15.11.2019
Nestlé Zentrale Logo lang.

Gemeinsame Wertschöpfung ist eines der Kernelemente in Nestlés Unternehmensstrategie. Das Unternehmen betont, dass es nur dann langfristigen Mehrwert für seine Aktionäre schaffen kann, wenn gleichzeitig Mehrwert für die Gesellschaft als Ganzes generiert wird. Erfolgreiche Unternehmen, die langfristig planen und vertrauenswürdig handeln, leisten immer auch einen Beitrag zur Wohlstandssteigerung der Gesellschaft – etwa durch die Schaffung von Arbeitsplätzen und das Zahlen von Steuern. Nestlé gibt sich aber nicht damit zufrieden, dass dieser Beitrag als Nebeneffekt der wirtschaftlichen Tätigkeit auftritt. Das Unternehmen hat erkannt, dass kräftiges, langfristiges Wachstum vor allem dann möglich wird, wenn es bewusst und zielgerichtet Mehrwert für alle Anspruchsgruppen schaffen – für seine Aktionäre und Mitarbeiter genauso wie für die Gemeinschaften und Menschen in den Ländern, in denen es tätig ist. ©Nestlé 


Kennzahlen

Name: Nestlé Deutschland
Branche: Nahrungsmittel & Genuss
Umsatz: 3.209 Mio. Euro (2017) in Deutschland
Mitarbeiter: 10.300 (2017) in Deutschland
Sitz: Frankfurt
Gründungsjahr: 1867

Quelle: Nestlé Deutschland

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Corporate Governance, Gesundheit & Ernährung, Erschließung neuer Märkte, Lieferkettenmanagement
Ökologie Umweltreporting, mit Wasser verbundene Risiken
Soziales Schutz von Arbeits- und Menschenrechten, Berufliche Gesundheits- und Sicherheitsstandards, Talentmanagement

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement von Nestlé Deutschland

Blickpunkt Nestle Nachhaltigkeitsbericht
Blickpunkt Nestle Verpackungsstrategie 2025
Blickpunkt Nestle Zukunftsstudie

CSR-Nachrichten von und über Nestlé Deutschland

Nestlé bei UmweltDialog
  • Nestlé auf der Grünen Woche 2019: Verantwortungsvoller Umgang mit Wasser

    Nestlé auf der Grünen Woche 2019: Verantwortungsvoller Umgang mit Wasser

    Wie viel Wasser verbrauche ich am Tag? Wie viele Liter Wasser benötigt man, um ein Steak herzustellen? Was sind globale Wasserrisiken? Besucher auf der „Internationalen Grünen Woche“ in Berlin können sich dazu bei Nestlé auf dem Gemeinschaftsstand der Ernährungswirtschaft in Halle 22a (Stand 180) eingehend informieren und mit Experten austauschen.

  • 150.000 Arbeitsplätze und Lehrstellen

    150.000 Arbeitsplätze und Lehrstellen

    Nestlé und die „Alliance for YOUth“ haben jetzt bekannt gegeben, dass sie in den letzten zwei Jahren 150.000 Arbeitsplätze und Lehrstellen angeboten haben. Die unternehmensorientierte Initiative ist auf einem guten Weg, ihren Verpflichtungen nachzukommen: Bis 2020 sollen 230.000 Beschäftigungs- und Ausbildungsmöglichkeiten für junge Menschen in ganz Europa, im Nahen Osten und in Nordafrika (EMENA) bereitgestellt werden.

  • PepsiCo ist ab sofort in der NaturALL Bottle Alliance

    PepsiCo ist ab sofort in der NaturALL Bottle Alliance

    Die NaturALL Bottle Alliance ist ein Forschungskonsortium, das 2017 von Danone, Nestlé Waters und dem biobasierten Materialentwicklungsunternehmen Origin Materials gegründet wurde, um die Entwicklung innovativer Verpackungslösungen aus 100 Prozent nachhaltigen und erneuerbaren Ressourcen zu beschleunigen.

  • Superfood ist nicht genug

    Superfood ist nicht genug

    Die Zukunft unser Ernährung wird verantwortungsvoll, ressourcenschonend, gesundheitsbewusst und individuell auf den Einzelnen zugeschnitten sein. Das ergab eine große Studie des Nahrungsmittelkonzerns Nestlé zum Thema Ernährung 2030.

  • RSPO-zertifiziertes Palmöl bei Nestlé

    RSPO-zertifiziertes Palmöl bei Nestlé

    Der Roundtable on Sustainable Palm Oil (RSPO) hat die Mitgliedschaft der Nestlé S.A. nach Vorlage ihres zeitgebundenen Aktionsplans zur Erreichung von 100 Prozent RSPO-zertifiziertem nachhaltigem Palmöl bis 2023 wieder aufgenommen. Die Zertifikate und der Mitgliedsstatus von Nestlé sind seit Mitte Juli wieder eingeführt.

  • „Eine schlechte Governance führt zur Wasserknappheit“

    „Eine schlechte Governance führt zur Wasserknappheit“

    Sauberes Wasser ist in vielen Ländern der Welt Mangelware. Was das mit unserem Konsumverhalten zu tun hat und wie man mit den vorhandenen Ressourcen verantwortungsvoll umgehen kann, hat uns Johannes Schmiester vom WWF erklärt. Die Umweltorganisation ist Mitglied in der Alliance for Water Stewardship (AWS), die die globalen Wasserrisiken bekämpfen will.

  • Nestlé erhält Good Egg Award

    Nestlé erhält Good Egg Award

    Compassion in World Farming (CIWF) hat Nestlé jetzt mit dem "Good Egg Award" ausgezeichnet. Die Auszeichnung erhält der Lebensmittelkonzern für die Entscheidung, bis 2020 nur noch Eier aus käfigfreier Hühnerhaltung für seine Produkte in Europa zu beziehen.

 
 

Twitter

 
 
 

YouTube

 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

Nachhaltige Produkte und Lösungen von Nestlé Deutschland

Blickpunkt Nestlé Incredible Burger
Blickpunkt Nestle Palmöl
Blickpunkt Nestle Cocoa Plan
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche