Blickpunkt Porsche Titelbild lang

Gelebte Nachhaltigkeit ist für Porsche ein übergeordnetes strategisches Ziel. Ökonomischer Erfolg, ökologisches Bewusstsein und soziale Verantwortung sind für Porsche keine Gegensätze. Im Gegenteil: Sie verbinden sich zu einem Ganzen, das die Haltung des Unternehmens in den vier Handlungsfeldern Wirtschaft & Kunden, Produktverantwortung, Umwelt & Energie sowie Mitarbeiter & Gesellschaft bestimmt.


Kennzahlen

Name: Porsche AG
Branche: Automobil
Umsatz: 28,7 Mrd. (2020)
Mitarbeiter: 36.950 (2020)
Sitz: Stuttgart
Gründungsjahr: 1931

Quelle: Porsche.com

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Korruption, Corporate Governance, Markenmanagement, Lieferkettenmanagement
Ökologie Klimastrategie, Umweltrisiken / Managementsysteme, Ressourceneffizienz, Produktverantwortung
Soziales Mitarbeiterentwicklung, Berufliche Gesundheits- und Sicherheitsstandards, Talentmanagement

Quelle: RobecoSAM

Nachhaltigkeits-Engagement von Porsche

Blickpunkt Porsche Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht
Blickpunkt Porsche Impact
Blickpunkt Porsche Zero Impact Factory

Porsche bei UmweltDialog

  • Lieferketten sind sensibler als gedacht

    Lieferketten sind sensibler als gedacht

    Als wegen der Corona-Pandemie die Industrieproduktion in China einbrach, zeigte sich, wie abhängig die globalisierte Wirtschaft von Komponenten und Vorprodukten aus dem „Reich der Mitte“ ist. Auch beim Sportwagenhersteller Porsche kam es Corona-bedingt zu Störungen in der Belieferung. Wie Lieferketten künftig krisenfester werden, darüber diskutiert man seitdem intensiv. Dabei scheint die Digitalisierung Lösungen zu bieten.

  • Porsche: neue Leitlinien zum Umweltschutz

    Porsche: neue Leitlinien zum Umweltschutz

    Ökologische Verantwortung und wirtschaftlicher Erfolg gehen bei Porsche Hand in Hand. Nachhaltiges und verantwortungsvolles Handeln sind seit jeher wesentliche Säulen der Unternehmensphilosophie des Sportwagenherstellers. Nun hat der Vorstand der Porsche AG eine neue Umwelt- und Energiepolitik verabschiedet und unterstreicht damit einmal mehr die Haltung des Unternehmens.

  • Porsche: Luftbrücke für medizinische Schutzausrüstung

    Porsche: Luftbrücke für medizinische Schutzausrüstung

    Wirtschaft und Politik arbeiten eng zusammen: Porsche, DB Schenker sowie Lufthansa Cargo unterstützen das Land Baden-Württemberg und den Freistaat Sachsen, um die Corona-Krise zu bewältigen.

  • Mit den Produktions-Stopps fing die Arbeit erst an

    Mit den Produktions-Stopps fing die Arbeit erst an

    Die Corona-Krise trifft die Wirtschaft hart. Unternehmen müssen einerseits ihre Mitarbeiter schützen und andererseits die gestoppte Produktion wieder anfahren sowie löchrige Lieferketten flicken. Bei Porsche spielt die „Gefahrenabwehrorganisation“ eine wichtige Rolle in schwierigen Zeiten.

  • Porsche Digital startet Company Building

    Porsche Digital startet Company Building

    Die Digitaltochter der Porsche AG baut gemeinsam mit externen Gründern neue digitale Geschäftsmodelle. Das spezialisierte Team „Forward 31“ erweitert dadurch strategisch den Wirkungsbereich der Porsche Digital.

  • Nachhaltige Mobilität: Trends und ausgezeichnete Projekte

    Nachhaltige Mobilität: Trends und ausgezeichnete Projekte

    Alternative Antriebe und Kraftstoffe, Vermeiden und Verlagern: nachhaltige Mobilität ist ein entscheidender Sektor, um die Klimakrise zu bewältigen. Eine wichtige Rolle spielen dabei innovative Lösungen, die den Verkehr umweltfreundlicher und sicherer machen können.

  • E-Mobilität: Deutsche Autobauer verbessern Ladeinfrastruktur

    E-Mobilität: Deutsche Autobauer verbessern Ladeinfrastruktur

    Es ist das größte Ladeinfrastruktur-Projekt eines deutschen Arbeitgebers: Bis Mitte 2022 stattet Audi jeden zehnten Parkplatz an deutschen Werken mit einer Lademöglichkeit für Elektroautos aus. Auch Porsche baut die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge aus. In Leipzig bringt der Sportwagenhersteller Europas leistungsstärksten Schnellladepark ans Netz.

  • Porsche: Mit einer Stiftung zu mehr sozialem Engagement

    Porsche: Mit einer Stiftung zu mehr sozialem Engagement

    Wie man gesellschaftliches Engagement als Unternehmen gut managen kann, zeigt Porsche: 2018 gründete der Sportwagenhersteller die Ferry-Porsche-Stiftung. Neben vielen eigenen Projekten unterstützt das Unternehmen damit vor allem auch gemeinnützige Organisationen und Vereine. Kinder und Jugendliche stehen dabei im Vordergrund. UmweltDialog stellt einige der Projekte vor.

 
 
 
 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

Facebook
Xing
Pinterest
Instagram
 
 
 

Nachhaltige Produkte und Lösungen von Porsche

Blickpunkt Porsche Mission E Cross Turismo
Blickpunkt Porsche Charging Service
Blickpunkt Porsche Autonomes Parken

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche