16.06.2019
Logo DNV GL mit Weißrand.

DNV GL ist ein globales Unternehmen für Qualitätssicherung und Risikomanagement. Geleitet von dem Ziel, Leben, Eigentum und Umwelt zu schützen, hilft DNV GL seinen Kunden dabei, die Sicherheit und Nachhaltigkeit zu steigern. DNV GL bietet Klassifikation und technische Sicherheit sowie Software und unabhängige Expertenberatung für die Schiffs-, Öl- und Gas- sowie für die Energiebranche an. Darüber hinaus bietet DNV GL Zertifizierungs- und Supply-Chain-Services für Kunden aus vielen weiteren Branchen an. Mit mehr als 150 Jahren tiefgreifender Erfahrung unterstützt DNV GL heute Kunden in mehr als 100 Ländern dabei, die Welt sicherer, smarter und umweltfreundlicher zu gestalten.

Als eine der weltweit führenden Zertifizierungsgesellschaften unterstützt DNV GL Unternehmen mit Services in den Bereichen Zertifizierung, Verifizierung, Assessments und Trainings dabei, die Leistungsfähigkeit ihrer Prozesse, Produkte, Mitarbeiter, Anlagen und der gesamten Lieferkette zu gewährleisten. DNV GL arbeitet partnerschaftlich mit seinen Kunden daran, ihre Geschäftstätigkeiten nachhaltig zu gestalten und Vertrauen bei ihren Interessengruppen aufzubauen.

Kennzahlen

Name: DNV GL
Branche: Zertifizierungs- und Prüfbranche
Mitarbeiter: 13.200 (2017)
Sitz: Oslo, Norwegen
Gründungsjahr: 1864

Quelle: DNV GL

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Codes of Cunduct, Compliance, Korruption und Bestechung
Ökologie Umweltpolitik, Umweltmanagement, Umweltberichterstattung, betriebliche Ökoeffizienz
Soziales Personalentwicklung, Arbeitspraktiken, Menschenrechte, Talentgewinnung und -bindung

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement von DNV GL

Nachhaltigkeit bei DNV GL
Guatemala Projekt
Kindergie-Wende

CSR-Nachrichten von und über DNV GL

DNV GL bei UmweltDialog
  • „Wie bei allen Betrügereien steht der finanzielle Vorteil im Vordergrund“

    „Wie bei allen Betrügereien steht der finanzielle Vorteil im Vordergrund“

    Lebensmittelfälschungen sind ein lukratives Geschäft. Sie schaden nicht nur der europäischen Wirtschaft, sondern können auch Menschen gefährlich werden. Beispielsweise bei unzureichender Kennzeichnung der Inhaltsstoffe. DNV GL setzt sich für eine lückenlose Rückverfolgbarkeit und Transparenz der Produkte ein, um Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten. Wie, das erklärt uns Dr. Barbara Hase, Country Sales Manager Germany von DNV GL Business Assurance, im Interview.

  • Internationaler Standard für Wassermanagement: zweite Version

    Internationaler Standard für Wassermanagement: zweite Version

    Die Bekämpfung der globalen Wasserrisiken und der verantwortungsvolle Umgang mit Wasser ist das Ziel der Alliance for Water Stewardship (AWS), einer mitgliedergeführte Nichtregierungsorganisation (NGO), deren Teilnehmer aus unterschiedlichen Sektoren wie Wirtschaft, Forschung oder Zivilgesellschaft kommen. Zu diesem Zweck entwickelte die AWS den International Water Stewardship Standard (AWS Standard), der erstmals vor fünf Jahren veröffentlicht wurde. Im März erschien die zweite Version.

  • EU ruft Blockchain Initiative ins Leben

    EU ruft Blockchain Initiative ins Leben

    DNV GL gehört zu den Gründungsmitgliedern von INATBA, der International Association of Trusted Blockchain Applications mit Sitz in Brüssel. Die INATBA ist eine neue von der Europäischen Union unterstützte Organisation, welche die Entwicklung und Implementierung der Blockchain- und Distrubuted Ledger-Technologie (DLT) vorantreiben und auf ein neues Level bringen will.

  • Rückenwind für Managementsysteme im Top-Management

    Rückenwind für Managementsysteme im Top-Management

    Im Jahr 2015 hat die ISO überarbeitete Managementsystemstandards für Qualität und Umwelt veröffentlicht. Seit September 2018 sind diese verpflichtend. Nun untersucht DNV GL im Rahmen der Umfragereihe ViewPoint, wie Unternehmen die spezifischen Normanforderungen im Vergleich zu dem, was sie vor drei Jahren geplant hatten, tatsächlich umgesetzt haben und was es ihnen gebracht hat.

  • Topf Secret - Hygieneberichte aus Gastronomie

    Topf Secret - Hygieneberichte aus Gastronomie

    Foodwatch hat mit der Initiative „FragdenStaat“ eine Plattform ins Leben gerufen, auf der Verbraucher zukünftig mit wenigen Klicks Hygieneberichte zu gastronomischen Betrieben einsehen können. Das Portal „Topf Secret“ nutzt die Auskunftspflicht der Behörden auf Basis des Verbraucherinformationsgesetzes. Allerdings sorgt die vereinfachte Möglichkeit zum Anprangern auch für Kritik.

  • Energieauditpflicht für große Unternehmen

    Energieauditpflicht für große Unternehmen

    Gemäß EDL-G sind alle großen Unternehmen bis Anfang Dezember 2015 verpflichtet gewesen ein Energieaudit durchzuführen. Danach muss es mindestens alle vier Jahre wiederholt werden. Die Notwendigkeit entfällt, wenn rechtzeitig ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 oder ein Umweltmanagementsystem nach EMAS eingerichtet worden ist.

  • Transparente Lieferketten in der Fischindustrie durch Blockchain

    Transparente Lieferketten in der Fischindustrie durch Blockchain

    Blockchain könnte die Transparenz des Aquakultursektors erhöhen, indem es die Möglichkeit bietet, die gesamte Fischlieferkette zu verfolgen. Laut eines neuen Reports von DNV GL und Deloitte könnten die Daten "Köder bis zum Teller" in einer öffentlich zugänglichen Blockchain gespeichert werden. Dadurch könnten Bedenken hinsichtlich der Nachhaltigkeit und Lebensmittelsicherheit verringert werden.

 
 

Twitter

 
 
 

YouTube

 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

Managementsystem-Zertifizierung
Blickpunkt DNV GL Seminare und Trainings
Kachel Digitale Services
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche