18.06.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Textilien Alle Artikel >
 
  • Detox im Kleiderschrank
    Textilien

    06.06.2017  Detox im Kleiderschrank

    Wir alle streben nach Zufriedenheit, Freiheit und Glück, aber wie erreicht man diesen paradiesischen Zustand? Ein Lifestyle-Ansatz, der nicht erst durch das Buch „Magic Cleaning“ der Japanerin Marie Kondo en vogue wurde, ist der gelebte Minimalismus. Dieser ist nicht nur bei Großstädtern mit kleinen Wohnungen sehr beliebt, sondern auch Ziel vieler Frauen, wenn sie in ihren überfüllten Kleiderschrank schauen und trotzdem nicht das Passende zum Anziehen finden.

    »
  • Wie Secondhandmode die Umwelt schont
    Textilien

    08.05.2017  Wie Secondhandmode die Umwelt schont

    Umweltschutz ist ein Thema, das nicht nur ein vorübergehender Trend ist und auch nicht sein darf. Und dabei geht es nicht nur um wichtige politische Entscheidungen, sondern auch um umweltbewusstes Handeln jedes Einzelnen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit dem Kauf von Secondhandkleidung die Umwelt schützen.

    »
  • Textilien

    08.05.2017  HAKRO ist neuer Partner von Cotton made in Africa

    „Cotton made in Africa hat uns überzeugt“, kommentiert Carmen Kroll, die geschäftsführende Gesellschafterin von HAKRO. „Der Standard berücksichtigt sowohl soziale wie ökologische Aspekte. Und wir können mit unserer Teilnahme einen Beitrag leisten, den Baumwollsektor in Afrika zu stabilisieren sowie die Lebens- und Arbeitsverhältnisse in den Anbauländern zu verbessern.“

    »
  • Nachhaltig, aber nicht „öko“: Tchibo begeistert mit neuer Kollektion aus Bio-Baumwolle
    Textilien

    05.04.2017  Scheferling, Sonja Nachhaltig, aber nicht „öko“: Tchibo begeistert mit neuer Kollektion aus Bio-Baumwolle

    Nena, Nina Bott oder Sara Nuru: Zahlreiche Prominente haben Mitte März die neue Kollektion aus Appachi Eco-Logic Baumwolle von Tchibo bewundert: „Tchibo hat den schmalen Grad geschafft, nicht nur nachhaltige, sondern auch tragbare Mode zu machen. Das hat mich sehr beeindruckt“, sagte etwa Jörg Bluhm, Mode-Chef „Für Sie“ während der Fashionshow im Altonaer Cruise Center. Sozial- und umweltverträglich produziert besticht die Kollektion durch ihr zeitloses, puristisches Design. Kunden können die Stücke seit dem 14. März im Handel kaufen. – Von Sonja Scheferling –

    »
  • Nachhaltige Mode: Diese Marken produzieren umweltbewusst
    Textilien

    04.04.2017  Nachhaltige Mode: Diese Marken produzieren umweltbewusst

    Nachhaltigkeit spielt im Modebereich eine zunehmend wichtige Rolle. Denn das Bewusstsein dafür, dass sich Umweltschutz in allen Bereichen unseres Lebens widerspiegeln muss, wächst bei immer mehr Menschen. Mittlerweile haben auch einige große Modeunternehmen den Trend zur nachhaltigen Mode erkannt. Doch was bedeutet Nachhaltigkeit bei der Produktion von Kleidung eigentlich?

    »
  • Second Hand Kleidung schützt Wasserressourcen
    Textilien

    30.03.2017  Second Hand Kleidung schützt Wasserressourcen

    Rund 4.020 Liter Wasser am Tag verbrauchen die Deutschen pro Kopf. Nur 120 Liter davon sind direkter Wasserverbrauch, der Rest entsteht unter anderem durch Bewässerung in der Landwirtschaft und die Kühlung von Industrieanlagen. Dieses sogenannte virtuelle Wasser lässt sich durch einen nachhaltigen Lebensstil zum Teil einsparen, so der Rat für Nachhaltige Entwicklung.

    »
  • ALDI veröffentlicht Detox-Fortschrittsbericht für die Textil- und Schuhproduktion
    Textilien

    24.02.2017  ALDI veröffentlicht Detox-Fortschrittsbericht für die Textil- und Schuhproduktion

    Die Unternehmensgruppen ALDI Nord und ALDI SÜD setzen auf Transparenz. Jetzt haben die Discountunternehmen einen gemeinsamen Detox-Fortschrittsbericht veröffentlicht und geben umfassende Einblicke in die Entwicklung hin zu einer verantwortungsbewussten und umweltverträglichen Textil- und Schuhproduktion.

    »
  • Textil-Startup unter den Gewinnern der WEF Preise 2017
    Textilien

    06.02.2017  Textil-Startup unter den Gewinnern der WEF Preise 2017

    Im Rahmen einer prestigeträchtigen Preisverleihung wurden Mitte Januar in Davos die Gewinner der The Circulars 2017, eine Initiative des World Economic Forum und des Forum of Young Global Leaders, ausgezeichnet. Die I:Collect GmbH (I:CO) belegte in der Kategorie „The Young Global Leaders Award for Circular Economy SME 2017“ den 2. Platz. I:CO fördert die weltweite Sammlung und das Recycling gebrauchter Kleidung – die Basis für eine Circular Economy in der Textilindustrie.

    »
  • Tchibo launcht neue Kollektion aus ECO-LOGIC Baumwolle
    Textilien

    23.01.2017  Tchibo launcht neue Kollektion aus ECO-LOGIC Baumwolle

    Das mit dem deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnete Unternehmen Tchibo launcht am 14. März 2017 hochwertige Damenmode mit ECO-LOGIC Baumwolle. Die aus neun Teilen bestehende Kollektion verbindet Design mit nachhaltigeren Anbau- und Produktionsbedingungen.

    »
  • Neue Südwind-Studie zu Textilindustrie erschienen
    Textilien

    20.01.2017  Neue Südwind-Studie zu Textilindustrie erschienen

    Überlange Arbeitszeiten, fehlende soziale Sicherungen, fehlende Arbeitsverträge - Missstände wie diese treten in der gesamten Textilproduktion in vielen verschiedenen Ländern auf. Anknüpfend an die Fallstudien aus den Jahren 2015 und 2016 zeigt Südwind mit der neuen Studie zu den Arbeitsbedingungen in den Textilbetrieben der indischen „Seidenstadt“ Surat, dass die meisten Arbeitsverhältnisse auch dort informell, ungeschützt und schlecht entlohnt sind. Die Löhne der Befragten reichen bei weitem nicht für ein menschenwürdiges Leben aus.

    »
  • Echtpelz als Kunstfell gekennzeichnet
    Textilien

    15.12.2016  Echtpelz als Kunstfell gekennzeichnet

    Tierschützer von Vier Pfoten und dem Deutschen Tierschutzbund haben in fünf deutschen Großstädten Kleidungsstücke mit Echtpelz auf ihre Kennzeichnung hin untersucht. Das Ergebnis ist in seinem Ausmaß erschreckend: Über 50 Prozent der Kleidungsstücke waren nicht gemäß der EU-Textilkennzeichnungsverordnung gekennzeichnet: Das jeweilige Etikett gab keine Information dazu, dass Bestandteile tierischen Ursprungs enthalten waren. Die Tierschützer fordern von der Bundesregierung, sich auf EU-Ebene für eine transparente und verbraucherfreundliche Kennzeichnungsregelung einzusetzen. Nach Vorbild der Schweiz sollten die Tierart mit korrektem Artnamen, das Herkunftsland und die Art der Pelzgewinnung im Etikett der Kleidungsstücke klar benannt werden.

    »
  • Textil-Upcycling mit Raumfahrt-Technologie
    Textilien

    18.11.2016  Textil-Upcycling mit Raumfahrt-Technologie

    In Deutschland landen jährlich 100.000 Tonnen Klamotten im Müll. Ein Wissenschaftlerpaar gibt ihnen jetzt neues Leben – als Design-Produkte. Mit Hilfe eines Verfahrens aus der Luft- und Raumfahrt haben die Wissenschaftler ein neues Kunstmaterial geschaffen – aus Naturfasern und alten Klamotten. Ihr erstes Produkt sind Design-Bleistifte.

    »
  • Textilien

    19.08.2016  Gefährliche Plagiate

    Für viele ist der Sommerurlaub auch eine Schnäppchenjagd. Vorsichtig sollten Urlauber aber bei gefälschten Markenartikeln, wie zum Beispiel Textilien und Schuhen, sein. Zwar ist sind die Produkte günstig, doch oftmals finden sich in der gefälschten Ware gesundheitsgefährdende Konzentrationen an Schadstoffen.

    »
  • Tchibo erneut drittgrößter Anbieter von Bio-Baumwolle weltweit
    Textilien

    12.08.2016  Tchibo erneut drittgrößter Anbieter von Bio-Baumwolle weltweit

    Seit zehn Jahren ist Nachhaltigkeit fester Bestandteil der Unternehmenspolitik von Tchibo – mit dem Ziel einer 100 Prozent nachhaltigen Geschäftstätigkeit. Zur Strategie des Unternehmens gehören seither unter anderem das Engagement zur Verbesserung der Umwelt- und Lebensbedingungen in den Lieferketten. So stammt die Baumwolle der aktuellen Familien-Wäschekollektion, die am 10. August in den Verkauf gekommen ist, zu 100 Prozent aus kontrolliert biologischem Anbau.

    »
  • Mit T-Shirt-Kauf Kindern in Brasilien helfen
    Textilien

    30.05.2016  Mit T-Shirt-Kauf Kindern in Brasilien helfen

    RuaCor: So heißt eine Initiative verschiedener Studenten der Leuphana Universität Lüneburg, die mit dem Verkauf selbst entworfener T-Shirts arme Kinder in Brasilien unterstützen möchte. Der Erlös geht an die in Recife ansässige NGO Movimento Pró-Criança, welche mit ihrer außerschulischen Betreuung Kinder und Jugendliche vor dem Abrutschen in die Kriminalität bewahrt. Damit der praktische Teil des Projekts starten kann, benötigt RuaCor Spenden. Die Initiative ist im Rahmen der weltweit tätigen Studenten-Organisation Enactus entstanden.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche