischplatten, Duschen und Schwimmbäder. Im Sinne eines Manufakturbetriebs wird nach wie vor in Handarbeit produziert: in kleinen Stückzahlen oder auf Anfrage – alles Unikate, zugeschnitten auf die Projekte der Kunden.

Auch hier spielt das Recyclingkonzept für die Wiederverwendung von Lichtbeton-Betonbauteilen eine wichtige Rolle: Alle LUCEM Produkte können vollständig recycelt werden, um anschließend zu neuen Bauprodukten zu werden.

Quelle: UD/cp
 

Related Posts

Newsletter

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche