16.06.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

20.02.2017

Tourismus

ITB: Soziale Verantwortung im Tourismus erneut zentrales Thema

Die Vereinten Nationen haben 2017 zum Jahr des nachhaltigen Tourismus erklärt. Im Fokus stehen die ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekte, welche die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung zum Ziel hat. Die ITB Berlin engagiert sich seit Jahren mit zahlreichen Initiativen für mehr soziale Gerechtigkeit, Umweltschutz und Menschenrechte. Sie nutzt ihre Schlüsselrolle, um den Dialog mit Unternehmen in ihrem Bemühen um ökonomisch, sozial und ökologisch verantwortliche Herstellung ihrer touristischen Produkte und Dienstleistungen zu unterstützen.

ITB: Soziale Verantwortung im Tourismus erneut zentrales Thema

Ein wichtiger Impulsgeber ist der ITB CSR Day auf dem ITB Berlin Kongress. Am 10. März diskutieren prominente Vertreter aus Politik, Forschung und Wirtschaft innovative Konzepte, Best Practice-Beispiele und Wirtschaftlichkeitspotentiale eines nachhaltigen Tourismus. Schwerpunktthema ist Sustainable Food & Beverage in der Hotellerie und in touristischen Destinationen. Essen und Trinken sind zentraler Lebensbereich, Lifestyle-Element und wichtiger Reisebestandteil. Es wird diskutiert, welche Bedeutung „Sustainable Food and Beverage“ in Zukunft zukommt, wie Hoteliers das Thema handhaben sollen und welche Hürden es zu überwinden gilt.

Danach gibt es eine Podiumsdiskusion zum Thema „Klima – Kunde – Kommunikation: Wie lassen sich nachhaltige Reiseangebote erfolgreich verkaufen?“ Es wird debattiert, wie die optimale Kommunikation im Reisevertrieb aussieht, welche Tools sich bewährt haben und mit welchen Argumenten Kunden für die Buchung nachhaltigerer Reisen gewonnen werden.

Unter dem Titel „Nachhaltige Tourismusdestinationen: Status Quo und Lessons Learned“ zieht der Deutsche Tourismusverband (DTV) ein Jahr nach dem mit dem Bundesumweltministerium (BMUB) und dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) auf der letztjährigen ITB Berlin eingeführten Praxisleitfaden „Nachhaltige Tourismusdestinationen“ eine erste Bilanz.

Anzeige

Awards schaffen Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit

Soziale und umweltverträgliche Verantwortung im Tourismus ist für die ITB Berlin auch im Bereich Awards Schlüsselthema. Die World Legacy Awards, eine Auszeichnung der ITB Berlin und des National Geographic Traveler Magazins, erhalten führende Tourismusunternehmen, Organisationen und Destinationen, die ein weltweites Umdenken der Reisebranche hin zu nachhaltigen Tourismusprinzipien und -praktiken vorantreiben. Die Gewinner werden am 8. März 2017 bei der Zeremonie der World Legacy Awards live um 16 Uhr auf der Bühne im Palais am Funkturm, der neuen Award Location der ITB Berlin, bekannt gegeben.

Ebenfalls am Mittwoch um 14 Uhr, geht „Celebrating Her – Global Awards for Empowered Women” in die zweite Runde. Der von der ITB Berlin unterstützte internationale Preis des International Institute for Peace in Tourism (IIPT) India, wird seit dem letzten Jahr zur Ehrung von Frauen, die zur Förderung von nachhaltigem Tourismus eine herausragende Rolle gespielt haben, verliehen. Der Award wird am 8. März 2017 im Palais am Funkturm vergeben.

Ebenfalls im feierlichen Rahmen des Palais am Funkturm findet am ITB-Donnerstag, 9. März 2017, die traditionelle Verleihung der internationalen TO DO! Awards des Studienkreises für Tourismus, einem langjährigen Partner der ITB Berlin und wahrem Pionier für Nachhaltigkeit, statt.

Quelle: UD/pm
 

Related Posts

0  Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche