21.08.2019
Blickpunkt ING Startbanner neu

Die ING ist mit über acht Millionen Kunden die drittgrößte Privatkundenbank in Deutschland. Die Kerngeschäftsfelder sind Spargelder, Wertpapiergeschäft, Baufinanzierungen, Verbraucherkredite und Girokonten. Das Geschäftsmodell der Bank ist durch ein auf wenige und transparente Produkte, mit günstigen Konditionen konzentriertes Angebot und eine hohe Kosteneffizienz gekennzeichnet. Das Wirtschaftsmagazin "€uro" kürte die ING-DiBa zu Deutschlands "Beliebtesten Bank 2017".

Der Anspruch der ING ist es, allen Stakeholdern, offen zu sagen, wie das Unternehmen als Bank arbeitet. Die ING setzt dabei auf das Prinzip FAIRantwortung. Es basiert auf den wichtigsten Unternehmenswerten, Fairness und Verantwortung, und umfasst nicht nur ein verantwortungsvolles Bankgeschäft, sondern auch das gesamte gesellschaftliches und ökologisches Engagement der Bank. Die ING versteht das Prinzip als eine Selbstverpflichtung. Sie zu leben, sie als eine wichtige Verpflichtung anzuerkennen und bei der täglichen Arbeit umzusetzen ist das Markenzeichen der Unternehmenskultur. ©ING


Kennzahlen

Name: ING
Branche: Banken
Bilanzsumme: 162.256 Mio. Euro (2017)
Mitarbeiter: 4.056 (2017)
Sitz: Frankfurt am Main
Gründungsjahr: 1965

Quelle: ING

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Korruptionsbekämpfung, Corporate Governance, Kundenbeziehungen, Risiko- und Krisenvorsorge
Ökologie Risikomanagement bei Investitionen, Umweltreporting, Umweltrisiken / Managementsysteme
Soziales Risikomanagement bei Investitionen, Finanzielle Teilhabe/Bildung, Schutz von Arbeits- und Menschenrechten, Talentmanagement

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement der ING

FAIRantwortungsreport
Zukunftstarifvertrag
DiBaDu und Dein Verein

CSR-Nachrichten von und über die ING

Die ING-DiBa bei UmweltDialog
  • Mobile Banking auf dem Vormarsch

    Mobile Banking auf dem Vormarsch

    Mobile Bankdienstleistungen werden für Verbraucher in Deutschland und Europa immer wichtiger. Dabei geben die Nutzer an, durch Mobile Banking einen besseren Überblick über ihre Finanzen zu erhalten, sich mehr Zeit für Finanzentscheidungen zu nehmen und weniger finanzielle Risiken einzugehen. Die ING-Studie ist Anfang 2019 in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA durchgeführt worden.

  • Fast jeder dritte Deutsche ohne Ersparnisse

    Fast jeder dritte Deutsche ohne Ersparnisse

    Deutschland weist im internationalen Vergleich den zweithöchsten Anteil an Menschen ohne Ersparnisse auf. 31 Prozent der Befragten haben angegeben, dass ihr Haushalt über keinerlei Sparreserven verfügt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der ING Deutschland, die Ende 2018 in dreizehn europäischen Ländern sowie Australien und den USA durchgeführt wurde.

  • Niedriges Einkommen verhindert Immobilienkauf

    Niedriges Einkommen verhindert Immobilienkauf

    Für die meisten Deutschen ist ein zu niedriges Einkommen das Haupthindernis für einen Immobilienkauf. Dagegen sind Faktoren wie fehlende Jobsicherheit oder hohe Immobilienpreise weniger ausschlaggebend, sich gegen den Hauskauf zu entscheiden. Das hat eine Umfrage von ING-DiBa ergeben.

  • Preisträger des Helmut Schmidt Journalistenpreises 2018 stehen fest

    Preisträger des Helmut Schmidt Journalistenpreises 2018 stehen fest

    Die Preisträger des Helmut Schmidt Journalistenpreises 2018 und die Nominierten für den Nachwuchspreis stehen fest. Unter 207 Einreichungen wählte eine hochkarätig besetzte Jury aus Journalisten und Medienwissenschaftlern jetzt die besten Arbeiten aus.

  • ING-DiBa Befragung: Risikobereitschaft von Männern verschärft Gender Pay Gap

    ING-DiBa Befragung: Risikobereitschaft von Männern verschärft Gender Pay Gap

    Nicht nur beim durchschnittlichen Bruttolohn klafft zwischen Männern und Frauen 2017 in Deutschland mit 21 Prozent eine große Lücke; auch das Sparverhalten der Geschlechter zeigt deutliche Unterschiede: So würden Frauen zusätzlich verfügbares Geld eher auf einem separaten Konto sparen, während Männer dem Anlegen in Investmentprodukte gegenüber wesentlich offener eingestellt sind. Dies ergab eine Analyse der ING-DiBa anlässlich des am 18. März stattgefundenen Equal Pay Day.

  • BasKIDball: Zehn Jahre erfolgreiches Teamplay von iSo und ING-DiBa

    BasKIDball: Zehn Jahre erfolgreiches Teamplay von iSo und ING-DiBa

    Kinder wollen in ihrer Freizeit gerne Sport machen. Aber gerade in Städten fehlen ihnen hierfür oft geeignete Räume und Plätze. Hier setzt das gemeinnützige Projekt „BasKIDball“ des Vereins innovative Sozialarbeit (iSo) und der ING-DiBa an. Dezentral organisiert, bietet es Jugendlichen kostenlos die Möglichkeit, mehrmals in der Woche pädagogisch betreut in Turnhallen Basketball zu spielen. Dabei gewährleisten zusätzliche Bildungsangebote den ganzheitlichen Ansatz der Initiative. Ziel ist es, junge Menschen durch Spiel und Sport zu motivieren und so ihre sozialen Kompetenzen zu stärken.

 
 
 
 

Twitter

 
 
 

YouTube

 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

 
 

Nachhaltige Produkte und Lösungen der ING

Girokonto Student
Extra-Konto
Helmut Schmidt-Journalistenpreis
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche