19.09.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

06.09.2019

Menschenrechte

Neues Anti-Sklaverei-Reporting- und Risikomanagement-Tool

iPoint-systems hat eLRT Lite veröffentlicht, ein frei zugängliches, Excel-basiertes B2B-Berichts-Tool, das Unternehmen bei der Einhaltung weltweiter Gesetze zur Bekämpfung des Menschenhandels und der modernen Sklaverei unterstützt. Das Template erleichtert die Sammlung, Analyse, Kommunikation und Berichterstattung der relevanten Informationen über Anti-Sklaverei-Maßnahmen.

Neues Anti-Sklaverei-Reporting- und Risikomanagement-Tool

Abdeckung acht globaler Gesetze und Handelsabkommen

eLRT Lite ist eine vereinfachte Version des electronic Labor Rights Template (eLRT), einem im November 2016 veröffentlichten Branchenstandard. Es basiert auf acht neueren Gesetzen und Handelsvereinbarungen, die sich an den Privatsektor richten, darunter die EU-CSR-Richtlinie, der U.K. Modern Slavery Act, die US Federal Acquisition Regulation und der US Countering America's Adversaries Through Sanctions Act. Die gesetzlichen Verpflichtungen wurden in 14 Kernfragen übersetzt, die eLRT Lite nutzende Unternehmen anwenden können, um Daten aus ihren globalen Lieferketten zu sammeln. Das Template ist nach dem international anerkannten fünfstufigen Due-Diligence-Framework der OECD aufgebaut.

Risikomanagement-Tool 

eLRT Lite kann in allen Branchen und Lieferketten eingesetzt werden, um Risiken im Zusammenhang mit Menschenhandel und moderner Sklaverei zu identifizieren und zu minimieren.

„eLRT Lite ist ein branchenunabhängiges, Compliance-orientiertes Template, das die aktuellen gesetzlichen Anforderungen abdeckt und sich mit Risiken der modernen Sklaverei befasst, mit denen viele Unternehmen auf der ganzen Welt konfrontiert sind. Die Lite-Version wurde, wie der Name schon sagt, gestrafft, um die Kommunikation wesentlicher, bekannter Informationen über Maßnahmen zur Bekämpfung der Sklaverei in den Lieferketten zu erleichtern,“ sagt Dr. Chris Bayer, Principal Investigator bei Development International und Architekt des ursprünglichen eLRT-Tools.

Anzeige

Feldversuche mit Industrie-Stakeholdern

Um seine Sensibilität, Robustheit und Reaktionsfähigkeit in Bezug auf aktuelle Berichtsanforderungen und risikobehaftete Arbeitspraktiken zu gewährleisten, wurde eLRT Lite von Experten und Praktikern aus dem Privatsektor gründlich getestet. 

„Durch die enge Zusammenarbeit mit mehreren Interessengruppen/Stakeholdern aus der Industrie konnten wir die Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit von eLRT Lite verbessern,“ sagt iPoint-CEO Jörg Walden. „Unser pragmatischer, benutzerzentrierter Ansatz beinhaltet das Angebot von Softwarelösungen, die den Geschäftsanforderungen unserer Kunden entsprechen und gleichzeitig vollständig auf die aktuellen gesetzlichen und marktspezifischen Anforderungen ausgerichtet sind,“ fügt er hinzu.

Standard-Tool zur Einhaltung von Anti-Sklaverei- und Anti-Menschenhandels-Anforderungen

Für Jörg Walden „ist eLRT Lite so konzipiert, um das Standard-Reporting-Tool zur Einhaltung von Anti-Sklaverei und Anti-Menschhandels-Anforderungen in allen Branchen zu werden, in denen Waren oder Dienstleistungen eine Rolle spielen".

„Ich freue mich sehr über die Veröffentlichung von eLRT Lite,“ betont Tolga Yaprak, Senior Consultant bei iPoint und verantwortlich für die Entwicklung von eLRT Lite. „Die Marktnachfrage war zwar der Hauptgrund für die Entwicklung dieses benutzerfreundlichen, kostenlosen Tools, aber es war auch die richtige Entscheidung. Deshalb bin ich nicht nur sehr stolz auf unser Team hier bei iPoint und auf unsere externen Stakeholder. Ich bin auch sehr stolz, Teil einer so wichtigen Initiative zu sein. Mit diesem Tool kann iPoint seine langjährige Erfahrung mit globalen Datenerfassungs- und Risikomanagementlösungen nutzen, um zur Beseitigung von Zwangsarbeit, moderner Sklaverei und Menschenhandel beizutragen.“

Ressourcen

Die Excel-basierte Vorlage steht auf der Website www.elrt.org zum kostenlosen Download zur Verfügung. Parallel dazu entwickelt die iPoint-systems gmbh ein Cloud-basiertes eLRT-Modul als Teil ihres Supply Chain Stewardship Solutions Portfolios mit diversen Features und Funktionen zur Automatisierung der Sammlung, Analyse, Verwaltung und Berichterstattung der relevanten Anti-Menschenhandels- und Anti-Sklaverei-Daten. iPoints integrierte Plattform bietet effizientes und automatisiertes Prozessmanagement, einen einheitlichen Austausch von Compliance- und Sustainability-Daten sowie die Rückverfolgbarkeit von Daten aus Ihrer gesamten Wertschöpfungskette.

Quelle: UD/cp
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche