19.07.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

03.07.2019

Reporting

CSR Report 2018: Gold-Status von EcoVadis für GEFCO

Die GEFCO Gruppe, ein globaler Anbieter der Industrielogistik und europäischer Branchenführer im Bereich der Automobillogistik, hat zum siebten Mal in Folge ihr Engagement im Bereich CSR, einem Schlüsselfaktor für nachhaltiges Wachstum, bekräftigt. 2018 hat die Gruppe ihre Leistungen im Bereich der nachhaltigen Entwicklung kontinuierlich verbessert.

CSR Report 2018: Gold-Status von EcoVadis für GEFCO

Das zeigt auch der Gold-Status, den das Unternehmen im CSR-Rating von Ecovadis erhalten hat. EcoVadis bewertet Unternehmen nach internationalen CSR-Standards unter den Gesichtspunkten Umwelt, Arbeits- und Menschenrechte, Ethik und nachhaltige Lieferkette.

Anzeige

Ein gestärktes CSR-Konzept

Seit der Unterzeichnung des Global Compact der Vereinten Nationen 2009 verpflichtet sich GEFCO zur Umsetzung eines Vorsorgeprinzips für Umweltrisiken, zur Förderung der Entwicklung umweltfreundlicher Technologien mit dem Ziel, Menschen- und Arbeitsrechte zu schützen sowie Korruption zu bekämpfen. Ein Ethikkodex garantiert, dass alle Mitarbeiter diese Richtlinien einhalten, während eine Ethikkommission dafür sorgt, dass die Richtlinien angemessen überwacht und umgesetzt werden.

Um das Verständnis für Corporate Social Responsibility weiter zu vertiefen, hat GEFCO eine langfristige Risikoanalyse durchgeführt, die die betreffenden Themen auch aus der Sicht aller externen Interessengruppen betrachtet. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse bilden die Grundlage für eine ganzheitliche und quantifizierte Einschätzung von Risiko und Relevanz von Maßnahmen. So ist GEFCO in der Lage sicherzustellen, dass ausreichend belastbare Richtlinien vorhanden sind, um jede Herausforderung anzugehen und deren Fortschritt sinnvoll zu verfolgen.

Stéphane Milhet, Executive Vice President für Human Resources und CSR bei GEFCO kommentiert: „Als Unternehmen haben die Entscheidungen und Handlungen von GEFCO einen starken Einfluss auf unsere Partner, unsere Mitarbeiter und die Umwelt. Wir können helfen, Gebiete zu gestalten, die lokale Wirtschaft zu stärken und so weltweit einen positiven Beitrag leisten.“

GEFCO Fahne Logo

Optimierter, umweltschonender und zunehmend vernetzter Transport

Das zweite Jahr in Folge erreichte GEFCO dank spezifischer Maßnahmen im Jahr 2018 eine Vermeidung von CO2-Emissionen im Verkehrsbereich von zwei Prozent und damit die gesetzten Ziele. Die Reduktion wurde durch die Optimierung der Verkehrsströme, die Verbesserung des Fuhrparks sowie durch die Förderung multimodaler Lösungen, die konkrete Alternativen zum Straßenverkehr bieten, ermöglicht. Innovation ist dabei ein wichtiger Treiber. In Spanien und der Tschechischen Republik hat GEFCO mit der Umsetzung von Dienstleistungen mit doppelten Sattelzügen von 25 bis 30 Metern Länge begonnen. Diese Konfigurationen erhöhen die Ladekapazität und Produktivität und begrenzen so die Anzahl der Lkw auf der Straße und damit auch die CO2-Emissionen.

Energieeffizienter Betriebsablauf

Mit 300 Standorten auf der ganzen Welt stellt GEFCO sicher, dass die Auswirkungen auf die Umwelt minimiert werden. Das geschieht mit ehrgeizigen Zielen zur Reduzierung des Energieverbrauchs und der Nutzung von Mülldeponien bei gleichzeitiger Steigerung von Recycling und Energierückgewinnung. Im Jahr 2018 wurden 69 Prozent der Abfälle des Konzerns verwertet oder recycelt und 59 unserer Geschäftsfelder nach ISO 14001 zertifiziert.

Eine von EcoVadis und CDP zertifizierte CSR-Leistung

Für das Jahr 2018 wurde GEFCO von EcoVadis mit Gold ausgezeichnet. Diese Zertifizierung zeigt das hohe Leistungsniveau in den vier von EcoVadis überwachten Bereichen: Umweltverträglichkeitsmanagement, HR-Praktiken, Ethik, professionelle Verhaltens- und Einkaufspolitik. GEFCO erzielte 2018 mit 64 von 100 möglichen Punkten zwei Punkte mehr als 2016. Die Gruppe gehört damit erneut zu den Top fünf Prozent der 30.000 Unternehmen, die von EcoVadis weltweit im Bereich CSR bewertet werden.

GEFCO erhielt zudem ein „B“ in dem Fragebogen des CDP (ehemals Carbon Disclosure Project) zum Klimawandel. Das CDP verwaltet das globale Informationssystem, das es Unternehmen, Städten, Staaten und Regionen ermöglicht, ihre Umweltauswirkungen zu messen und zu steuern. Das Unternehmen vergibt Ratings von A bis D. Mit der Bewertung liegt GEFCO über dem Branchendurchschnitt.

Ein partnerschaftlicher CSR-Ansatz

GEFCO arbeitet täglich mit seinen Partnern, Kunden und Stakeholdern zusammen, um den höchsten Standard an Verantwortung zu erreichen. Ende 2018 haben 1.478 Straßenverkehrsunternehmen die Responsible Purchasing Charter (RPC) von GEFCO unterzeichnet, die 76 Prozent der regulären Streckenausgaben repräsentiert. Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit allen Interessengruppen spiegelt sich auch in der Markensignatur „Partners, unlimited“ wider.

Der gesamte GEFCO CSR Report 2018 findet sich hier.

Quelle: UD/cp
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche