08.12.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

12.11.2019

Arbeitsbedingungen

CWS: Sicherheit, die inspiriert

Sichere Berufskleidung schützt Menschenleben. Damit Berufskleidung sicher bleibt, sorgt CWS mit Berufskleidung im Mietservice für die professionelle Instandhaltung. Mit einer neuen Image-Kampagne zum Thema Schutzkleidung möchte das Unternehmen unter dem Motto „Sicherheit, die inspiriert“ auf die Thematik aufmerksam machen.

CWS: Sicherheit, die inspiriert

Bereits seit 120 Jahren ist CWS in der sogenannten Circular Economy ein führender Textil-Dienstleister. Das Unternehmen bietet seine Berufskleidung im Mietservice an und garantiert seinen Kunden somit gleichzeitig die Sicherheit ihrer Berufskleidung. Denn die Kleidung wird regelmäßig gewaschen, repariert, geprüft und Instand gehalten. Wie wichtig die Funktionalität von Schutzkleidung für Mitarbeiter ist, betont CWS Workwear mit seiner neuen Kampagne „Sicherheit, die inspiriert“. Hier gibt es alle Informationen zur Kampagne.

Anzeige

Neues Image-Video

Im Mittelpunkt der Kampagne steht ein neues Image-Video. Die Hauptdarstellerin, ein kleines Mädchen, lässt sich von der CWS Warnschutzkleidung einiger Bauarbeiter inspirieren, um die Welt ein bisschen sicherer zu machen. „Wir wollten kein typisches Werbevideo produzieren, das unseren Service zeigt. Wir möchten vielmehr ein breites Publikum auf die Bedeutung von sicherer Berufskleidung aufmerksam machen“, erklärt Michael Stielow, Lead Product Management Workwear bei CWS. Prominente Unterstützung holte sich CWS von dem wohl weltweit bekanntesten Igel „Herbee“, mit dem Instagram-Profil Mr. Pokee. Dort folgen ihm über 1,5 Millionen Nutzer.

Hidden Champion in Sachen Berufskleidung

Während CWS Workwear dem Otto-Normalverbraucher völlig unbekannt ist, kennen Branchenkenner CWS oder CWS-boco, wie das Unternehmen noch bis vor Kurzem hieß, sehr genau. „Wir vertreiben unsere Arbeitskleidung nur an Unternehmen. Profis kennen uns daher. Wer allerdings noch nie mit Berufskleidung in Berührung gekommen ist, wohl eher nicht“, so Stielow. Vor allem in Handwerk und Industrie ist eine Schutzkleidung für Mitarbeiter erforderlich und unterliegt strengen Vorschriften. Die Verantwortlichkeit für die Bereitstellung der Schutzkleidung trägt der Arbeitgeber.

Über 120 Millionen Teile Berufskleidung hat CWS 2018 für Kunden gewaschen, die Hälfte davon allein in der DACH Region. Dazu gehört auch lebensrettende Schutzkleidung, die gewaschen, geprüft und sicher wieder an Kunden geliefert wird. Mit einem Umsatz von über 1,141 Milliarden Euro gehört CWS zu den international führenden Anbietern von Berufskleidung im Mietservice. Langfristig möchte CWS mit seiner Arbeitskleidungsparte genauso bekannt werden wie der Hygienebereich der Marke, der aus öffentlichen Waschräumen durch Stoffhandtuchspender oder selbstreinigenden Toiletten bekannt ist.

 
 
Quelle: UD/cp
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche