25.06.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

24.07.2015

Finanzen

“Save our Soils” Fonds zur Rettung der Böden gegründet

Die Vereinten Nationen haben 2015 zum Jahr des Bodens ernannt. Bis zu zehn Millionen Hektar jährlich sind weltweit von Erosion betroffen. Flächen, von denen wir bald neun Milliarden Menschen ernähren müssen. Es gibt weltweit viele Studien und landwirtschaftliches Wissen, wie gutes nachhaltiges Bodenmanagement geht. Jedoch sind die Dringlichkeit und die guten Beispiele längst nicht überall dort angelangt, wo sie gebraucht werden. Unterstützung von vielen Seiten wird benötigt, um das Bewusstsein für die Bedeutung von gesunden, lebendigen Böden überall zu fördern.

“Save our Soils” Fonds zur Rettung der Böden gegründet
Save our Soils will Landwirten die Möglichkeit geben, ihre praktische Erfahrung zum Erhalt und zur Entwicklung von Bodenfruchtbarkeit untereinander auszutauschen.

Der „Save Our Soils“ Fonds (SOS Fond) wurde am 12. Februar 2015 auf der Biofach in Nürnberg ins Leben gerufen. Mit der Unterstützung von einigen Pionier-Unternehmen und Organisationen um die 2014 gegründete Initiative „Save our Soils“ konnten bereits eine anfängliche Summe von 140.000 Euro gesichert werden. Das Ziel des SOS Fonds ist es, Landwirte dabei zu unterstützen, ihre Böden in gesunder, nachhaltiger Art und Weise zu erhalten und zu entwickeln.

Insbesondere wird der SOS Fonds folgende Aktivitäten unterstützen:

  1. Organisation von Workshops und praktischen Schulungsunterlagen für Landwirte
  2. Dokumentation bestehender nachhaltiger Bodenbewirtschaftungspraktiken und Veröffentlichung dieser als Best Practice Anregung
  3. Durchführen von praktischen Forschungsprojekten zu ausgewählten, Boden-spezifischen Themen
  4. Erhebung und Bewertung der sozio-ökonomischen Vorteile nachhaltig bewirtschafteter Böden
  5. Kooperation mit gleichgesinnten Organisationen um die Bedeutung der Böden für ein breiteres Publikum zu fördern

Um diese geplanten Aktivitäten zu realisieren, benötigt der SOS Fonds 500.000 Euro für die kommenden drei Jahre. Der Fonds wird von der gemeinnützigen Soil&More Stiftung verwaltet. Wer spenden möchte, findet hier Informationen.

Quelle: UD/pm
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche