23.01.2020
Blickpunkt Tetra Pack Titelbild lang neu

Schützt, was gut ist! Das ist das Motto von Tetra Pak. Es bezieht sich nicht nur auf die Sicherheit der Nahrung, es steht zugleich auch für eine Minimierung der Umweltauswirkungen, für die Unterstützung der weltweiten Kunden und für die Sicherstellung einer zuverlässigen Versorgung mit Lebensmitteln auf der ganzen Welt. Und es steht nicht zuletzt für die Verbesserung der Gesundheit und der Lebensumstände von Menschen rund um den Globus. Es geht darum, nachhaltiges Wachstum zu schaffen – und gleichzeitig einen Beitrag zu einer nachhaltigen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Entwicklung auf der ganzen Welt zu leisten. In der Unternehmensmission von Tetra Pak heißt es: „Wir bekennen uns zu industrieller Verantwortung, ertragreichem Wachstum im Einklang mit Nachhaltigkeit sowie gesellschaftlichem Engagement.“ ©Tetra Pak


Kennzahlen

Name: Tetra Pak International S.A.
Branche: Verpackung
Umsatz: 11,2 Milliarden Euro (weltweit, 2018)
Mitarbeiter: 25.488 (weltweit, 2018)
Sitz: Pully/Schweiz
Gründungsjahr: 1951

Quelle: Tetra Pak Deutschland

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Korruptionsbekämpfung, Corporate Governance, Risiko- und Krisenvorsorge, Lieferkettenmanagement
Ökologie Klimastrategie, Umweltrisiken / Managementsysteme, Ressourceneffizienz, Produktverantwortung
Soziales Mitarbeiterentwicklung, Schutz von Arbeits- und Menschenrechten, Stakeholdermanagement

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement von Tetra Pak

Tetra Pak Nachhaltigkeitsbericht.
Blickpunkt Tetra Pak Smart Packaging
Blickpunkt Tetra Pak Vielfalt und Integration

CSR-Nachrichten von und über Tetra Pak

Tetra Pak bei UmweltDialog
  • Tetra Pak entwickelt Papiertrinkhalme für Portionsverpackungen

    Tetra Pak entwickelt Papiertrinkhalme für Portionsverpackungen

    Tetra Pak hat sich zum Ziel gesetzt, noch in diesem Jahr einen Papiertrinkhalm auf den Markt zu bringen, der sich für seine Portionsverpackungen eignet.

  • Eckes-Granini setzt auf Verpackungs-Innovation

    Eckes-Granini setzt auf Verpackungs-Innovation

    Der beliebte Fruchtsaftklassiker „hohes C“ ist ab Mai 2018 in einer neuen Verpackung erhältlich: Die innovative Tetra Brik Aseptic Edge Verpackung schützt die wertvollen Inhaltsstoffe optimal und ist zudem kinderleicht in der Handhabung.

  • Tetra Pak: mehr als eine halbe Milliarde Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen

    Tetra Pak: mehr als eine halbe Milliarde Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen

    Tetra Pak hat bis jetzt über eine halbe Milliarde bio-basierte Tetra Rex-Verpackungen ausgeliefert. Dabei handelt es sich um den weltweit ersten Getränkekarton, der ausschließlich aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt wird. Dieser Meilenstein wurde im Museum of Brands in London verkündet, wo die Verpackung in einer neuen Nachhaltigkeitsausstellung präsentiert wird.

  • Neue modulare Wärmebehandlung bei Tetra Pak

    Neue modulare Wärmebehandlung bei Tetra Pak

    Tetra Pak hat „Intelligent Customization“ auf den Markt gebracht, das erste modulbasierte Portfolio der Branche, mit dem das Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen zur Wärmebehandlung für Lebensmittel- und Getränkehersteller bereitstellen wird.

  • Tetra Pak launcht Aufklärungskampagne über nachhaltige Verpackungen

    Tetra Pak launcht Aufklärungskampagne über nachhaltige Verpackungen

    Unter dem Hashtag #gutverpackt startet Tetra Pak eine digitale Aufklärungskampagne über gute Verpackungen. Mit dem Ziel, junge Verbraucher, insbesondere der Generationen Y und Z, über die Bedeutung nachhaltiger Verpackungslösungen zu informieren. Zum Auftakt lud das Unternehmen Blogger und Influencer – darunter auch Model Fata Hasanović – zu einem gemeinsamen Workshop in die Fusion Factory nach Berlin ein.

  • Digitalisierter Service: Tetra Pak ist hier Vorreiter

    Digitalisierter Service: Tetra Pak ist hier Vorreiter

    Erst handeln, wenn es Probleme gibt – nach dieser Devise arbeiten Service-Techniker in vielen deutschen Industrieunternehmen. Das betrifft vor allem Bereiche wie Lieferungen von Ersatzteilen oder die Wartung der Maschinen vor Ort. Mit schnellem und zeitsparendem Service hat das jedoch wenig zu tun. Die Folgen sind längere Maschinenstillstände und Produktionseinbußen, die Unternehmen viel Geld kosten. Doch kann man überhaupt eingreifen, bevor technische Schwierigkeiten auftauchen? Die Antwort hierauf heißt digitale Serviceleistungen. Das Verpackungsunternehmen Tetra Pak zeigt, wie es geht.

  • Tetra Pak forciert Nutzung erneuerbarer Energiequellen

    Tetra Pak forciert Nutzung erneuerbarer Energiequellen

    Tetra Pak bezieht mehr als ein Drittel seines weltweiten jährlichen Stromverbrauchs aus erneuerbaren Energiequellen. Zu Jahresbeginn hat das Unternehmen Grünstromzertifikate (I-RECs) für sämtliche Produktionsstätten in China erworben. Damit konnte Tetra Pak den Anteil an grünem Strom, der 2015 noch bei 22 Prozent lag, deutlich steigern.

  • Klimaschutz: Tetra Pak verpflichtet sich wissenschaftsbasierten Zielen

    Klimaschutz: Tetra Pak verpflichtet sich wissenschaftsbasierten Zielen

    Der Verpackungskonzern Tetra Pak lässt sich beim Klimaschutz künftig von Vorgaben leiten, die im Einklang mit den Anforderungen des Weltklimarates IPCC stehen und arbeitet dazu eng mit der internationalen Science Based Targets-Initiative (SBT) zusammen. Bis zum Jahr 2030 sollen die direkt verursachten CO2-Emissionen so um 40 Prozent gegenüber 2015 sinken. Beim Ausbau der erneuerbaren Energien setzt der Verpackungsgigant ebenfalls auf sachkundige Hilfestellung von außen.

  • Tetra Pak will Klimaauswirkungen weiter reduzieren

    Tetra Pak will Klimaauswirkungen weiter reduzieren

    Tetra Pak hat sich dazu verpflichtet, seine direkten Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 40 Prozent gegenüber 2015 zu senken. Weiterhin wurde in Zusammenarbeit mit der Science Based Targets-Initiative das Ziel gesetzt, bis 2040 die Emissionen um 58 Prozent gegenüber dem Basisjahr 2015 zu verringern. Damit ist Tetra Pak das erste Unternehmen der Lebensmittelverpackungsindustrie, dessen Klimaschutzziele durch die Science Based Targets-Initiative (SBT) anerkannt werden.

 
 

Twitter

 
 
 

YouTube

 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

Nachhaltige Produkte und Lösungen von Tetra Pak

Blickpunkt Tetra Pak Energieanalyseprogramm
Blickpunkt Tetra Pak Papiertrinkhalme
Blickpunkt Tetra Pak Nachhaltige Verpackungen
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche