Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Politik

Neue Always-Studie zu lästigen Fragen zur Lebensplanung von Frauen

65 Prozent der Frauen zwischen 18 und 34 Jahren fühlen sich laut einer neuen YouGov-Studie im Auftrag der Marke Always durch gesellschaftliche Erwartungen an ihre Lebensgestaltung unter Druck gesetzt. Mit der neuen Kampagne #dubistdieantwort möchte Always Frauen in ihrem Selbstbewusstsein stärken und sie ermutigen, die Regeln für ihr eigenes Leben selbst zu schreiben.

05.06.2020

 
 

Egal ob mit 12, 28, 35 oder 60 – der Körper, die Einstellungen und die Wünsche von Frauen verändern sich ständig. Was leider gleich bleibt, sind unangenehme Fragen, denen sich Frauen über alle Lebensphasen hinweg stellen müssen – Fragen nach dem Einsetzen der Periode, der Menopause, nach ihrem Kinderwunsch oder ihrer generellen Lebensplanung. So gaben beispielsweise 65 Prozent der Frauen zwischen 18 und 34 Jahren in der neuen Studie von YouGov im Auftrag der Marke Always an, dass sie gesellschaftliche Erwartungen an ihre Lebensgestaltung als Druck wahrnehmen, teilweise mit negativen Auswirkungen auf ihr Selbstbewusstsein.

Anzeige

Übergriffige Fragen und gesellschaftliche Erwartungen

„Hast du deine Periode schon?“
„Wann plant ihr zu heiraten?“
„Wie sieht es mit Kindern aus?“
„Wie, du arbeitest weiterhin in Vollzeit?“
„Fühlst du dich noch weiblich ... in deinem Alter?

Immer wieder gestellte und übergriffige Fragen wie diese, lassen Frauen an ihren Lebensplänen zweifeln und können sich negativ auf ihr Selbstbewusstsein auswirken.

Besonders Fragen, die sich zum Beispiel rund um die Periode, das erste Mal, den Beziehungsstatus, das Kinderkriegen und die Menopause drehen, werden dabei von der Mehrheit der Frauen als unangenehm und unangebracht wahrgenommen.

Egal ob aus Neugierde oder mangelnder Sensibilität, die Fragen üben bei den betroffenen Frauen Druck aus, den Vorstellungen anderer über ihr Leben entsprechen zu müssen. So bemerkt eine der befragten Frauen: „Ich habe das Gefühl, andere erwarten von mir immer für jeden alles richtig zu machen.“

Dabei decken sich die gesellschaftlichen Erwartungen nicht unbedingt mit den Zielen und Wünschen, die die Frauen oft für ihr eigenes Leben haben. Während zum Beispiel 41 Prozent der befragten Frauen angeben, dass die Gesellschaft von ihnen erwartet, für ihre Familie die eigene Karriere zu opfern, wären nur sieben Prozent der Befragten tatsächlich bereit dazu, dies zu tun.

#dubistdieantwort, egal auf welche Frage

Deshalb möchte Always mit der Kampagne #dubistdieantwort auf vorhandene gesellschaftliche Erwartungshaltungen gegenüber Frauen aufmerksam machen und ihnen zeigen, dass sie sich von diesen nicht verunsichern lassen müssen.

Tobias Grafe, Marketingdirektor Damenhygiene bei Procter & Gamble erklärt: „Always möchte Frauen darin bestärken, für ihre individuelle Lebensplanung ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten – unabhängig von gesellschaftlichen Erwartungen und Normen.“

In dem Bestreben Frauen und Mädchen bei einem selbstbestimmten Leben zu unterstützen, arbeitet Always weltweit bereits mit mehr als 30 Organisationen wie beispielsweise Save the Children und UN Women zusammen. Besonders die Unterstützung von jungen Mädchen steht dabei im Mittelpunkt. Im Rahmen des Always Aufklärungsprogramms für Mädchen, Lehrer und Eltern stellt Always seit über 30 Jahren kostenlose Schulmaterialien und Produktproben zur Verfügung. Ziel des Programmes ist es, Mädchen dabei zu helfen, die körperlichen Veränderungen während der Pubertät zu verstehen und mit ihnen umzugehen. Jährlich nehmen 17 Millionen Mädchen in über 70 Ländern an diesem Programm teil, das von der UNESCO unterstützt und von mehr als 500 Millionen Erziehern genutzt wird.

Quelle: UD/cp
 

Related Posts

Newsletter

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche