Donnerstag, 27.November 2014

09.05.2012

LED-Beleuchtung bietet hohe Einsparpotentiale für Industrie und Gewerbe

Nach Schätzungen der Bundesnetzagentur sind in Deutschland zukünftig für Industriestrom Erhöhungen der Netzentgelte um 54 Prozent und Strompreissteigerungen um bis zu acht Prozent absehbar. Energieeffizienz rückt damit noch stärker in den Fokus von Industrie und Gewerbe, die laut Bundesumweltamt derzeit noch vorrangig in ihre Kerngeschäfte investieren. In Industrie und Gewerbe resultiert ein hoher Anteil der Gesamtstromkosten aus konventioneller Beleuchtung.

Lagerhalle mit LED-Beleuchtung. Foto: Dialight
Lagerhalle mit LED-Beleuchtung. Foto: Dialight

Derzeit sind Unternehmen aus wirtschaftlichen Gründen noch eher zurückhaltend mit hohen Investitionen in energiesparende Maßnahmen. Unser Ansatz besteht darin, maßgeschneiderte LED-Lichtlösungen für den industriellen und gewerblichen Einsatz zu entwickeln, die sehr energieeffizient sind und zu sofortigen Kosteneinsparungen führen“, sagt Dr. David Richardson, Europa-Geschäftsführer Dialight.

Erfahrungen von Dialight Kunden hierzulande, wie die Paulaner Brauerei Gruppe und Kuehne + Nagel, zeigen eindrucksvoll, dass sich eine Investition in energieeffiziente Beleuchtung bereits nach einem Jahr amortisieren kann. Der geringe Stromverbrauch, die lange Lebensdauer von bis zu 100.000 Stunden Brenndauer und die nicht benötigten Anlaufzeiten von LED führen zu einer erheblichen Senkung des Energiebedarfs um mehr als 70 Prozent.

Neben der Kosten- und Energieeffizienz sprechen vor allem die spezifischen technologischen Eigenschaften für den Einsatz von LED in Industrie und Gewerbe, insbesondere in Bereichen mit Gefahrenpotenzial. Denn bei der halbleiterbasierten LED-Technologie handelt es sich um eine Festkörperbeleuchtung. Das bedeutet: keine beweglichen Teile, keine zerbrechlichen Glasteile oder Glühfäden und kein Quecksilber, giftiges Gas oder UV- und Infrarotlicht, was den Einsatz von LED-Beleuchtung insbesondere in Branchen wie Energie, Chemie, Pharma und Lebensmittel begründet. „Legt man die Gesamtbetriebskosten zugrunde, ist LED schon jetzt unschlagbar“, so Dr. David Richardson.

 
Quelle: UD / pm

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette