24.07.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

28.01.2019

Klimawandel

Online-Tool unterstützt betriebliches Umwelt- und Energiemanagement im Gesundheitswesen

Mit dem Online-Tool "Klimaretter – Lebensretter" bietet die Stiftung viamedica Unternehmen und Einrichtungen des Gesundheitswesens ein kostenlos intern umsetzbares Klimaschutzprojekt, das sich in die Zertifizierungen wie ISO 50.001, ISO 14.001 oder EMAS einbinden lässt. Die Teilnahme am Projekt kann darüber hinaus in einen Nachhaltigkeitsbericht einfließen.

Viele Einrichtungen und Unternehmen des Gesundheitswesens stehen 2019 wieder vor der Entscheidung, nochmals ein Energieaudit nach ISO 16247 durchzuführen oder den nachhaltigen und wirtschaftlich sinnvollen Weg hin zu einem Energiemanagementsystem nach ISO 50.001 oder einer Zertifizierung nach EMAS zu beschreiten.

Hier unterstützt die Stiftung mit dem Projekt „Klimaretter – Lebensretter“: Denn gerade die Aufgabe, die Beschäftigten bei der Einführung eines Umwelt- oder Energiemanagementsystems ins Boot zu holen, ist für viele Betriebe eine Herausforderung. Ein noch so guter Plan scheitert bei der Umsetzung, wenn nicht alle mitmachen. Das hat die Stiftung viamedica erkannt und speziell für das Gesundheitswesen das Klimaretter-Projekt initiiert. Die Beschäftigten werden damit für den sorgsamen Umgang mit Energie und Ressourcen sensibilisiert und unterstützen ihren Arbeitgeber auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen. Die Teilnahme ist einfach, kostenlos und mit geringem Zeitaufwand verbunden.

Anzeige

„Der spielerische Wettbewerb ums CO2-Sparen mit unserem online verfügbaren Klimaretter-Tool stärkt intern das Teambuilding und zeigt das Engagement der teilnehmenden Betriebe im Klimaschutz“, betont Prof. Dr. Franz Daschner, Vorstandsvorsitzender der Stiftung viamedica. Die Teilnahme am Projekt kann - als Maßnahme für die Mitarbeiterschulung - ein Baustein zur Zertifizierung nach ISO 50.001, ISO 14.001 oder EMAS sein. Zudem kann die Teilnahme in einen Nachhaltigkeitsbericht einfließen.

Das Projekt wird gefördert durch die Nationale Klimaschutzinitiative des Bundesum- weltministeriums und steht unter der Schirmherrschaft von Bundesärztekammer- Präsident Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery.

Quelle: UD/pm
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche