19.08.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

07.02.2019

Sozialunternehmer

Interface fördert Verein „Projekt MIK e.V.“

Interface fördert den Verein "Projekt MIK – Mies in Krefeld e.V." zum 100-jährigen Jubiläum der Bauhaus-Ideenschule im Rahmen eines Sponsorings. Mit der Förderung bekennt sich der Hersteller erneut zu seiner engen Verbindung zum neuen deutschen Unternehmenssitz im Krefelder Mies van der Rohe Business Parks sowie zum bestehenden Architektur-Netzwerk der Stadt.

Interface fördert Verein „Projekt MIK e.V.“

Das Bauhaus-Jubiläum wird in Deutschland als nationales Kulturereignis vom Bauhaus Verbund 2019 gemeinsam mit regionalen, nationalen und internationalen Partnern gefeiert. Ziel ist es, historische Zeugnisse des Bauhauses sowie die Bedeutung der Schule für die Gegenwart und Zukunft neu zu entdecken. Als Verbundmitglied beteiligt sich auch das Bundesland Nordrhein-Westfalen mit diversen Rahmenveranstaltungen und Projekten an dem besonderen Jahrestag. Einen besonderen Leuchtturm stellt hierbei das vom Krefelder „Projekt MIK e.V.“ konzipierte und in Kooperation mit dem Land NRW und der Stadt Krefeld realisierte Forschungs-, Ausstellungs- und Veranstaltungsprojekt map 2019 – Bauhaus Netzwerk Krefeld dar.

Das Projekt: Von begehbarer Skulptur bis zur Vermessung der Stadt

Die begehbare Skulptur „Pavillion“, die der Düsseldorfer Künstler Thomas Schütte für Krefeld entworfen hat, wird zentraler Ort und Ausgangspunkt für Debatten und Vorträge rund um das 100-jährige Bauhaus-Jubiläumsjahr sein und eine Ausstellung zum Thema zeigen. Neben weiteren Forschungen zum Erbe und der Historie der Bauhäusler in Krefeld geht es bei den Jubiläumsaktivitäten vor allem auch darum, die architektonische Geschichte der Stadt sichtbar und erfahrbar werden zu lassen. Hierzu wird im Rahmen des Projekts map 2019 die moderne Bewegung in Krefeld kartografiert, um die Szene der Bauhäusler, Fabrikanten, Institutionen und Unternehmen im Stadtbild als interaktiven Architekturführer erkenn- und erlebbar zu machen.

Anzeige

Über „Projekt MIK e.V.“

Der Verein „Projekt MIK – Mies van der Rohe in Krefeld e.V.“ wurde 2010 gegründet. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, das historische Erbe Mies van der Rohes in Krefeld durch Forschung und Ausstellung zu bergen und für die Zukunft sichtbar zu machen. Ludwig Mies van der Rohe realisierte diverse Aufträge in der „Samt – und Seidenstadt“, so zum Beispiel Haus Lange und Haus Esters. Den Mies van der Rohe Business Park entwarf der Bauhaus-Architekt einst im Auftrag der Vereinigten Seidenwebereien (VerSeidAG).

Quelle: UD/cp
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche