19.07.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

28.06.2019

Leben & Wohnen

Das sind Deutschlands nachhaltigste Kommunen

Für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis sind in diesem Jahr die Großstädte Erlangen, Osnabrück und Stuttgart nominiert. Bei den Kommunen mittlerer Größe ziehen Aschaffenburg, Pfaffenhofen an der Ilm und St. Ingbert ins Finale ein. Unter den Kleinstädten und Gemeinden setzten sich Bad Berleburg, Dornstadt und Wildpoldsried durch. Zusätzlich qualifizieren sich Bad Berleburg, Heilbronn, Pfaffenhofen an der Ilm, Ulm und Waiblingen für den Sonderpreis Digitalisierung.

Das sind Deutschlands nachhaltigste Kommunen

Das diesjährige Spitzenfeld zeigt auf, wie die nachhaltige Entwicklung inzwischen den kommunalen Alltag prägt, sagt Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des Deutschen Nachhaltigkeitspreises. Unter breiter Bürgerbeteiligung adressieren die nominierten Städte und Gemeinden konsequent Themen wie Klimaschutz, Bildungsgerechtigkeit und globale Verantwortung. Diese sind ausschlaggebend für unser künftiges Zusammenleben.

Anzeige

Nach der Auswertung der Fragebögen erfolgt im nächsten Assessment-Schritt ein Besuch in den Kommunen. Vor Ort führen Experten des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu), des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie und des  ICLEI Europasekretariats vertiefende Interviews. Ende Juli entscheidet dann eine unabhängige Expertenjury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung, über die Sieger. Die nominierten Akteure für den Sonderpreis Digitalisierung werden separat für Ihre Leistungen beurteilt und ausgezeichnet.

Eine Besonderheit der Auszeichnung für Städte und Gemeinden sind die Preisverleihungen direkt vor Ort in den Kommunen. Mit dem Format sollen alle Beteiligten und Interessierten gewürdigt werden. Die erfolgreichste Groß-, Mittel- und Kleinstadt beziehungsweise Gemeinde erhält von der Allianz Umweltstiftung jeweils 30.000 Euro für Projekte zur nachhaltigen Stadtentwicklung. Während des Deutschen Nachhaltigkeitstages am 22. November 2019 in Düsseldorf berichten die Sieger über ihr Nachhaltigkeitsengagement.

Die nominierten Städte und Gemeinden in alphabetischer Reihenfolge:

Deutschlands nachhaltigste Großstädte

  • Stadt Erlangen
  • Stadt Osnabrück
  • Landeshauptstadt Stuttgart

Deutschlands nachhaltigste Städte mittlerer Größe

  • Stadt Aschaffenbur
  • Stadt Pfaffenhofen an der Ilm
  • Stadt St. Ingbert

Deutschlands nachhaltigste Kleinstädte und Gemeinden

  • Stadt Bad Berleburg
  • Gemeinde Dornstadt
  • Gemeinde Wildpoldsried


Sonderpreis Digitalisierung

  • Stadt Bad Berleburg
  • Stadt Heilbronn
  • Stadt Pfaffenhofen an der Ilm
  • Stadt Ulm
  • Stadt Waiblingen


Weitere Informationen finden Sie hier.

Über den  Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit fünf Wettbewerben (darunter der Next Economy Award für grüne Gründer), über 800 Bewerbern und 2.000 Gästen zu den Veranstaltungen ist der Preis der größte seiner Art in Europa. Die Auszeichnung wird vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Rahmen für die Verleihung ist der Deutsche Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf, die meistbesuchte jährliche Kommunikationsplattform zu den Themen nachhaltiger Entwicklung.

Quelle: UD/pm
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche