25.06.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

12.11.2015

Finanzen

Ökotest nimmt nachhaltige Investmentfonds unter die Lupe

Das Thema Nachhaltigkeit trifft den Nerv der Zeit, das lässt sich nicht nur am Bio-Boom ablesen. Auch für ihre Geldanlage suchen immer mehr Menschen nach sauberen Alternativen und wollen es genauer wissen: Wie grün ist eigentlich ein vermeintlich grüner Fond und gibt es überhaupt so etwas wie eine grüne Rendite? Fragen, auf die Öko-Test in seiner jüngsten Ausgabe 10/2015 eine Antwort suchte – und fand. In jeder Hinsicht überzeugend: Die Fonds der Triodos Bank – alle vier Investmentfonds schnitten bei der Bewertung "Nachhaltigkeit insgesamt" mit Bestnote 1,0 ab und landeten schließlich im Gesamturteil auf Rang 1.

Cover des Öko-Test Magazins Oktober 2015.
Cover des Öko-Test Magazins Oktober 2015.

Dank der gestiegenen Nachfrage an nachhaltigen Geldanlagen hat sich das Angebot, auch durch konventionelle Anbieter, entsprechend erhöht. "Alleine im vergangenen Jahr hat sich das Angebot nachhaltiger Investments um 59 Prozent erhöht, berichtet das Forum Nachhaltiger Geldanlagen (FNG) in seinem jährlichen Marktbericht. Dass sich darunter auch Angebote mit lediglich grünem Gewand tummeln fand das Magazin Öko-Test in seiner Untersuchung ebenso heraus wie eine – für viele nicht selbstverständliche - erstklassige Performance sogenannter tiefgrüner Fonds. Öko-Test hob hervor: "Auch unter den tiefgrünen Fonds mit blitzsauberem Depot finden sich Anbieter, die mit erstklassigen Renditen glänzen. Dazu gehören zum Beispiel die beiden internationalen Aktienfonds Triodos Sustainable Pioneer Fund und der Triodos Sustainable Equity Fund.“

Neben der durchgängig mit Bestnoten bewerteten, nachhaltigen Ausrichtung der vier Triodos Fonds, sprechen die Testergebnisse in Sachen Renditeaussichten für sich. Ein deutlicher Beleg für die Position der Triodos Bank, dass Renditen nicht das Ziel, sondern die logische Konsequenz nachhaltigen Handelns sind. "Ein weiterer Aspekt, der für nachhaltige Investmentfonds spricht, ist das häufig deutlich bessere Verhältnis von Rendite zum Risiko der Anlage. Dieser Faktor wird leider immer noch zu selten berücksichtigt“, fasst Georg Schürmann, Geschäftsleiter der Triodos Bank Deutschland zusammen.

Anzeige

Insgesamt hat Öko-Test 71 Nachhaltigkeitsfonds untersucht, darunter 42 Aktien-, 14 Renten- und 15 Mischfonds. Testkriterien waren neben der Performance und den Kosten der Fonds insbesondere die Güte des Auswahlverfahrens sowie die praktische Umsetzung der nachhaltigen Anlagepolitik - und gerade hier unterscheidet sich die Triodos Bank von vielen anderen Anbietern durch ein eigenes Investmentmanagement. Dieses wählt nach strengen Auswahlkriterien die Unternehmen für das Anlageuniversum aus, die dann für Investments berücksichtigt werden können.

Quelle: UD/pm
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche