Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Mobilität Alle Artikel >
 
  • Elektromobilität: E.ON bringt neue Ladelösungen auf den Markt
    Mobilität & Logistik

    21.02.2017  Elektromobilität: E.ON bringt neue Ladelösungen auf den Markt

    Rundum sorglos - unter dieses Motto stellt E.ON seine Ladelösungen für Elektrofahrzeuge. Privatkunden laden mit den E.ON-Lösungen bequem zu Hause und dank einer Lade-Flatrate ab Frühjahr 2017 auch an rund 2.500 öffentlichen Ladepunkten in Deutschland. Für Unternehmen und Kommunen bietet der Energieversorger verschiedene Ladelösungen von der Wallbox beispielsweise für Parkhäuser über klassische Ladesäulen bis zur innovativen Bildschirmladesäule.

    »
  • Evonik präsentiert die Ökobilanz für „grüne“ Reifen
    Mobilität & Logistik

    15.02.2017  Evonik präsentiert die Ökobilanz für „grüne“ Reifen

    Reifen sind Hightech-Verbundwerkstoffe, und die Bestandteile der Laufflächen haben einen enormen Einfluss auf die Reifenleistung. Im Vergleich zu herkömmlichen Reifen aus E–SBR-Kautschuk mit Ruß als Füllstoff haben "grüne" Reifen aus S-SBR-Kautschuk mit Silica/Silan Technologie nachweislich einen wesentlich niedrigeren Rollwiderstand. Dadurch können die CO2-Emissionen reduziert und der Kraftstoffverbrauch gesenkt werden. Außerdem weisen sie bessere Haftungseigenschaften - vor allem bei Nässe - und dabei eine vergleichbare Haltbarkeit auf.

    »
  • Wer fährt Elektroautos und warum?
    Mobilität & Logistik

    25.01.2017  Wer fährt Elektroautos und warum?

    NewMotion veröffentlichte Ende Januar die Ergebnisse seiner ersten jährlichen Kundenumfrage, die ein europaweites Meinungsbild zum Einsatz von Elektroautos zeichnet. Im Jahr 2016 stieg der Anteil elektrisch betriebener Kraftfahrzeuge am gesamten PKW-Markt in verschiedenen Ländern wie Großbritannien, den Niederlanden, Frankreich, Deutschland, Dänemark und Norwegen um 1 Prozent. Ende 2016 fuhren auf den Straßen weltweit 2 Millionen Elektroautos, womit sich die Zahl seit dem Jahr 2010 verhundertfacht hat[ii]. Davon ausgehend, dass dieses Wachstum weiter anhält, befragte NewMotion „Early Adopters“, um einen genauen Einblick in diesen dynamischen Markt zu erhalten.

    »
  • Volkswagen präsentiert E-Van
    Mobilität & Logistik

    24.01.2017  Volkswagen präsentiert E-Van

    Das neue Zeitalter der Elektromobilität beginnt und Volkswagen will es prägen: Mit dem I.D. BUZZ präsentierte Volkswagen auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit den Microbus der Neuzeit. Die Elektrovan-Studie gibt einen erneuten Ausblick in Richtung Zukunft – mit dem Anspruch, Elektromobilität für jedermann in die Welt von morgen zu bringen. Der neue Markenclaim fasst zusammen: „Wir bringen die Zukunft in Serie."

    »
  • Effizienter Gütertransport: VW startet Testprojekte
    Mobilität & Logistik

    20.01.2017  Effizienter Gütertransport: VW startet Testprojekte

    Volkswagen Truck & Bus engagiert sich mit zwei Pilotprojekten weiter in Richtung des LKW-Plantoonings. Platooning bezeichnet ein Fahrzeug-System für den Straßenverkehr, bei dem mehrere Lkw mit Unterstützung durch technische Fahrassistenz- und Steuersysteme in geringem Abstand hintereinander fahren können. Eine sogenannte elektronische Deichsel verbindet die beteiligten Lkw.

    »
  • Energiespeicher für die Elektromobilität – wo steht Deutschland?
    Mobilität & Logistik

    20.01.2017  Energiespeicher für die Elektromobilität – wo steht Deutschland?

    Das Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung untersucht in seinem Energiespeicher-Monitoring-Update 2016, ob und wie sich Deutschland beim Ziel, Leitmarkt und Leitanbieter bei Energiespeichern für die Elektromobilität zu werden, seit 2014 weiterentwickelt hat. Laut der Untersuchung konnte Deutschland seinen aufgeholten Rückstand bei den Lithium-Ionen-Batterien stabilisieren.

    »
  • Volkswagen beteiligt sich an Hubject
    Mobilität & Logistik

    03.01.2017  Volkswagen beteiligt sich an Hubject

    Der Volkswagen Konzern steigt bei der eRoaming-Plattform Hubject GmbH als Gesellschafter ein. Mit der strategischen Beteiligung an dem Berliner Unternehmen will Europas größter Autobauer ab Anfang 2017 die digitale Vernetzung von Ladestationen für Elektrofahrzeuge sowie die Expansion und Internationalisierung der Hubject GmbH gemeinsam mit den Gründungsgesellschaftern weiter vorantreiben.

    »
  • Schaeffler auf dem Weg zum Mobilitätszulieferer
    Mobilität & Logistik

    21.12.2016  Schaeffler auf dem Weg zum Mobilitätszulieferer

    Auf der Consumer Electronics Show (CES) 2017 stellt Schaeffler neue Lösungen für den urbanen und vernetzten Verkehr der Zukunft in den Mittelpunkt. So wird die Studie „Bio-Hybrid“ erstmals auf einer Messe präsentiert. Zudem zeigt der Automobil- und Industriezulieferer smarte Komponenten und Systeme, die Daten generieren und in der Welt von morgen der Vernetzung aller Verkehrsteilnehmer dienen.

    »
  • Wie Deutschland die Mobilitätswende gelingt
    Mobilität & Logistik

    20.12.2016  Wie Deutschland die Mobilitätswende gelingt

    In ihrer Anfang Dezember erschienenen Studie „Neue autoMobilität“ legt acatech Deutsche Akademie der Technikwissenschaften eine Roadmap vor, die zeigt, wie der Straßenverkehr bis 2030 vernetzt, automatisiert und damit sicherer und fließender werden kann.

    »
  • Mobilität & Logistik

    12.12.2016  MAN unterstützt Forschungsprojekt zum kooperativen Fahren

    Vernetzung zum intelligenten Ganzen: Im Verbundprojekt IMAGinE (Intelligente Manöver Automatisierung – kooperative Gefahrenvermeidung in Echtzeit) steht die erhöhte Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer im Vordergrund. Fahrzeuge, die in Echtzeit untereinander kommunizieren, sollen zukünftig für ein kooperatives Miteinander im Verkehr sorgen.

    »
  • Mit Null Emissionen und lärmfrei auf der letzten Meile
    Mobilität & Logistik

    02.12.2016  Mit Null Emissionen und lärmfrei auf der letzten Meile

    Gewerbe- und Privatkunden der memo AG innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings werden seit kurzem mit Elektro-Lastenrädern des Rad-Logistikers Velogista GmbH beliefert. Damit ist der Transport auf der letzten Meile bis zur Haustür des Kunden schneller und weitaus umwelt- und gesundheitsverträglicher als eine Zustellung mit einem LkW oder Transporter.

    »
  • Elektromobilität auf lange Sicht kostengünstiger
    Mobilität & Logistik

    23.11.2016  Elektromobilität auf lange Sicht kostengünstiger

    Soll im Jahr 2050 der Verkehr treibhausgasneutral sein, müssen zukünftig Fahrzeuge mit alternativen Antrieben und neue Kraftstoffen zum Einsatz kommen, die keine klimaschädlichen Emissionen verursachen. Eine aktuelle Studie des Öko-Instituts in Zusammenarbeit mit der DVWG-Forschungsstelle am EBI und INFRAS im Auftrag des Umweltbundesamtes zeigt nun, dass der Umstieg auf Elektromobilität aus volkswirtschaftlichen Kostengesichtspunkten im direkten Vergleich mit anderen treibhausgasneutralen Antriebs- und Kraftstoffoptionen am besten abschneidet.

    »
  • Nachhaltige Mobilität stärkt Klimaschutz und Volkswirtschaft
    Mobilität & Logistik

    17.11.2016  Nachhaltige Mobilität stärkt Klimaschutz und Volkswirtschaft

    Effizienz und erneuerbare Energien sind die Hauptstrategien für einen vollständig treibhausgasfreien Verkehr – eine der Voraussetzungen, um die Klimaschutzziele zu erreichen, die sich Deutschland mit der Unterzeichnung des Pariser Klimaabkommens gegeben hat. Diese können kostengünstig realisiert werden, wenn vor allem in den Städten alternative Verkehrsmittel zum Einsatz kommen und weniger Verkehr vom Verbrennungsmotor abhängt. So kann der Verkehrssektor in Deutschland bis zum Jahr 2050 CO2-frei werden und die Lebensqualität in Städten steigen.

    »
  • Fahrerloses Absicherungsfahrzeug auf Autobahnen
    Mobilität & Logistik

    17.11.2016  Fahrerloses Absicherungsfahrzeug auf Autobahnen

    Mitarbeiter der Autobahnmeisterei und Straßenbauarbeiter arbeiten bisweilen unter hohem Risiko. Absicherungsfahrzeuge mit auffälligen Warneinrichtungen sollen dieses minimieren. Dennoch kommt es in Autobahnengstellen immer wieder zu folgenschweren Auffahrunfällen auf besagte Fahrzeuge. Vor diesem Hintergrund entwickelt MAN mit sieben weiteren Partnern aus Industrie, Forschung und Verwaltung den Prototyp eines Absicherungsfahrzeugs, das ohne Fahrer den jeweiligen Arbeitsmaschinen in Wanderbaustellen folgt und gegen den fließenden Verkehr absichert.

    »
  • Energiewende: Was „Prosumer-Haushalte“ brauchen
    Mobilität & Logistik

    31.10.2016  Energiewende: Was „Prosumer-Haushalte“ brauchen

    Immer mehr Bürger und Unternehmen erzeugen in eigenen Anlagen Ökostrom und verbrauchen ihn teilweise oder ganz selbst. Fachleute schreiben diesen „Prosumer“ genannten Akteuren eine wichtige Rolle in der Energiewende zu. Doch erschweren aktuelle energiepolitische Entscheidungen den dezentralen Eigenverbrauch: In eigenen Anlagen erzeugten Strom direkt oder nahräumlich selbst zu verbrauchen, ist teilweise schlechter gestellt oder wird in einigen Fällen zukünftig unmöglich gemacht. Wissenschaftler des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), der RWTH Aachen und der Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung haben der Politik nun Empfehlungen gegeben, wie sie private Haushalte, die Strom zur eigenen Nutzung erzeugen, effizient fördern kann.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche