05.04.2020
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Wirtschaftlichsleistung Alle Artikel >
 
  • iPoint als Innovationsführer im Mittelstand geehrt
    Business Case

    12.07.2017  iPoint als Innovationsführer im Mittelstand geehrt

    Die iPoint-systems gmbh gehört in diesem Jahr zu den Innovationsführern des deutschen Mittelstands. Das Unternehmen aus Reutlingen wurde Ende Juni im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summits in Essen von Ranga Yogeshwar, Prof. Dr. Nikolaus Franke und compamedia mit dem zum 24. Mal vergebenen TOP 100-Siegel geehrt. iPoint-systems schaffte bereits zum sechsten Mal den Sprung in diese Innovationselite. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen besonders mit seinem Innovationsklima und seinem Innovationserfolg.

    »
  • Volkswagen Konzernforschung gestaltet die Welt von morgen
    Business Case

    12.07.2017  Volkswagen Konzernforschung gestaltet die Welt von morgen

    Mit seiner Konzernforschung gestaltet der Volkswagen Konzern die mobile Welt von morgen aktiv mit. Die Volkswagen Forschung ist Vorausdenker, Innovationsscout und strategischer Partner für alle Marken im Konzern – mit einer enormen Bandbreite an Themen und Projekten zu möglichen Mobilitätsszenarien für die Megacities der Welt, zu autonomen Fahrzeugkonzepten wie dem Sedric, neuen Antriebstechnologien oder auch zu neuen Werkstoffen und Produktionstechnologien. Beim Medientag zu den Future Mobility Days 2017 präsentieren die Ingenieure und Wissenschaftler in Wolfsburg einen kleinen Einblick in ihre sonst streng geheimen Themen.

    »
  • Haben Luxusmarken ausgedient?
    Business Case

    06.07.2017  Haben Luxusmarken ausgedient?

    Luxus- und Premiummarken werden es schwer haben, die Generation Z für sich einzunehmen. Denn: Was die "Alten" haben, ist nur bedingt erstrebenswert. Das geht aus den Ergebnissen der von EY, KEYLENS und INLUX durchgeführten Gen-Z-Studie hervor. Die Erhebung durchleuchtet, wie die Erwartungen junger Konsumenten Business Modelle revolutionieren und sogar die Struktur von Marken sowie Produkten verändern.

    »
  • CWS-boco und Initial starten Joint Venture
    Business Case

    03.07.2017  CWS-boco und Initial starten Joint Venture

    Seit kurzem gehören CWS-boco und Initial offiziell zusammen. Beide Unternehmen sind international führende Serviceanbieter im Bereich Berufskleidung, Waschraumhygiene und Reinraum. Ziel des Joint Venture ist es, europaweiter Marktführer zu werden.

    »
  • Miele und Steelco bündeln Kräfte
    Business Case

    22.06.2017  Miele und Steelco bündeln Kräfte

    Die Familienkonzerne Miele und Steelco haben vereinbart, ihre Kräfte zu bündeln. Hierzu zählt, dass Miele die Mehrheit der Anteile des italienischen Medizintechnik-Herstellers übernimmt. Damit wächst die Medizintechnik-Sparte der Miele Gruppe um etwa ein Drittel auf rund 250 Millionen Euro Umsatz pro Jahr. Übergreifendes Ziel ist, den Kunden ein noch leistungsfähigeres Produktportfolio sowie bestmöglichen Service zu bieten, vor und nach dem Kauf. Die Vereinbarung steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

    »
  • Was ist bloß bei Audi los?
    Business Case

    09.06.2017  Lenzen, Elmer Was ist bloß bei Audi los?

    Dieselskandal, Razzien zur Bilanzkonferenz, Kollaps im Chinahandel, schleppende Produktion – in Ingolstadt brennen derzeit nicht nur die Lichter. Was ist bloß los bei Volkswagens Premiummarke? – Von Elmer Lenzen –

    »
  • Business Case

    12.04.2017  Volkswagen treibt Neuausrichtung mit voller Kraft voran

    „Das vergangene Jahr war ein anspruchsvolles, aber dennoch ein bemerkenswert erfolgreiches Jahr für uns. Wir haben 2016 die Weichen gestellt für die größte Transformation in der Geschichte dieses Unternehmens – und dabei operativ besser abgeschnitten als viele uns das zugetraut hätten. Volkswagen ist wieder auf dem richtigen Weg", sagte Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft, Mitte März.

    »
  • Öko-Landwirtschaft stärken und Anteilseigner werden
    Business Case

    05.12.2016  Öko-Landwirtschaft stärken und Anteilseigner werden

    Landgrabbing – also das Grabschen nach Land – behindert die Entwicklung des ökologischen Landbaus in Deutschland und vernichtet bäuerliche Existenzen in allen Regionen der Welt. Das prangern die GLS Bank, Demeter und die BioBoden Genossenschaft zum Tag des Bodens an.

    »
  • Monsanto: Übernahme für Bayer „große Herausforderung“
    Business Case

    29.09.2016  Monsanto: Übernahme für Bayer „große Herausforderung“

    Lars Schweizer, Professor für BWL und Management an der Goethe-Universität Frankfurt, hat die geplante Übernahme von Monsanto durch den deutschen Pharmariesen Bayer als große Herausforderung bezeichnet. Neben der kulturellen Differenz und der strategischen Neupositionierung von Bayer, die durch die Übernahme nötig werde, weist Schweizer insbesondere darauf hin, dass es sich um eine im Ursprung feindliche Übernahme handelt.

    »
  • RWE-Tochter Innogy setzt auf dezentrales und nachhaltiges Geschäft
    Business Case

    05.09.2016  RWE-Tochter Innogy setzt auf dezentrales und nachhaltiges Geschäft

    Für einen Kaufpreis im "hohen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich" übernimmt die RWE-Ökostromtochter Innogy den unterfränkischen Solar- und Batteriespezialisten Belectric Solar & Battery Holding. Das haben beide Unternehmen Ende August bekannt gegeben. Die Kartellbehörden müssen noch zustimmen, das Geschäft soll Anfang nächsten Jahres unter Dach und Fach sein.

    »
  • Volkswagen spart Millionen durch Mitarbeiterideen
    Business Case

    11.08.2016  Volkswagen spart Millionen durch Mitarbeiterideen

    Volkswagen hat in der ersten Hälfte dieses Jahres mit der Umsetzung von Mitarbeiterideen Einsparungen von knapp 80 Millionen Euro erzielt. Noch nie zuvor wurde in sechs Monaten so viel Geld eingespart, indem Ressourcen effizienter genutzt und Arbeitsabläufe besser aufeinander abgestimmt wurden. Bis zur Jahresmitte reichten Mitarbeiter 34.136 Verbesserungsideen ein. Im selben Zeitraum prämierte das Unternehmen 14.540 Ideen und zahlte rund 13,4 Millionen Euro an Ideengeber aus.

    »
  • Spatial Economics - Immer billiger, immer näher
    Business Case

    02.08.2016  Spatial Economics - Immer billiger, immer näher

    Die Industrienationen stehen vor der Herausforderung des Jahrhunderts. Die Entfernungskosten fallen dramatisch, Güter und Dienstleistungen lassen sich so günstig transferieren wie noch nie, lokale Produktionsstandorte ersetzen zentralisierte Fertigungsprozesse. Das hat Auswirkungen auf die Geschäftsmodelle zahlreicher Unternehmen und Investoren - die aber sind sich der Gefahren noch nicht bewusst. Zu diesem alarmierenden Fazit kommt die internationale Managementberatung Bain & Company in ihrer aktuellen Studie "Spatial Economics: The Declining Cost of Distance".

    »
  • Evonik-Umsatz mittels ökobilanzieller Betrachtungen untersucht
    Business Case

    01.08.2016  Evonik-Umsatz mittels ökobilanzieller Betrachtungen untersucht

    Evonik Industries hat im Rahmen seiner strukturierten Nachhaltigkeitsanalyse der Geschäfte bereits rund 70 Prozent des Außenumsatzes seiner drei Chemiesegmente mittels ökobilanzieller Betrachtungen untersucht. Angestrebt wird eine Ausdehnung auf 80 Prozent. Thomas Wessel, im Evonik-Vorstand zuständig für Nachhaltigkeit: „Mit diesen Untersuchungen tragen wir den zunehmenden Anforderungen unserer Kunden an die Nachhhaltigkeit unserer Produkte Rechnung. Zudem sind ökobilanzielle Betrachtungen auch Basis für operative Geschäfts- und Entscheidungsprozesse bei Evonik.“

    »
  • Nachhaltige Geschäftsmodelle – eine Typologie
    Business Case

    11.07.2016  Lenzen, Elmer Nachhaltige Geschäftsmodelle – eine Typologie

    Nachhaltig sollen Geschäftsmodelle heutzutage sein, so lautet das Mantra von Politikern, Verbraucherverbänden und Beratern. Einverstanden. Aber wie geht „nachhaltig“ im Geschäftsleben? Ein Blick in die Praxis zeigt, dass es nicht nur eine Lösungen gibt, sondern viele. – Von Elmer Lenzen –

    »
  • Durchwachsene Zukunftsaussichten für Zementhersteller
    Business Case

    23.06.2016  Durchwachsene Zukunftsaussichten für Zementhersteller

    Laut einem neuen Bericht, in dem der 120 Milliarden US-Dollar umfassende Markt der weltgrößten Zementhersteller untersucht wurde, steht die Branche unmittelbar vor einem Wendepunkt – mit einem erheblichen Innovationsbedarf, der weit über die bisher erreichten Effizienzverbesserungen hinausgeht. Dem Bericht zufolge droht den leistungsschwächsten Unternehmen der zwölf untersuchten globalen Zementhersteller eine mögliche Ertragsbelastung von 114 Prozent des EBIT3, und das sogar bei einem niedrigen Kohlenstoffpreis von nur zehn US-Dollar.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche