15.12.2019
NORMA Group.

Die NORMA Group ist ein internationaler Marktführer für hochentwickelte Verbindungstechnik. Das Unternehmen fertigt ein breites Sortiment innovativer Verbindungslösungen sowie Technologien für das Wassermanagement. Mit rund 7.700 Mitarbeitern beliefert die NORMA Group Kunden in 100 Ländern mit mehr als 40.000 Produktlösungen. Dabei unterstützt die NORMA Group ihre Kunden und Geschäftspartner, auf globale Herausforderungen wie den Klimawandel und die zunehmende Ressourcenverknappung zu reagieren. Zum Einsatz kommen die Verbindungsprodukte in Fahrzeugen, Schiffen und Flugzeugen, im Wassermanagement sowie in Produktionsanlagen der Pharmaindustrie und Biotechnologie. Im Jahr 2017 erwirtschaftete die NORMA Group einen Umsatz von rund 1,02 Milliarden Euro. Das Unternehmen verfügt über ein weltweites Netzwerk mit 27 Produktionsstätten und zahlreichen Vertriebsstandorten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum. Hauptsitz ist Maintal bei Frankfurt am Main. Die NORMA Group SE ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im regulierten Markt (Prime Standard) gelistet und Mitglied im MDAX.


Kennzahlen

Name: NORMA Group SE
Branche: Industrieausrüster, Zulieferindustrie
Umsatz: weltweit rund 1,084 Millionen Euro
Mitarbeiter: Stammbelegschaft 6.901 (2018)
Sitz: Maintal bei Frankfurt am Main
Gründungsjahr: 2006

Quelle: NORMA Group

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Codes of Conduct, Compliance, Korruption und Bestechung, Innovationsmanagement, Lieferkettenmanagement
Ökologie Klimastrategie, betriebliche Ökoeffizienz, Produktverantwortung
Soziales Personalentwicklung, Arbeitspraktiken und Menschenrechte, Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement der NORMA Group

Der Nachhaltigkeitsbericht der NORMA Group.
Blickpunkt Norma Group: Umweltstrategie
Die Diversity-Strategie der NORMA Group.

CSR-Nachrichten der NORMA Group

Die NORMA Group bei UmweltDialog
  • Tröpfchen für Tröpfchen gegen Trockenheit

    Tröpfchen für Tröpfchen gegen Trockenheit

    Déjà-vu: Der US-Bundesstaat Kalifornien erleidet erneut heftige Waldbrände. Ein Grund: Der Klimawandel und die stärker werdende Trockenheit, die Wälder wie Zunder brennen lässt. Ideen, wie sich der Wasserknappheit im Sonnenstaat begegnen lässt, hat die im hessischen Maintal ansässige NORMA Group.

  • Norma Help Day: Engagement für soziale Projekte

    Norma Help Day: Engagement für soziale Projekte

    Die NORMA Group hat den fünften Norma Help Day an ihren Standorten weltweit initiiert. Über die letzten Monate engagierten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Tag ehrenamtlich in verschiedenen Projekten, um den Zusammenhalt in der Nachbarschaft zu stärken.

  • NORMA Group gewinnt Großauftrag

    NORMA Group gewinnt Großauftrag

    Die NORMA Group, ein internationaler Marktführer für hochentwickelte Verbindungstechnologie, entwickelt für einen führenden Batteriehersteller Leitungssysteme für das Thermomanagement von Batterieeinheiten. Die Leitungssysteme werden in den elektrisch angetriebenen Pkw eines großen internationalen Automobilherstellers verbaut. Die Produktion der Leitungssysteme beginnt im Jahr 2020. Rund 400.000 Elektrofahrzeuge werden bis 2025 mit den Systemen der NORMA Group ausgerüstet.

  • Die Lieferkette macht sich nachhaltig

    Die Lieferkette macht sich nachhaltig

    Als Zulieferer für verschiedene Industrien trägt die NORMA Group Nachhaltigkeit tiefer in die Wertschöpfungskette ihrer eigenen Lieferanten. Entscheidend sind dabei die Integration von sozialen und ökologischen Themen in Kern-Prozesse und kontinuierliche Verbesserungen.

  • NORMA Group: Auszeichnung für hervorragende Qualität

    NORMA Group: Auszeichnung für hervorragende Qualität

    Die NORMA Group ist für ihre hervorragenden Leistungen mit dem Jaguar Land Rover Quality (JLRQ) Award ausgezeichnet worden. Das NORMA Group Werk in Qingdao, China, hat die Auszeichnung für seine kontinuierlich hohe Qualität und Zuverlässigkeit bezüglich der Produkte und Prozesse sowie im Projektmanagement erhalten.

  • Neue Steckverbinder für den Einsatz in Elektro- und Hybridautos

    Neue Steckverbinder für den Einsatz in Elektro- und Hybridautos

    Die NORMA Group präsentiert mit dem eM Compact einen neuen Steckverbinder, der speziell für den Einsatz in Thermomanagementsystemen von Fahrzeugen mit Elektro- und Hybridantrieben entwickelt wurde. Der auf Kompaktheit optimierte eM Compact kann sowohl in Thermomanagementsystemen innerhalb als auch außerhalb der Batteriepacks verwendet werden.

  • Thermomanagement bei E-Autos

    Thermomanagement bei E-Autos

    Bei der Frage nach den größten Herausforderungen für einen Umstieg auf die E-Mobilität werden zumeist zwei Argumente angeführt: mangelnde Infrastruktur und fehlende Reichweite. Letzteres ist abhängig von der Leistungsfähigkeit der Batterie. Ein entscheidender Baustein sind dabei Thermomanagement-Systeme, die die optimale Betriebstemperatur der Batterie sicherstellen.

 
 

Twitter

 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

Nachhaltige Produkte der NORMA Group

NORMA Innovation Kachel.
Blickpunkt Norma Group: Kühlsysteme für Elektroautos
Blickpunkt Norma Group: Abgasnachbehandlung in Indien
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche