23.01.2020
Blickpunkt Tetra Pack Titelbild lang neu

Schützt, was gut ist! Das ist das Motto von Tetra Pak. Es bezieht sich nicht nur auf die Sicherheit der Nahrung, es steht zugleich auch für eine Minimierung der Umweltauswirkungen, für die Unterstützung der weltweiten Kunden und für die Sicherstellung einer zuverlässigen Versorgung mit Lebensmitteln auf der ganzen Welt. Und es steht nicht zuletzt für die Verbesserung der Gesundheit und der Lebensumstände von Menschen rund um den Globus. Es geht darum, nachhaltiges Wachstum zu schaffen – und gleichzeitig einen Beitrag zu einer nachhaltigen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Entwicklung auf der ganzen Welt zu leisten. In der Unternehmensmission von Tetra Pak heißt es: „Wir bekennen uns zu industrieller Verantwortung, ertragreichem Wachstum im Einklang mit Nachhaltigkeit sowie gesellschaftlichem Engagement.“ ©Tetra Pak


Kennzahlen

Name: Tetra Pak International S.A.
Branche: Verpackung
Umsatz: 11,2 Milliarden Euro (weltweit, 2018)
Mitarbeiter: 25.488 (weltweit, 2018)
Sitz: Pully/Schweiz
Gründungsjahr: 1951

Quelle: Tetra Pak Deutschland

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Korruptionsbekämpfung, Corporate Governance, Risiko- und Krisenvorsorge, Lieferkettenmanagement
Ökologie Klimastrategie, Umweltrisiken / Managementsysteme, Ressourceneffizienz, Produktverantwortung
Soziales Mitarbeiterentwicklung, Schutz von Arbeits- und Menschenrechten, Stakeholdermanagement

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement von Tetra Pak

Tetra Pak Nachhaltigkeitsbericht.
Blickpunkt Tetra Pak Smart Packaging
Blickpunkt Tetra Pak Vielfalt und Integration

CSR-Nachrichten von und über Tetra Pak

Tetra Pak bei UmweltDialog
  • Vier-Sterne-Zertifizierung für neue umweltfreundliche Verpackung

    Vier-Sterne-Zertifizierung für neue umweltfreundliche Verpackung

    Tetra Pak führt eine neue Version der Tetra Brik Aseptic 1000 Edge-Verpackung mit bio-basiertem LightCap 30-Verschluss ein. Als weltweit erste aseptische Kartonverpackung erhält diese für ihre nachwachsenden Rohstoffe die höchste Vinçotte-Zertifizierung. Damit nähert sich Tetra Pak dem Ziel, Verpackungen zu 100 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen zu fertigen.

  • Tetra Pak bringt neues wasserfreies Schmiermittel auf den Markt

    Tetra Pak bringt neues wasserfreies Schmiermittel auf den Markt

    Tetra Pak hat das Portfolio seiner technischen Services um ein Trockenschmier-Kit für Transportbänder und Distributionsausrüstungen für Verpackungslinien erweitert. Die neue Lösung hilft Kunden dabei, ihren Wasser- und Stromverbrauch zurückzufahren und die für die Maschinenwartung benötigten Mannstunden zu reduzieren.

  • Tetra Pak legt Nachhaltigkeits-Update vor

    Tetra Pak legt Nachhaltigkeits-Update vor

    Mehr Produkte aus nachhaltigen Quellen und nachwachsenden Rohstoffen: Der Verpackungskonzern Tetra Pak schreitet auf seinem Kurs Richtung Nachhaltigkeit voran. Was der weltweite Marktführer in Sachen Lebensmittelverarbeitungs- und Verpackungslösungen im vergangenen Jahr erreichen konnte, dokumentiert sein frisch vorgelegtes Nachhaltigkeits-Update. UmweltDialog hat es gelesen.

  • Dos Pinos setzt auf Tetra Brik Aseptic 200 Slim Leaf-Verpackung

    Dos Pinos, ein führender costa-ricanischer Hersteller von Milchprodukten für Mittelamerika und die Karibik, ist das erste Unternehmen in der Region, das seine Produkte in der Tetra Brik Aseptic 200 Slim Leaf-Verpackung auf den Markt bringen wird.

  • Tetra Pak Juice Index sieht Wachstumschancen für Saft

    Tetra Pak Juice Index sieht Wachstumschancen für Saft

    Gute Aussichten für Hersteller von Saftgetränken: Der Markt wird auf den Wachstumspfad zurückkehren, trotz globaler Konjunkturabkühlung und Zuckerdebatte. Steigende Nachfrage in den Schwellenländern sowie eine Verlangsamung des Abschwungs in den Märkten der Industrieländer sorgen zunächst für eine Stabilisierung. Ab 2018 ist mit einem Wachstum im Saftmarkt zu rechnen. Das hat der Juice Index-Bericht von Tetra Pak ergeben.

  • Tetra Pak: Personalentwicklung durch Wissenstransfer

    Tetra Pak: Personalentwicklung durch Wissenstransfer

    Um die eigene Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit sicherzustellen, müssen Unternehmen ihre Mitarbeiter geschäftsbezogen fortbilden. So gilt es, das fachliche Know-how der Belegschaft konstant zu fördern und die interkulturellen Kompetenzen des Personals zu schulen, um die steigende Internationalisierung der Arbeitsprozesse zu managen. Tetra Pak hat ein breites Weiterbildungsangebot entwickelt, das zentral von der Tetra Pak Academy über alle Standorte und Funktionen hinweg gesteuert wird. Auf den jeweiligen individuellen Entwicklungsbedarf ausgerichtet, sollen die Mitarbeiter durch die Weiterbildungen ihr eigenes Potenzial ausschöpfen und zum Erfolg von Tetra Pak und seinen Kunden beitragen.

  • Tetra Pak will bis 2030 auf 100 Prozent erneuerbare Energien umstellen

    Tetra Pak will bis 2030 auf 100 Prozent erneuerbare Energien umstellen

    Tetra Pak hat sich der Initiative RE100 angeschlossen und sich verpflichtet, bis 2030 den Einsatz von erneuerbaren Energien von derzeit 20 Prozent auf 100 Prozent bei allen weltweiten Unternehmensaktivitäten zu erhöhen. Die Ankündigung erfolgte auf dem Clean Energy Ministerial-Forum in San Francisco, USA.

  • Wie Molkereizentren die Milchwertschöpfung verbessern

    Wie Molkereizentren die Milchwertschöpfung verbessern

    Unternehmerische Verantwortung bezieht sich nicht nur auf das eigene Umfeld, sondern auch auf die vorgelagerten Lieferanten. Wie man hier konkret helfen kann, zeigt das Unternehmen Tetra Pak: Mit seinem Know-how bei Lebensmittelverarbeitung, -verpackung und -vertrieb unterstützt es seine Kunden beim Aufbau von Molkereizentren in Entwicklungsländern. Die Abnehmer der Milch erhalten dadurch qualitativ hochwertigere Ware und die Bauern sichern sich ihren Absatzmarkt und damit ihre wirtschaftliche Perspektive.

  • Tetra Pak hat Wärmeübertragung bei Lebensmitteln mit Partikeln analysiert

    Tetra Pak hat Wärmeübertragung bei Lebensmitteln mit Partikeln analysiert

    Basierend auf umfangreichen Untersuchungen der Wärmeübertragung bei Lebensmitteln mit Partikeln haben Experten von Tetra Pak ein neues mathematisches Modell ausgearbeitet, das die Wärmeübertragungskoeffizienten für verschiedene Arten von stückigen Bestandteilen aufgrund von Größe, Form und Konzentration definiert. Dies ermöglicht eine exakte Berechnung der für die einzelnen Rezepturen erforderlichen Wärmeübertragungsfläche, Temperatur und Heißhaltezeit.

 
 

Twitter

 
 
 

YouTube

 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

Nachhaltige Produkte und Lösungen von Tetra Pak

Blickpunkt Tetra Pak Energieanalyseprogramm
Blickpunkt Tetra Pak Papiertrinkhalme
Blickpunkt Tetra Pak Nachhaltige Verpackungen
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche