24.02.2020
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

22.01.2020

Tourismus

Ökotourismus in Brasilien – die besten nachhaltigen Erlebnisse

Brasilien ist wie geschaffen für nachhaltige Reiseerlebnisse, weshalb der Ökotourismus im Lande stetig wächst. Die besten Ziele und Aktivitäten für Ökotourismus in Brasilien erfahren Sie in diesem Beitrag.

Ökotourismus in Brasilien – die besten nachhaltigen Erlebnisse zoom

Der heimische Ökotourismus soll, laut dem brasilianischen Tourismusministerium, die natürlichen und kulturellen Schätze des Landes in nachhaltiger Form nutzen, zu ihrer Bewahrung beitragen, ein allgemeines Umweltbewusstsein schaffen und die lokale Bevölkerung unterstützen. Diese Ansätze werden auch immer mehr von Reiseanbietern, wie beispielsweise Aventura do Brasil, gefördert. Als eines der Länder mit der größten Biodiversität hat Brasilien zahlreiche Aktivitäten im Einklang mit der Natur zu bieten, um mit Trekking, Tauchen und Tierbeobachtungen nur einige zu nennen.

Anzeige

Brasiliens Ökosysteme

Die Größe des Landes und die damit verbundene Vielfalt der Landschaft machen Brasilien zu einer Spitzendestination für Ökotouristen auf der Suche nach spannenden und nachhaltigen Erlebnissen. Neben dem Amazonas Regenwald existieren die Ökosysteme Atlantischer Regenwald, Grassteppe, Savanne, semiaride Steppe, Pantanal sowie Küsten- und Meeresregionen. Die besten nachhaltigen Zielgebiete und Erlebnisse in Brasilien sind nachfolgend zusammengestellt.

Ökotourismus - mit einem Boot in einer Flusslandschaft in Lateinamerika

Weltwunder Amazonas

Der Amazonas ist der wichtigste Regenwald der Erde und beherbergt das reichste Ökosystem unseres Planeten. Ein wahres Paradies für abenteuerlustige Naturliebhaber! Hier anzutreffen ist das Phänomen „Encontro das Águas“, wo sich das helle Wasser des Rio Solimões und das dunkle des Rio Negro zum Amazonas vereinen. Von Manaus aus erreicht man zahlreiche Regenwald Lodges, die im Standard von simpel bis luxuriös variieren. Zum Repertoire der Lodges gehören Tierbeobachtungen, Nachtsafaris, Kanuausflüge, Wanderungen, Besuche von indigenen Familien und Übernachtungen unter freiem Himmel im Survival Camp.

Tipp: Ein besonderes Erlebnis ist das Füttern der rosafarbenen Amazonas Flussdelfine. Ein Tagesausflug von Manaus aus macht es möglich.

Artenreiches Pantanal

Eines der größten Binnenland-Feuchtgebiete der Erde ist Heimat von 263 Fischarten, 113 Reptilienarten, 463 Vogelarten sowie 132 Säugetierarten. Fast 2.000 Pflanzenarten sind offiziell erfasst. Der Ökotourismus kann aus dem Vollen schöpfen und vor allem Vogelbeobachter kommen auf ihre Kosten. Aber auch Jaguarsafaris im Pantanal sind oftmals von Erfolg gekrönt. Wer sich in einer Fazenda einquartiert, genießt ein spannendes Programm mit Foto- und Nachtsafaris, Boots- und Reitausflügen sowie Wanderungen.

Tipp: Wiederholt als „beste nachhaltige Destination in Brasilien“ ausgezeichnet wurde Bonito, wo nächtliche Tauchgänge, Höhlentouren, Abseilen, Wandern, Rafting, Hochseilklettern, Schnorcheln im Rio Prata und Kayaken praktiziert werden können.

Karibisches Meer mit Strand und Urwald

Fernando de Noronha, ein Mekka für Wassersport

Die „brasilianische Karibik“ zeichnet sich durch einige der schönsten Strände der Welt aus, die sich ideal zum Surfen, Schnorcheln oder Tauchen eignen. Kristallklares und mild temperiertes Wasser, in dem sich zahlreiche Fische, Delfine, Korallen und andere Lebewesen tummeln, lockt Wassersportler aus allen Teilen der Erde. Zum Schutz der natürlichen Ressourcen sind die Besucherzahlen des Inselarchipels limitiert.

Tipp: Auf Fernando de Noronha ist das „Projeto Tamar“ zu Hause, welches sich dem Schutz der Riesenmeeresschildkröten widmet. Ein Museum, Vorträge und Schildkrötenbeobachtungen am Strand informieren über das Leben der bedrohten Tiere.

Trekking in der Chapada Diamantina

Eines der eindrucksvollsten Ziele für Ökotourismus in Brasilien ist das Hochplateau in Bahia. Einige der höchsten Wasserfälle Brasiliens, zahlreiche Berge, Höhlen, Grotten und Teiche mit kristallklarem Wasser verzaubern die Besucher. Am besten nachhaltig erleben, lassen sich die Naturschönheiten der Chapada Diamantina bei einem mehrtägigen Trekking durch das Vale do Pati.

Tipp: Highlights sind der fast 400 Meter hohe Wasserfall Cachoeira da Fumaça, der Berg Morro Pai Inácio, welcher einen wunderschönen Ausblick auf die untergehende Sonne eröffnet und der knallblaue Brunnen Poço Azul, in dem man hervorragend schnorcheln kann.

Quelle: UD/cp
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche