Kachel Zentrale Logo lang

Globale Trends wie Nachhaltigkeit und Klimaschutz, Digitalisierung und technischer Fortschritt verändern die globale Energielandschaft. Dabei verändern sich auch die Bedürfnisse der Kunden. So entsteht eine neue Energiewelt – dezentral, grün und vernetzt.

Die Geschäftsbereiche von E.ON spiegeln die globalen Energietrends wider:

  • Die Entwicklung der herkömmlichen Verteilnetze von gestern hin zu intelligenten Energienetzen von morgen
  • Die steigende Nachfrage nach innovativen Kundenlösungen
  • Das weltweite Wachstum der Erneuerbaren Energien

E.ON bietet Lösungen für die neue Energiewelt. Der Fokus liegt dabei klar auf den Kunden – Privatkunden und Familien, kleine und mittlere Unternehmen sowie Städte und Gemeinden.


Kennzahlen

Name: E.ON SE
Branche: Energieversorgung
Umsatz: 60.944 Mio. Euro (2020)
Mitarbeiter: 78.126 (Stand: 31. Dezember 2020)
Sitz: Essen
Gründungsjahr: 2000

Quelle: E.ON SE

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Kundenbeziehungsmanagement, Marktchancen, Wasseraktivitäten
Ökologie Klimastrategie, Stromproduktion, Stromübertragung und -verteilung
Soziales Humankapitalentwicklung, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Stakeholderengagement

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement von E.ON

Kachel E.ON Nachhaltigkeitsbericht
Kachel Klimastrategie
Kindergie-Wende

E.ON bei UmweltDialog

  • Pionierregion der Wasserstoffwirtschaft

    Pionierregion der Wasserstoffwirtschaft

    Das Ruhrgebiet als Pionierregion der Wasserstoffwirtschaft: Acht Unternehmen und Institutionen entwickeln einen sektorenübergreifenden Bebauungsplan für Wasserstoffinfrastruktur und -produktion. Die Region soll schneller, vernetzter und nachhaltiger die grüne Transformation vorantreiben.

  • Berlins versteckte Energiequelle

    Berlins versteckte Energiequelle

    E.ON, SIGNA Real Estate und die Berliner Wasserbetriebe starten am Ostbahnhof die Energiewende von unten: Aus der ehemaligen „Galeria Kaufhof“-Filiale in der Berliner Koppenstraße ist ein modernes Bürogebäude entstanden, das jetzt nachhaltig mit Wärme und Kälte aus Abwasser versorgt wird. Möglich macht dies ein 200 Meter langer Wärmetauscher im Abwasserkanal neben dem Gebäude.

  • Städte und Quartiere im (Klima-) Wandel

    Städte und Quartiere im (Klima-) Wandel

    Immer mehr Menschen leben weltweit in Städten. Wie lässt sich das Leben dort in Zukunft unter den Bedingungen des Klimawandels nachhaltig gestalten? Wir stellen wichtige Herausforderungen und Chancen, Pioniere und Akteure vor.

  • Was der „Digitale Zwilling“ über die Heizung der Zukunft verrät

    Was der „Digitale Zwilling“ über die Heizung der Zukunft verrät

    Wie können Gebäude in der Zukunft klimafreundlicher beheizt werden? Das hat E.ON gemeinsam mit den Stadtwerken Essen analysiert. Dazu wurde eigens ein „Digitaler Zwilling“ der Stadt Essen erstellt, und es wurden verschiedene Szenarien durchgespielt. Das Ergebnis: Vorhandene Gasbrenner sollten mit grünem Gas weiterbetrieben werden. Sonst wird es für die Verbraucher zu teuer.

  • E.ON: gemeinsames Klimaschutz-Projekt für nachhaltiges Brauen

    E.ON: gemeinsames Klimaschutz-Projekt für nachhaltiges Brauen

    Ein zukunftsweisendes Projekt zum Klimaschutz haben jetzt drei traditionsreiche Unternehmen an Rhein und Ruhr auf den Weg gebracht. Geplant ist, industrielle Abwärme von thyssenkrupp Steel durch eine neue, von E.ON gemanagte Dampfübernahmeleitung in die König-Brauerei zu führen, um so die für die Brauereiprozesse benötigte thermische Energie bereitzustellen.

  • ADAC und E.ON kooperieren bei Elektromobilität

    ADAC und E.ON kooperieren bei Elektromobilität

    E.ON und die ADAC SE starten eine Zusammenarbeit, um die Elektromobilität in Deutschland gemeinsam schneller voranzubringen. Ziel der Partnerschaft ist es, die Mitglieder des Automobilclubs mit passenden, preisgünstigen Ladelösungen für zu Hause zu versorgen.

  • E.ON unterstützt EU-Plan „Fit for 55“

    E.ON unterstützt EU-Plan „Fit for 55“

    Im Zuge der Vorbereitung der EU-Kommission auf die Vorlage des Gesetzespakets „Fit for 55“ hat die European CEO Alliance politische Empfehlungen herausgegeben, die einen progressiven und ehrgeizigen Vorstoß zur Erreichung der Klimaneutralität unterstützen. Die Bekämpfung des Klimawandels erfordert eine enge Zusammenarbeit zwischen dem öffentlichen Sektor und der Industrie, teilte die Allianz nach ihrem Treffen Anfang Juli in Paris mit.

 
 
 
 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

 
 
Facebook
Xing
Pinterest
Instagram
 
 
 

Nachhaltige Produkte und Lösungen von E.ON

Kachel Nachhaltige Energielösungen
Kachel Smart Home
Kachel E-Mobility

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche