15.12.2019
Bayer Werk und Logo langzoom
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Ernährung und hochwertige Materialien. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen.

Kennzahlen

Name: Bayer AG
Branche: Chemie
Umsatz: weltweit 35 Mrd. € (2017)
Mitarbeiter: weltweit 99.820 (Stand: 31.12.2017)
Sitz: Leverkusen
Gründungsjahr: 1863

Quelle: Bayer AG

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Corporate Governance, Innovationsmanagement, Risiko- und Krisenvorsorge, Lieferkettenmanagement
Ökologie Umweltreporting, Klimastrategie, Ressourceneffizienz, Produktverantwortung
Soziales Mitarbeiterentwicklung, Berufliche Gesundheits- und Sicherheitsstandards, Talentmanagement

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement von Bayer

Integrierter Geschäftsbericht.
Kachel Aspirin Social Innovation Award
Aufklärung Prostatakrebs

CSR-Nachrichten von und über Bayer

Bayer bei UmweltDialog
  • Bayer fördert nachhaltige Methoden im Kartoffelanbau

    Bayer fördert nachhaltige Methoden im Kartoffelanbau

    Bayer CropScience und Farm Frites haben eine Food-Chain-Partnership-Initiative gestartet, mit der in den Niederlanden und Belgien nachhaltige landwirtschaftliche Praktiken realisiert werden sollen. Ziel der Partnerschaft ist die Unterstützung eines praxisgeleiteten Ansatzes, der Kartoffelbauern bei der Umsetzung wertbringender nachhaltiger Anbaumethoden in ihren jeweiligen Agrarbetrieben hilft. Dadurch soll die Umweltverträglichkeit der landwirtschaftlichen Produktion erhöht werden, damit der Kartoffelanbau langfristig attraktiv bleibt.

  • Bayer auf dem Weg zum reinen Life-Science-Unternehmen

    Bayer auf dem Weg zum reinen Life-Science-Unternehmen

    Das Geschäftsjahr 2014 stand für die Bayer AG im Zeichen des Wandels: Ein Jahr nach dem 150-jährigen Jubiläum richtet das Unternehmen den Fokus künftig auf die Life-Science-Geschäfte HealthCare und CropScience. Darüber informiert der jetzt veröffentlichte integrierte Geschäftsbericht, in dem Bayer seit 2013 seine jährliche Finanz- und Nachhaltigkeitsberichterstattung zusammenfasst. UmweltDialog stellt die wichtigsten Fortschritte in den Geschäftsbereichen Gesundheit und Agrarwirtschaft vor.

  • „Ohne Ehrenamt kein Profifußball“

    „Ohne Ehrenamt kein Profifußball“

    Aus seiner wirtschaftlichen Bedeutung und immensen Popularität heraus erwächst für den Profifußball auch eine große gesellschaftliche Verantwortung. Im Gespräch mit UmweltDialog erklären Jörg Kappenhagen, Leiter des Bereichs „Soziales Engagement“ bei Bayer 04 Leverkusen, und Bayer-04-Kommunikations-Direktor Meinolf Sprink was heute von Profifußballclubs erwartet wird und was der Fußball für die Förderung von Bildung und Inklusion leisten kann.

  • Countdown für beispiellosen Flug – Hightech-Werkstoffe an Bord

    Countdown für beispiellosen Flug – Hightech-Werkstoffe an Bord

    Der Countdown läuft für ein visionäres Vorhaben: In wenigen Wochen startet das Zukunftsflugzeug Solar Impulse seine Erdumrundung – angetrieben nur mit Sonnenenergie und unterstützt durch Hightech-Werkstoffe. Einzelheiten der historischen Reise wurden von den Piloten und Mitbegründern des Projekts, Bertrand Piccard und André Borschberg, jetzt in Abu Dhabi am Persischen Golf bekannt gegeben, wo das Flugzeug auch starten wird. An Bord sind innovative Produkte und Lösungen von Bayer MaterialScience, die den Flieger besonders leicht und energieeffizient machen, darunter ein neuartiges und hocheffizientes Dämmmaterial für das Cockpit.

  • Bayer-Stiftung: 280.000 Euro für Sozialprojekte

    Bayer-Stiftung: 280.000 Euro für Sozialprojekte

    Die Bayer-Sozialstiftung stellt im Rahmen der neuen Förderrunde des Ehrenamtsprogramms, das sie anlässlich des 150-jährigen Bestehens von Bayer im Jahr 2013 erstmals allen Mitarbeitern weltweit anbot, eine Fördersumme von insgesamt knapp 280.000 Euro zur Verfügung. Sie ermöglicht dadurch die Umsetzung innovativer Ideen zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung, Erhöhung der Bildungschancen und Linderung sozialer Not. Seit 2007 rief die Stiftung durch Anschubfinanzierungen in einer Gesamthöhe von rund 1,6 Millionen Euro damit bereits 433 Projekte in 59 Ländern ins Leben.

  • Mio-Spende für Ebola-Patienten

    Mio-Spende für Ebola-Patienten

    Bayer erweitert seine Hilfe für die Ebola-Patienten in Liberia und Sierra Leone: Das Unternehmen stockt die bisherige Medikamenten-Spende um weitere Lieferungen des Antibiotikums Ciprofloxacin im Wert von über einer Million Euro auf. Mit dem Medikament kann zwar die Ebola-Erkrankung als solche nicht bekämpft werden, aber lebensbedrohliche, bakterielle Folgeinfektionen. Die Verteilung an zwei Kliniken in Monrovia, der Hauptstadt Liberias, sowie Gesundheitsstationen in der Umgebung erfolgt über die Hilfsorganisation "action medeor - Das Medikamentenhilfswerk".

  • Bayer überprüft Nachhaltigkeit bei Lieferanten

    Bayer überprüft Nachhaltigkeit bei Lieferanten

    Kinderarbeit und Korruption verhindern, gerechte Löhne zahlen und die Umwelt schonen: Das sind vier der ethischen Prinzipien, die Bayer in einem Verhaltenskodex für seine Lieferanten festgeschrieben hat. Das Leverkusener Pharmaunternehmen belässt es aber nicht bei unverbindlichen Zusicherungen, die Geschäftspartner müssen vielmehr die Einhaltung der Regeln verpflichtend bestätigen, und es wird überprüft, ob die Unternehmen die Regeln auch wirklich befolgen.

  • Bayer: Innovative Lösungen für eine nachhaltige Landwirtschaft

    Bayer: Innovative Lösungen für eine nachhaltige Landwirtschaft

    Bayer CropScience ist optimistisch für die Entwicklung der Agrarmärkte und will erheblich investieren, um neue Lösungen für eine nachhaltige Landwirtschaft zu liefern. Im belgischen Huldenberg hat Bayer CropScience jetzt die erste „Bayer ForwardFarm“ eingeweiht. Auf dem landwirtschaftlichen Betrieb „Hof ten Bosch“ von Jan und Josse Peeters kommen verschiedenste Interessengruppen zusammen, um sich über landwirtschaftliches Know-how auszutauschen und Partnerschaften zu schließen.

 
 

Twitter

 
 
 

YouTube

 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

Nachhaltige Produkte und Lösungen bei Bayer

Kachel Forschung für Nachhaltigkeit
Kachel Unterstützung Kleinbauern
Kachel Digitale Landwirtschaft

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche