22.10.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Entwicklungshilfe Alle Artikel >
 
  • Entwicklungshilfe

    17.06.2018  Warum Heimatüberweisungen besser werden müssen

    Noch nie lebten so viele Menschen auf der Welt außerhalb des Landes, in dem sie geboren sind. Mehr als 250 Millionen Menschen weltweit sind Migranten. Und sie alle lassen Familienangehörige und Freunde zurück, wenn sie ihre Heimat verlassen. Durch regelmäßige Geldtransfers in ihre Heimat unterstützen Migranten weltweit ihre Familien.

    »
  • Frauenpower dank Mikrokrediten - Äthiopiens starke Frauen
    Entwicklungshilfe

    15.05.2018  Frauenpower dank Mikrokrediten - Äthiopiens starke Frauen

    Damit sich Frauen eine eigene Existenz in ihrer Heimat aufbauen können, verhilft ihnen die Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe zur Aufnahme von Mikrokrediten. In Schulungen erhalten die Frauen Grundkenntnisse in Buchhaltung und bei der Erstellung eines Businessplans. Bis heute hat Menschen für Menschen dafür gesorgt, dass über 26.000 Frauen in Äthiopien einen Mikrokredit erhalten haben und sich selbständig machen konnten. Über 5.000 Frauen haben an handwerklichen Ausbildungskursen etwa in Töpfern, Schneidern oder Weben teilgenommen.

    »
  • Kooperation für bezahlbare Impfstoffe
    Entwicklungshilfe

    04.05.2018  Kooperation für bezahlbare Impfstoffe

    Merck hat jetzt eine Partnerschaft mit dem Jenner Institute der Universität Oxford angekündigt, um robustere und skalierbare Herstellungsprozesse für Impfstoffe zu entwickeln. Diese Partnerschaft sowie Pläne zur Entwicklung einer Impfstoff-Produktionsanlage in Ghana sind nur die neuesten Beiträge des Unternehmens zu dem übergeordneten Ziel, durch erschwinglichere und leichter verfügbare Impfstoffe die Gesundheit der Menschen weltweit zu verbessern.

    »
  • Südwind kritisiert Entwicklungs-Zusammenarbeit
    Entwicklungshilfe

    23.04.2018  Südwind kritisiert Entwicklungs-Zusammenarbeit

    Der Entwicklungsausschuss der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat gestern die aktuellen Zahlen zur öffentlichen Entwicklungszusammenarbeit (ODA) bekannt gegeben. Ganz im Gegensatz zu Ländern wie Schweden, Luxemburg, Norwegen, Dänemark oder Großbritannien ist Deutschland dem international vereinbarten Ziel, 0,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Entwicklungszusammenarbeit auszugeben, erneut nicht nachgekommen.

    »
  • Merck und IDF klären gemeinsam über Diabetes auf
    Entwicklungshilfe

    13.04.2018  Klose, Ulrich Merck und IDF klären gemeinsam über Diabetes auf

    Immer mehr Menschen leiden an Diabetes. Die „International Federation of Diabetes“ (IDF) und das Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck wollen mit gemeinsamen Aktivitäten das Bewusstsein für die Gefahren der „Zuckerkrankheit“ erhöhen. Das Augenmerk richtet sich dabei vor allem auf Entwicklungs- und Schwellenländer. – Von Ulrich Klose –

    »
  • Entwicklungshilfe

    20.03.2018  P&G unterstützt weiterhin METRO Wasserinitiative

    Mit dem Children’s Safe Drinking Water-Programm setzt sich der Konsumgüterhersteller Procter & Gamble (P&G) bereits seit 2004 dafür ein, hilfsbedürftigen und in Not geratenen Familien und insbesondere Kindern rund um den Globus Zugang zu sauberem Trinkwasser zu sichern. In Zusammenarbeit mit dem U.S. Center for Disease Control and Prevention haben P&G Wissenschaftler die sogenannten P&G Purifier of Water Packs entwickelt, die verunreinigtes Wasser zu sauberem Trinkwasser aufbereiten. Bis zum Jahr 2020 plant P&G so insgesamt 15 Milliarden Liter sauberes Wasser für Menschen in Not bereitzustellen.

    »
  • Wie das Engagement von KYOCERA das Leben von Tausenden in Kenia verbessert
    Entwicklungshilfe

    15.03.2018  Knoop, Milena Wie das Engagement von KYOCERA das Leben von Tausenden in Kenia verbessert

    Ganz ohne Papier kommt auch das modernste Büro nicht aus. Drucken und Kopieren benötigt Strom. Aber auch zum Beispiel bei der Produktion oder dem Transport der Systeme und Toner wird CO2 verursacht. KYOCERA hat deshalb gemeinsam mit der gemeinnützigen Klimaschutzorganisation myclimate das Klimaschutzprogramm PRINT GREEN ins Leben gerufen. Was es damit auf sich hat, erläutern Daniela Matysiak, CSR-Beauftragte bei KYOCERA Document Solutions Deutschland, und Dr. Anna Rheinlaender, Projektleiterin von myclimate Deutschland, im Gespräch mit UmweltDialog. – Von Milena Knoop –

    »
  • Äthiopien: Neue Partnerschaft im Kampf gegen Bilharziose
    Entwicklungshilfe

    05.01.2018  Äthiopien: Neue Partnerschaft im Kampf gegen Bilharziose

    Merck hat zum Ende letzten Jahres offiziell ein auf drei Jahre ausgelegtes Partnerschaftsabkommen mit der NALA Foundation unterzeichnet. Ziel ist es, das Bewusstsein für Bilharziose in Äthiopien zu stärken. Die NALA Foundation ist eine Nichtregierungsorganisation und bekämpft die Ursachen von vernachlässigten Tropenkrankheiten.

    »
  • Nespresso investiert in ehemalige Konfliktgebiete Kolumbiens
    Entwicklungshilfe

    08.12.2017  Nespresso investiert in ehemalige Konfliktgebiete Kolumbiens

    Nespresso weitet sein Kaffeeanbauprogramm auf mehrere ehemalige Konfliktregionen in Kolumbien aus. Dieser Schritt ist Teil einer Investition von insgesamt rund 50 Millionen US-Dollar für die nachhaltige Produktion von Qualitätskaffee. Damit setzt Nespresso den langfristigen Einsatz für kolumbianischen Kaffee fort und weitet das Programm aus.

    »
  • Deutschland braucht eine zeitgemäße Entwicklungspolitik
    Entwicklungshilfe

    22.11.2017  Deutschland braucht eine zeitgemäße Entwicklungspolitik

    Als Vorreiter für eine gerechte Weltordnung im Sinne der UN-Nachhaltigkeitsagenda 2030 hat die amtierende Bundesregierung bisher keine gute Figur gemacht. Die Bildung einer neuen Regierung bietet die Chance, hier endlich Zeichen zu setzen. Dies ist das Fazit des neuen "Kompass 2030".

    »
  • Merck entwickelt Impfstoffe gegen unerforschte Krankheiten
    Entwicklungshilfe

    01.09.2017  Merck entwickelt Impfstoffe gegen unerforschte Krankheiten

    Das Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck ist eine strategische Allianz mit dem Baylor College of Medicine in Texas und dessen Partner zur Produktentwicklung von Impfstoffen, dem Texas Children´s Hospital for Vaccine Development, eingegangen. Gegenstand der Allianz ist die Erforschung und Entwicklung von Impfstoffen für bisher vernachlässigte oder neu auftretende Infektionskrankeiten.

    »
  • NORMA Group verbessert Wasserversorgung in ländlichen Gebieten Brasiliens
    Entwicklungshilfe

    04.08.2017  NORMA Group verbessert Wasserversorgung in ländlichen Gebieten Brasiliens

    Die NORMA Group, ein internationaler Marktführer für hochentwickelte Verbindungstechnologie, hat gemeinsam mit der Kinderhilfsorganisation Plan International ein Sozialprojekt in Brasilien gestartet. Ziel ist es, die Lebensbedingungen in den ländlichen Regionen von Codó im Nordosten des Landes zu verbessern. Ab Herbst 2017 erhalten 200 Familien im Bundesstaat Maranhão durch den Neubau und die Instandsetzung von Trinkwasseranlagen Zugang zu sauberem Wasser.

    »
  • Bayer fördert hochwertiges Gemüsesaatgut in Äthiopien
    Entwicklungshilfe

    18.07.2017  Bayer fördert hochwertiges Gemüsesaatgut in Äthiopien

    Bayer verlängert die Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Organisation Fair Planet im Rahmen des Projekts “Bridging the Seed Gap” um vier Jahre. Das Projekt schafft über den Zugang zu qualitativ hochwertigem Gemüsesaatgut neue Anbaumöglichkeiten für Kleinbauern in Äthiopien. Der Vertrag wurde heute auf dem Vegetable Seed Campus von Bayer in Nunhem, Niederlande, unterzeichnet.

    »
  • Studie zur Rolle der Privatwirtschaft in Entwicklungsländern
    Entwicklungshilfe

    11.07.2017  Studie zur Rolle der Privatwirtschaft in Entwicklungsländern

    Kakaobauern und Kakaobäuerinnen in Westafrika, die von dem Erlös ihres angebauten Kakaos nicht leben können, Waldrodungen für Palmölplantagen in Indonesien oder unmenschliche Arbeitsbedingungen auf den Bananenplantagen in Lateinamerika – zahlreiche Beispiele belegen, welch negative Auswirkungen das Streben der Privatwirtschaft nach andauernder Profitsteigerung verursachen kann. Gleichzeitig wirbt die Bundesregierung für mehr Investitionen von Privatbanken und Unternehmen aus Deutschland in arme Entwicklungsländer.

    »
  • Procter & Gamble setzt Spendenaktion für „Children‘s Safe Drinking Water“ fort
    Entwicklungshilfe

    07.06.2017  Procter & Gamble setzt Spendenaktion für „Children‘s Safe Drinking Water“ fort

    Um hilfsbedürftigen und in Not geratenen Familien und insbesondere Kindern rund um den Globus Zugang zu sauberem Trinkwasser zu sichern, dafür setzt sich der Konsumgüterhersteller Procter & Gamble (P&G) bereits seit 2004 mit dem Children’s Safe Drinking Water-Programm ein. In Zusammenarbeit mit dem U.S. Center for Disease Control and Prevention haben P&G Wissenschaftler die so genannten P&G Purifier of Water Packs entwickelt, die verunreinigtes Wasser zu sauberem Trinkwasser aufbereiten. Bis zum Jahr 2020 plant P&G so insgesamt 15 Milliarden Liter sauberes Wasser für Menschen in Not bereit zu stellen.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche