Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Publikationen

Praktisches Genderwissen für die IT-Branche

Die IT ist männlich geprägt: Nicht einmal ein Sechstel der Fachkräfte sind Frauen. Doch was können Organisationen konkret dagegen tun? Die Handlungsempfehlungen und Best Practices des Verbundprojekts „Gender. Wissen. Informatik. Netzwerk zum Forschungstransfer des interdisziplinären Wissens zu Gender und Informatik“ (GEWINN) zeigen auf, wie Unternehmen Diversity fördern können.

14.07.2020

Praktisches Genderwissen für die IT-Branche

Das interdisziplinäre GEWINN-Netzwerk für die geschlechtergerechte Mitgestaltung des digitalen Wandels wurde seit 2017 im Rahmen einer BMBF-Förderung aufgebaut. Im Dialog zwischen Unternehmen und Wissenschaft wurde wissenschaftliches Geschlechterwissen weiterentwickelt, aufbereitet und für die praktische Umsetzung handhabbar gemacht.

Anzeige

Sechs Reallabore, in denen Unternehmen und Forscherinnen und Forscher in real-weltlichen Umgebungen gemeinsam an Gender-Forschungsfragen arbeiteten, bilden die Basis des Projekts. Dabei haben sich fünf Querschnittsthemen herauskristallisiert, die aus Genderperspektive für Unternehmen eine Rolle spielten: „Employer Branding“, „Netzwerke“, „Organisationale Barrieren“, „Standort und Branche“ und „Ressourcen“. Die „Best Practices“ dokumentieren die wichtigsten Erkenntnisse zu diesen Querschnittsthemen.

In fünf Fachtagen in deutschen Großstädten wurden Kernthemen bearbeitet: „Agilität in der Softwareentwicklung“, „Organisationskulturen in der IT“, „Neue Wege im HR-Management“, „Gender in algorithmischen Systemen“ und „Weibliche IT-Talente: entdecken, fördern, sichern!“. Die nun veröffentlichen Handlungsempfehlungen bündeln die Erkenntnisse aus dem Wissens- und Erfahrungsaustausch zu den Themen. Die praxisorientierten Informationen geben konkrete Impulse zu der Frage „Was können Unternehmen tun?“ und liefern Anregungen zur Diskussion.

Unternehmen, die diese Ressourcen nutzen und sich dem gegenüber dem Thema Gendergerechtigkeit öffnen, tragen nicht nur zur Chancengerechtigkeit bei, sondern haben auch einen Wettbewerbsvorteil, denn diverse Teams arbeiten erfolgreicher. Auch angesichts des Fachkräftemangels ist es wesentlich, das weibliche Potential nicht ungenutzt zu lassen.

Die „Best Practices“ und Handlungsempfehlungen stehen hier kostenlos zum Download zur Verfügung.

Das Verbundvorhaben ‚Gender. Wissen. Informatik. Netzwerk zum Forschungstransfer des interdisziplinären Wissens zu Gender und Informatik (GEWINN) ‘ wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unter den Förderkennzeichen 01FP1603, 01FP1604 und 01FP1605 vom 01.01.2017-30.04.2020 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autorinnen und Autoren.

Quelle: UD/fo
 

Related Posts

Newsletter

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche