03.04.2020
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Entwicklungshilfe Alle Artikel >
 
  • Sauberes Wasser für eine ganze Stadt
    Entwicklungshilfe

    27.03.2020  Sauberes Wasser für eine ganze Stadt

    Viva con Agua und die Stiftung Menschen für Menschen machen gemeinsame Sache: Bis 2022 werden in der äthiopischen Kleinstadt Ijaji eine öffentliche Wasserversorgung für gut 20.000 Menschen sowie Sanitäranlagen an medizinischen und öffentlichen Einrichtungen entstehen.

    »
  • Ein Jahr nach Zyklon Idai
    Entwicklungshilfe

    23.03.2020  Ein Jahr nach Zyklon Idai

    Auch ein Jahr nach dem zerstörerischen Zyklon Idai sind Zehntausende Menschen in Mosambik massiv unterversorgt. Daher weitet die Caritas Wiederaufbauprojekte auf und appelliert zudem auf eine nachhaltigere Katastrophenhilfe. Des Weiteren verschärfen Überflutungen die Situation.

    »
  • Volle Solar-Kraft voraus für die Mbeya Trade School
    Entwicklungshilfe

    20.02.2020  Klose, Ulrich Volle Solar-Kraft voraus für die Mbeya Trade School

    Solartechnologie sorgt für nachhaltigen Fortschritt in einer Berufsschule im tansanischen Mbeya. Sie sichert die Stromversorgung, vor allem aber lernen die Auszubildenden dort ganz praktisch die Installation von Photovoltaikanlagen. Darüber hinaus bieten sie ihren Service sogar Kunden an. Elektroingenieur Kristian Macke reiste vor zwei Jahren unterstützt von Weidmüller für zwei Monate nach Mbeya und erlebte eine beeindruckende Zeit. – Von Ulrich Klose –

    »
  • Die vergessenen humanitären Krisen
    Entwicklungshilfe

    11.02.2020  Die vergessenen humanitären Krisen

    Ende Januar hat die Hilfsorganisation CARE ihren globalen Bericht „Suffering in Silence“ veröffentlicht. Dieser listet die zehn Krisen auf, die im vergangenen Jahr die wenigste internationale Medienberichterstattung erhielten. Das Fazit der Analyse: Krisen in Afrika erhielten 2019 die wenigste Aufmerksamkeit.

    »
  • Mehr als ein Viertel der Entwicklungshilfe bleibt in Geberländern
    Entwicklungshilfe

    16.09.2019  Mehr als ein Viertel der Entwicklungshilfe bleibt in Geberländern

    Mehr als 25 Prozent der von den wohlhabenden Ländern geleisteten Hilfsgelder werden nicht in den Entwicklungsländern eingesetzt. Die Erhöhung der Entwicklungshilfe in den vergangenen Jahren ist zudem vor allem auf höhere Ausgaben für Flüchtlinge in den Geberländern selbst zurückzuführen, belegt eine neue Studie von Entwicklungsexperten des MEDAM-Projekts.

    »
  • Autoakkus liefern Strom für Entwicklungsländer
    Entwicklungshilfe

    09.09.2019  Autoakkus liefern Strom für Entwicklungsländer

    Forscher der University of Warwick verwandeln alte Batterien aus Elektroautos in mobile kleine Energiespeicher, die vor allem in Entwicklungsländern abgelegene Gegenden mit Strom versorgen können. Die recycelten Akkus werden nämlich in Fahrzeugen oft schon ausgetauscht, wenn ihre Kapazität unter die 80-Prozent-Marke fällt. In ärmeren Gegenden lassen sich damit aber noch ein kleines Geschäft, eine Farm oder mehrere Haushalte betreiben.

    »
  • Sauberes Trinkwasser und Strom für Afrika
    Entwicklungshilfe

    12.08.2019  Sauberes Trinkwasser und Strom für Afrika

    Millionen von Haushalten in Ostafrika haben noch immer keinen Zugang zu Strom und sauberem Trinkwasser. Mit dem Einsatz von Solarenergie möchten dies die drei Gründer des Unternehmens „Sahay Solar Engineering“ Sebastian Zenz, Maximilian Spannagel und Max Pohl in Zukunft ändern.

    »
  • Besserer Zugang zu Saatgut in Äthiopien
    Entwicklungshilfe

    18.06.2019  Besserer Zugang zu Saatgut in Äthiopien

    Bayer hat sein Engagement für das Projekt „Bridging the Seed Gap“ für fünf Jahre verlängert. Das von der gemeinnützigen Organisation Fair Planet entwickelte Projekt erleichtert Kleinbauern den Zugang zu hochwertigem Gemüsesaatgut für den Anbau unter lokalen Anbaubedingungen.

    »
  • Blind und selbstbestimmt
    Entwicklungshilfe

    27.02.2019  Blind und selbstbestimmt

    Zum Welttag der sozialen Gerechtigkeit im Februar hat die CBM daran erinnert, dass Menschen mit Behinderungen in Entwicklungsländern oft ausgegrenzt sind und nicht wie alle anderen Menschen auch am wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

    »
  • Entwicklungshilfe allein wird die Migration kaum verringern
    Entwicklungshilfe

    16.01.2019  Entwicklungshilfe allein wird die Migration kaum verringern

    Kann Entwicklungshilfe die Migration eindämmen? Entgegen der vorherrschenden Meinung von Entwicklungsexperten zeigen neue Forschungsergebnisse, wie Entwicklungshilfe Migration tatsächlich reduzieren kann, wenn sie die öffentlichen Dienstleistungen verbessert. Sie ist jedoch nur einer von vielen Faktoren, die Migrationsentscheidungen beeinflussen.

    »
  • Caritas international fordert Umdenken bei der Katastrophenhilfe
    Entwicklungshilfe

    13.11.2018  Caritas international fordert Umdenken bei der Katastrophenhilfe

    Anlässlich des Tages der Katastrophenvorsorge fordert Caritas international eine Neuausrichtung der weltweiten Katastrophenhilfe: „Extreme Wetterereignisse wie Hurrikans oder Erdbeben werden erst deshalb zu Katastrophen, weil es Menschen gibt, die diesen Phänomenen schutzlos ausgeliefert sind“, betont Oliver Müller, der Leiter des Hilfswerks des Deutschen Caritasverbandes.

    »
  • EU zahlt weniger für Entwicklung
    Entwicklungshilfe

    25.10.2018  EU zahlt weniger für Entwicklung

    Zum ersten Mal seit fünf Jahren gehen die Ausgaben der Europäischen Union für die Entwicklungszusammenarbeit zurück. Das zeigt der AidWatch-Bericht 2018 des Europäischen Dachverbandes entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen Concord, der jetzt in Brüssel vorgestellt wurde.

    »
  • ALDI SÜD engagiert sich für Wasser
    Entwicklungshilfe

    25.09.2018  ALDI SÜD engagiert sich für Wasser

    Mit ALDI SÜD einfach Gutes tun: Als erster Lebensmitteleinzelhändler bietet der Discounter flächendeckend das natürliche Mineralwasser der Initiative Viva con Agua als Aktionsartikel an. Mit dem Kauf unterstützen Kunden Wasserprojekte auf der ganzen Welt. Erhältlich ist das Mineralwasser seit dem 8. September in den Sorten Laut (mit Kohlensäure) und Leise (ohne Kohlensäure). Der Preis für eine 0,5 Liter Flasche beträgt 49 Cent zuzüglich 25 Cent Pfand.

    »
  • Abwässer nutzen der Landwirtschaft
    Entwicklungshilfe

    11.09.2018  Abwässer nutzen der Landwirtschaft

    Eine verstärkte Nutzung menschlicher Abwässer in der Landwirtschaft lohnt sich. Das ist das Ergebnis einer Studie von Forschern der University of Illinois at Urbana-Champaign. Denn das Wasser aus Städten ist voller Nährstoffe, die als Dünger taugen. Gerade, wenn landwirtschaftliche Nutzflächen nahe an Ballungszentren liegen, würde es sich daher rechnen, Stickstoff und Co quasi direkt mit dem Wasser zu recyceln. Davon könnten speziell Entwicklungsregionen auch wirtschaftlich stark profitieren.

    »
  • Evonik Stiftung engagiert sich in Ostafrika
    Entwicklungshilfe

    24.08.2018  Evonik Stiftung engagiert sich in Ostafrika

    Im Rahmen des Projekts „20-20-20“ unterstützt die Westerwelle Foundation ein Gründerzentrum in Kigali, Ruanda. Das Zentrum in Ostafrika wird als zentrale Anlaufstelle für Existenzgründer und Start-ups konzipiert.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche