Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Biodiversität

Insektenschutz: Erhalten was uns erhält

Nützliche Insekten müssen hierzulande zunehmend um Futter und Lebensraum bangen. In einer bundesweiten Nachhaltigkeitsaktion fokussiert sich toom wiederholt auf das Thema Insekten- und Bienenschutz. Die Baumarktkette möchte Kunden die Möglichkeit geben, selbst zum Wildbienen-Züchter zu werden: Mit Wildbienen-Kokons zur Auswilderung und der passenden Nisthilfe.

25.02.2019

Insektenschutz: Erhalten was uns erhält

Bienen haben maßgeblich Einfluss auf unser Ökosystem. „Doch durch die intensive Landwirtschaft, den Einsatz von Pestiziden und den Verlust von Lebensräumen bekommen die Bienen ein massives Problem“, erklärt Kai Battenberg, Senior Manager Sustainability bei toom. „Mit dem Fokus auf den Bienen- und Insektenschutz möchten wir erneut auf dieses wichtige Thema aufmerksam machen und zeigen, wie jeder zu Hause seinen Beitrag leisten kann“, so Kai Battenberg weiter.

Anzeige

Wildbienen-Kokons auswildern 

Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Wildbienenexperten Johann-Christoph Kornmilch bietet toom ab diesem Frühjahr allen Bienenfreunden die Möglichkeit, der Rostroten Mauerbiene (Osmia bicornis) ein Zuhause zu schenken und somit dem Wildbienensterben entgegenzutreten. Mit einem Rabattcode können toom Kunden vergünstigte Kokons der Sechsbeiner auf der Website des Kooperationspartners erwerben und sie im eigenen Garten aussetzen. Dabei kann beobachtet werden, wie die Bienen aus ihren Kokons schlüpfen, auf Nahrungssuche gehen und sich einen Nistplatz einrichten. Außerdem verspricht die Aufzucht der Rostroten Mauerbiene aufgrund ihrer Bestäubungsleistung eine reiche Ernte im eigenen Garten oder auf dem Balkon. Die hohe Bedeutung der Wildbienen für unser Ökosystem spiegelt sich zudem in der Wahl der Rostroten Mauerbiene zum „Insekt des Jahres 2019“ durch das Senckenberg Deutsche Entomologische Institut in Müncheberg wider.

Wichtige Helfer bei der Bienenaufzucht

Nicht alle Pflanzenarten bieten eine gute Nahrungsgrundlage für die Bienen. Damit die Aufzucht dennoch klappt, bietet toom mit seinem “Bienenfreund-Sortiment“ die optimale Quelle. Darüber hinaus hat toom seit 2017 als erster Baumarkt Deutschlands den Einsatz von besonders bienengefährlichen Pestiziden in der Aufzucht seiner Pflanzen verboten. Und auch für Unterschlupf ist gesorgt: So ist das Sortiment an Insektenhotels bei toom um verschiedene Nisthilfen erweitert worden. Außerdem bietet toom umfassende Informationen und praktische Tipps, wie Bienenfreunde ihr Insektenparadies im eigenen Garten anlegen können. 

Quelle: UD/cp
 

Related Posts

Newsletter

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche